Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Grundkurs Digital Fotografieren Gebundene Ausgabe – Dezember 2006


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,93
6 gebraucht ab EUR 0,93
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
  • Verlag: Dpunkt Verlag; Auflage: 2. Aufl. (Dezember 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898643034
  • ISBN-13: 978-3898643030
  • Größe und/oder Gewicht: 24,6 x 19,6 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.116.494 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die Grundlagen und fortgeschrittenen Themen der digitalen Fotografie wie Kameratechnik, Bildkomposition, Bildbearbeitung und Bildverwaltung bringt Jürgen Gulbins auch in der 2., aktualisierten Auflage von Grundkurs Digital Fotografieren mit einem Schwerpunkt auf digitale Nachbearbeitung anschaulich und verständlich näher.

Jürgen Gulbins konzentriert sich auf die drei Schwerpunkte Hardware, also Kameras, Chips und Gehäuse, Know How zum Fotografieren sowie Software und Technik zur Bearbeitung mit Photoshop als Grundlage.

Gulbins beginnt mit der Kamera und dem Zubehör und stellt den Bildsensor, die Optik, Kameraprogramme bis hin zu Speichermedien, Taschen und Akkus vor -- ein Kapitel, das man sich vor jedem Kamerakauf genaustens durchlesen sollte, um nicht auf einfache Marketingbegriffe und -tricks hereinzufallen. Es folgt ein Kapitel zur Bildkomposition und eines zu fotografischen Szenen mit umfangreichen Tipps und Beispielen zu Porträts Tier- und Landschaftsfotografie, dem Einsatz von Blitz und der Technik von Panorama-Aufnahmen. Auch das Recht am eigenen Bild, durchaus Thema in der modernen Kopierwelt, erhält hier ein Unterkapitel. Als Schwerpunkt des Buches folgt die Bildbearbeitung en gros und en détail -- dieser Grundkurs basiert auf Photoshop, doch sind die Erkenntnisse auch durchaus auf andere Programme anwendbar. Zuletzt dann ein Kapitel zum Erfassen, Verwalten, Drucken und Präsentieren bevor dann im Anhang Tabellen mit Rasterweiten und Farbtemperaturen, ein Glossar und weitere Quellen zum Thema Fotografieren folgen.

Der Grundkurs Digital Fotografieren ist ein schönes und sehr professionelles Buch, das Anspruch und Umsetzung sauber in Deckung bringt. Lernen, Nachschlagen oder nur blättern, verkehrt kann man damit nichts machen. --Wolfgang Treß

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jürgen Gulbins ist seit Jahren als Fachbuchautor tätig, unter anderem zu IT-Themen wie Unix und Linux, Dokumenten-Management und Internet. Er hat sich aber auch im Design-Bereich einen Namen gemacht, etwa mit seinen Büchern zu FrameMaker und insbesondere mit seinem Klassiker "Mut zur Typografie". Mit dem Buch zur digitalen Fotografie möchte er ambitionierte Hobby-Fotografen ansprechen, die in die neue Technik einsteigen oder von der konvetionellen zur digitalen Fotografie wechseln möchten.

Neben der Technik wird deshalb das Thema Bildkomposition, Technik des Fotografierens, Bildbearbeitung sowie die nachfolgenden Schritte der Bildorganisation, Ausgabe und Präsentation behandelt. Dies alles wird für Fotoamateure verständlich dargestellt. Zahlreiche nützliche Hinweise auf Informationen und Programme im Internet sowie zu Fotodiensten machen das Buch zu einem praktischen Handbuch für die digitale Fotografie.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

63 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anna Trabold am 29. März 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Ich fotografiere schon einige Jahre und habe mich ziemlich intensiv mit der analogen Fotografie beschäftigt -- habe also nach einem Buch gesucht, das in die Digitalfotografie einführt, aber nicht auf die Dummies-Tour. Das ist mit diesem Buch meines Erachtens sehr gut gelungen. Es geht auf die Besonderheiten der Digitalfotografie ein, erklärt die Technik, zeigt aber auch die Effekte und Probleme des Belichtens auf einem Chip. Neben den technischen Erläuterungen fand ich aber die praktischen Aufnahmetips nützlich, Gestaltungs- und Beleuchtungsprinzipien, die eigentlich in jedes gute Fotobuch gehören, aber in den meisten Büchern fehlen. Den Bildbearbeitungsteil könnte man sich etwas ausführlicher wünschen, aber da ist man mit einem Photoshop-Buch (ein Klasse-Buch ist "Adobe Photoshop for Photographers" von Martin Evening) sowieso besser beraten. Gut fand ich auch das Kapitel über das Digitalisieren von analogen Altbeständen und über das Verwalten und Archivieren von Bildersammlungen. Vor allem ernsthafteren Fotoamateuren, die einen fundierten Einstieg in die Digitalfotografie suchen, kann ich das Buch sehr empfehlen,
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
48 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von freight_de am 14. Juni 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch behandelt grob drei große Themen:
- Zunächst werden auf 50 Seiten die technischen Grundlagen von digitalen Kameras erklärt. Hierzu wird nicht nurder CCD-Sensor, der Speicher oder Batterien behandelt, sondern auch die Blende, Verschlusszeit und vieles mehr.
- Weitere 50 Seiten beschreiben Grundlagen und geben Tipps von verschiedenen Aufnahmesituationen. Jürgen Gulbins versteht es hierbei, die Lust aufs Fotografieren zu wecken.
- Auf guten 100 Seiten geht es abschließend um die digitale Nachbearbeitung der Bilder, der Verwaltung und dem Drucken. Dabei wird dieses Thema nicht allgemein behandelt, sondern z.B. bei der Bildverarbeitung direkt auf Probleme eingegangen, die bei der digitalen Fotografie entstehen.
Fazit:
- Wer einen Einstieg in die digitale Fotografie sucht und besonderen Wert auf die digitale Nachbearbeitung legt, dem sei dieses Buch wärmsten Empfohlen.
- Möchte man allerdings mehr über das (digitale) Fotografieren an für sich lernen und weniger über den Umgang mit einer Bildverarbeitung, sollte man sich nach einem anderen Buch umschauen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Voss am 27. März 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe schon etliche Bücher über Digitalfotografie gelesen und bin neulich auf das Buch (Ausgabe 2004) von Jürgen Gulbins gestoßen (mehr durch Zufall). Der Autor schafft wirklich den schwierigen Spagat, Neulinge in die Thematik verständlich einzuführen, aber auch alten Hasen noch den einen oder anderen Anstoß hinsichtlich guter Bildgestaltung oder technischer Möglichkeiten zu offerieren.

Dabei scheut sich Gulbins auch nicht, auf weitere Literatur anderer Autoren zu Spezialbereichen der Fotografie zu verweisen, die sein vermitteltes Grundwissen noch weiter vertiefen können.

Und das alles zu einem Preis, der sich noch im akzeptablen Bereich bewegt (ich habe schon erheblich schlechtere Bücher gelesen, die mehr als doppelt so teuer waren).

Man merkt dem Mann einfach an, dass er weiß, vovon er schreibt. Seine Ausdrucksweise ist klar und verständlich, kein Fachchinesisch, das Einsteiger verschrecken würde. Ich rate aber jedem Käufer zu der aktuellen Auflage (von 2007), da sich die digitale Fototechnik sehr schnell fortentwickelt und daher einige Prognosen der ersten Auflage (2004) bereits überholt sind.

Das Buch wendet sich dabei sowohl an zukünftige Käufer von digitaler Fototechnik durch eine verständliche Einführung in die wichtigsten Kaufkriterien (was den einen oder anderen Fehlkauf vermeiden lässt), als auch an Besitzer (Bildkomposition) und ambitionierte Hobbyfotografen (Digitale Nachbearbeitung).

Fazit: Für Neulinge in der Digitalfotografie ein Muss, für Fortgeschrittene ein Soll, für Profis ein Kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Media-Mania am 6. März 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Jürgen Gulbins "Grundkurs Digital Fotografieren" ist eine gelungene und recht umfassende Einführung in die digitale Fotografie. Gelungen, weil sie es schafft die nötige Tiefe zu erreichen, um Konzepte verständlich zu vermitteln, sich aber kaum in nebensächlichen und uninteressanten Details verliert. Umfassend, weil sie tatsächlich von der Kameratechnik über Hinweise zum Kamerakauf bis zum Verwalten der Bilder die wichtigsten Elemente der digitalen Fotografie bespricht.

Lobenswert ist, neben den vielen Fotos (die allerdings für ein Buch über Fotografie selbstverständlich sein sollten) und dem Glossar (das auch selbstverständlich sein sollte), dass im Anhang weiterführende Literatur und Internetquellen genannt werden, die zur weiteren Auseinandersetzung anregen und dafür entsprechende Möglichkeiten bieten.

Es werden auch immer wieder Querverweise angegeben, so dass man zum Beispiel ein erwähntes Konzept, das an anderer Stelle beschrieben wurde, schnell dort nachschlagen kann. Das macht dieses Buch zu einem guten Nachschlagewerk, in dem man immer wieder Antworten auf seine Fragen findet. Gulbins drückt sich verständlich aus und hat eine angenehme Art und Weise zu schreiben.

Fazit: Ein praktisches Handbuch zum Nachschlagen, Auseinandersetzen und Schmökern, das sowohl für Neulinge als auch Umsteiger geeignet ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen