• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Bis auf den Grund des Oze... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Bis auf den Grund des Ozeans. "Sechs Jahre galt ich als hirntot. Aber ich bekam alles mit" Taschenbuch – 17. Mai 2000


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 3,09
74 neu ab EUR 9,99 11 gebraucht ab EUR 3,09

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Bis auf den Grund des Ozeans. "Sechs Jahre galt ich als hirntot. Aber ich bekam alles mit" + Schmetterling und Taucherglocke + Als ich unsichtbar war: Die Welt aus der Sicht eines Jungen, der 11 Jahre als hirntot galt
Preis für alle drei: EUR 26,88

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Herder; Auflage: 20 (17. Mai 2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3451048639
  • ISBN-13: 978-3451048630
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 1,4 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (50 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 54.684 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

78 von 80 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von daniklaehn@yahoo.de am 19. März 2001
Format: Taschenbuch
Selbst in einem Rehabilitationszentrum für Schädel-Hirn-Verletzte in der Förderung beschäftigt, stelle ich immer wieder fest, daß selbst "Fachleute" den meisten (Wach-)Koma-Patienten jegliches Erleben ihrer Umwelt absprechen. Das Buch von Julia Tavalaro beschreibt auf eindrückliche Weise die Qualen, die ein Mensch erlebt, der keine Möglichkeit bekommt, zu kommunizieren. Nach zwei Schlaganfällen gilt sie als hirntod. Nach 7-monatigem Koma erwacht sie völlig gelähmt, nur die Augen kann sie bewegen. Anfangs wird "mit ihr gemacht", das heißt, niemand- außer ihrer Familie- glaubt, daß sie noch irgendwelche Empfindungen hat, die es lohnt, zu berücksichtigen. Pflegehandlungen werden lieblos und grob ausgeführt, man ärgert sich gar über die Arbeit, die diese Patientin dem Personal macht.. Erst durch eine engagierte Ergotherapeutin und eine Sprachtherapeutin gelingt Julia der Weg "zurück ins Leben". Ein wunderbares Buch, das einem hilft,die Hoffnung zu behalten, um mit diesen Menschen, die in so scheinbar hoffnungslosen Situationen sind, weiter zu arbeiten !!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
70 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dorothea Wolf-Stiegemeyer am 23. Januar 2004
Format: Taschenbuch
Für die Autorin dieses Buches ist die einzige Möglichkeit der Kommunikation nach oben zu schauen, wenn sie ja sagen möchte. Diese Form der Verständigung wurde aber erst 6 Jahre nach ihrem Schlaganfall erkannt. Während dieser 6 Jahre galt sie als schwerstbehindert, als nichts-wahrnehmende hirntote Komapatientin. Aber sie war „nur" in ihrem nicht funktionstüchtigen Körper gefangen. Ihre Menschenwürde wurde nicht geachtet, sie als Person nicht anerkannt, da ihr Körper nicht die „normalen" Funktionen ausführte.
Das unfaßbare Schicksal von Julia Tavalaro wird jedoch mit einer solchen Energie und Lebenslust erzählt, dass die Schwere dieser Lebensphase einer eindrucksvollen und spannenden Erzählung weicht.
Dieser autobiographische Roman regt an über unsere herkömmlichen Formen der Kommunikation im Umgang mit sogenannten schwerstbehinderten Menschen nachzudenken und immer wieder nach der Person in dem veränderten Körper zu suchen.
Es ist auch eine Erinnerung daran, dass es immer noch Wunder gibt und dass es sich lohnt auf diese Wunder zu hoffen und zu warten!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
55 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 6. August 2001
Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist unglaublich. Ich habe es in kurzer Zeit durchgelesen, da es sehr spannend geschrieben ist und mich vom Thema her auch sehr interessierte. Das Buch beschreibt das Leben einer Frau, die sich nicht bewegen kann, nicht sprechen kann, von niemanden verstanden wird und einsam ist - und trotzdem meistert sie das Leben und ist am Ende auch noch recht zufrieden. Wir, die oft alles haben, was wir wollen, gesund sind und Freunde haben, fühlen uns nicht selten unzufrieden und werden depressiv. "Bis auf den Grund des Ozeans" schaffte es mir etwas zu lehren, was ich oft vergesse zu sein: nämlich zufrieden zu sein. Die Situation Julia Tavalaros zeigt, wie gut es uns eigentlich geht. Das Buch ging mir sehr nahe. Julia Tavalaro beschreibt ihre Gefühle und Erlebnisse eingehend. Damit bleibt es dem Leser nicht verwehrt sich in die Person Julia Tavalaros hineinversetzen zu können. Ich finde es äußerst bemerkenswert, wie diese Frau es schaffte, durchzuhalten und zu kämpfen. Sie ist ein wahres Vorbild!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 14. Juli 2002
Format: Taschenbuch
Wenn man sich vor Augen führt, wie unvorstellbar schwer und depremierend es sein muß, gefangen im eigenen Körper zu sein.
Wenn man sich ins Gedächnis ruft, was für ein Glücksgefühl es ist endlich GEHÖRT zu werden.
Jede Schwester und jeder Arzt, sollte dieses Buch lesen, um solchen Geschehnissen entgegen wirken zu können.

Ich war gefesselt und entsetzt zugleich. Von einer zur anderen Seite, erflehte ich den Augenblick an dem ihre Bemühungen, auf sich aufmerksam zu machen, endlich Früchte trugen.
Der einzige, vorherrschende Gedanke beim Lesen waren die Worte:
DAS MUß DOCH ENDLICH MAL EINER MERKEN.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christine Nocker am 17. August 2006
Format: Taschenbuch
dieses Buch ist der Hammer!!! Wenn man schon immer mal wissen wollte, wie es ist in einem toten Körper mit völlig normalem, wachen Geist zu stecken, die Eindrücke und Gefühle zu spüren und mal ein bischen über sein eigenes Verhalten anderen Menschen gegenüber nachdenken wollte, muß man dieses Buch gelesen haben. Ich wünsche Julia von hieraus viel Kraft und hab lieben lieben Dank für die Mühe, die das Schreiben dieses Buches gekostet hat. Es war es wert!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 15. März 2000
Format: Gebundene Ausgabe
Es ist bereits fast 2 Jahre her, daß ich dieses Buch gelesen haben. Jedoch kann ich mich 2 Jahre später an fast jede Einzelheit aus diesem Buch errinnern, weil mich die Stärke von Julia Tavalaro so sehr beindruckt hat. Obwohl diese Frau in jungen Jahren bereits so schwer erkrankt ist und im Laufe der darauffolgenden Jahre so viele Demütigungen erfahren mußte, hat sie ihren Lebenswillen bis heute behalten. Vor solchen Menschen habe ich eine sehr hohe Achtung, da mir dies immer wieder aufzeigt, wie gut es einem selber geht!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen