Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 5,94
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: hifi-max
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,19

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Growing Pains


Preis: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
18 neu ab EUR 2,93 23 gebraucht ab EUR 0,39

Mary J. Blige-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Mary J. Blige

Fotos

Abbildung von Mary J. Blige

Biografie

Gut zwei Jahrzehnte sind vergangen, seit Mary J. Blige mit ihrem Debütalbum die R&B- und Popwelt revolutioniert hat, und noch immer schlägt die Erfinderin des Hiphop-Soul aus New York mit jedem Album neue Wege ein und erfindet sich neu: Für ihr kommendes Studioalbum „The London Sessions“ ist die Königin des R&B wochenlang ins Reich der Queen eingetaucht ... Lesen Sie mehr im Mary J. Blige-Shop

Besuchen Sie den Mary J. Blige-Shop bei Amazon.de
mit 133 Alben, 8 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Growing Pains + My Life II... The Journey Continues (Act 1) + Stronger with Each Tear
Preis für alle drei: EUR 16,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (1. Februar 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Geffen (Universal Music)
  • ASIN: B000X3VN5U
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 35.189 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Work That 3:30EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Grown Woman [feat. Ludacris] 4:05EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Just Fine (Album Version) 4:02EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Feel Like A Woman 4:02EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Stay Down 4:22EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Hurt Again 4:07EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Shake Down [feat. Usher] 3:36EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Till The Morning 4:17EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Roses 4:35EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Fade Away 4:15EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. What Love Is 4:03EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Work In Progress (Growing Pains) 4:00EUR 1,29  Kaufen 
Anhören13. Talk To Me 4:09EUR 1,29  Kaufen 
Anhören14. If You Love Me? 3:39EUR 1,29  Kaufen 
Anhören15. Smoke 3:10EUR 1,29  Kaufen 
Anhören16. Come To Me (Peace) 5:01EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Part of the 'Super Nice Price 1470' series of low-price reissues from Universal. First-pressing-only release. Originally released in 2007. Includes 3 bonus tracks.

kulturnews.de

Vor ein paar Jahren versprach Mary J. Blige "No more Drama", wurde eine der erfolgreichsten R'n'B-Sängerinnen und ließ die Finger von den Drogen. Was könnte dieser Frau nach über 25 Millionen verkaufter Platten denn noch Schmerzen verursachen? Vielleicht, dass das Nina-Simone-Filmprojekt, in dem Blige die Hauptrolle spielen soll, mal wieder verschoben wurde, auf 2009. Ihr neues Album jedenfalls dürfte die R'n'B-Diva kaum als schmerzhafte Erfahrung einordnen, denn mit Produzenten wie Ne-Yo, Dre und Timbaland, Gastauftritten von Ludacris und Usher und seinem selbstbewusst souligen R'n'B-Sound dürfte es wieder sofort in die Charts marschieren. (kab)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Wittenburg am 28. Mai 2008
Format: Audio CD
Wer den Beweis braucht, dass der amerikanische, arg schematisch gewordene, R&B endlich neue Impulse braucht, sollte das neue Album von Mary J Blige hören. Nach dem hochkarätigen und muskulösen "The Breakthrough" wirkt "Growing Pains" wie eine R&B-Schablone im Leerlauf. Gerade jetzt, wo viele aktuelle Alben zeigen, dass die Zukunft des R&B in seiner Geschichte liegen könnte (zu hören bei Estelle, Duffy, Jamie Lidell, oder Chaka Kahn), scheint Blige in den Schubladen zeitgemäßer Musik gefangen zu sein.

Schon die Eröffnung "Work That" langweilt trotz hakeligem Cemballo-Sample mit einer Destinys-Child-Vier-Töne-Strophe. Selten war die Sängerin stimmlich so unterfordert wie hier. Auch sonst bleibt die Abwesenheit von starken Melodien, Hooks und Ohrwürmern größtes Problem. "Grown Woman" bemüht sich um Ghetto-Schwere, verzichtet aber leider auch auf eine Songstruktur. "Just Fine" scheint wie ein dünner Bonustrack von Janet Jackson, und "Feel Like A Woman" klingt nicht nur wie jede beliebige Hiphop-Ballade aus den Neunzigern, sondern ist sich für keinen klischeehaften Reim zu schade.

Zum Glück gibt es auch Hoffnungsvolles. "Hurt Again" zitiert mit Backgroundchor und glitzerndem Piano den Girlgrouppop der Sechziger, und "Till The Morning" zitiert lustvoll den Discofunk der Siebziger. Später Höhepunkt ist "Smoke", das mit seinem experimentellen Rhythmus einen eleganten Siebziger-Flair verströmt.

Wie es sich für eine zeitgemäße Produktion gehört, erklingen überall Achtziger-Zitate. Leider ist die Künstlerin auch damit etwas spät dran. Was vor ein paar Jahren noch innovativ war, klingt jetzt veraltet.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Porschen VINE-PRODUKTTESTER am 10. Februar 2008
Format: Audio CD
Die Überschrift klingt härter als sie gemeint ist. Mary J Blige veröffentlicht mit "Growing Pains" ein wirklich überzeugendes Album. Zum Teil wirklich großartige Songs, die Stimme überzeugt immer und holt damit aus schwächeren Songs immer noch etwas heraus.
Tracks wie "Work that", "Grown Woman" oder "Just fine" sind tanzbar und machen dementsprechend sehr viel Spaß.
Auffällig ist, dass die darauffolgenden Balladen oder Low-Tempo Nummern jetzt auch bei Mary J Blige mit Elektroelementen gefüllt werden. Das wäre z.B. bei "Feel like a woman" nicht unbedingt notwendig gewesen.

Ein paar Aussetzer gibt es aber auch zu verzeichnen, die man auf dem 16 Songs starken Album getrost hätte weglassen können:
"Till the morning" ist viel zu beliebig und absolut unnötig. Mich kann auch "Roses" trotz des coolen Beats nicht vom Hocker reißen.
"Work in progress" ist die 08/15 RnB-Ballade, die scheinbar immer noch nicht fehlen darf, "Talk to me" und "If you love me" sind auch eher Lückenfüller, als starke Tracks, die dieses Album ausmachen.

Persönlich völlig überzeugt haben mich Tracks wie "Fade away" (auch wenn er sehr schlageresk beginnt), der mit seiner gospelartigen Hookline mich in seinen Bann zieht. Der darauffolgende "Geschwistersong" "What love is" beginnt nach großartigem Übergang der beiden Songs traumhaft schön. Auch wenn hier ein typischer Beat eingesetzt wird - Der Song packt micht. Das große Finale setzt für mich aber der letzte Song auf dem Album: "Come to me (Peace)". Ich kann einfach nicht aufhören diesen Song zu hören und rechtfertigt alleine schon den Kauf der CD.

Fazit: Tolles Album, dem eine kleine Kürzung um 3-4 Songs gut getan hätte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joerg Ohlmeyer am 26. Februar 2008
Format: Audio CD
Mary J. Blige die R&B-Queen meldet sich mit einem neuen Album zurück, sie paart ihre Lieder ganz gekonnt und sachte mit feinstem Hip-Hop. Und unterlegt dies, dann noch mit ihrer einzigartigen samtartigen Stimme. Die Platte bleibt vom Anfang bis zum Ende auf ganz hohem Niveau, und in Sachen Emotionen hat Sie vor ihren jüngeren Kolleginnen wie z.b. Rihanna, Beyonce etc. die Nase weit vorn.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daggi TOP 1000 REZENSENT am 9. Mai 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wenn mir von 16 Titeln weniger als die Hälfte gefällt, kann ich keine drei Punkte geben. Ich finde nur sehr vereinzelt Titel auf der Platte, die mir ins Ohr gehen und die mir gefallen, das sind "Stay Down", "Hurt again", "Till the morning", "What Love Is", "Fade away" und auch noch "Come to me (Peace)", aber das war's dann schon. Ein bisschen wenig, daher nur zwei Punkte.

Ich mag Anita Baker, Craig David und verschiedene andere Soul-Interpreten und war auch von Mary J Bliges "Family Affair" sehr angetan. Toller Dance-Song. Aber was ist auf diesem Album los? Kaum was zum Tanzen und nur einzelne melodiöse Sachen, die ins Ohr gehen. Überwiegend nerven mich die Titel, sind nichts zum "Abschalten" oder "Chillen", aber auch nichts zum "Powern", sondern zünden entweder nicht richtig oder stellen sich in meinen Ohren quer.

Die überwiegend positive Bewertung hier hat mich also ganz schön in die Irre geführt und ich würde mir die CD nicht noch einmal zulegen. Nur weil ein Album einen Grammy erhalten hat, muss das nicht heißen, dass es auch richtig gut ist. Ist wohl eher Geschmackssache und gefällt nur "richtigen" Fans von ihr. Wer also nur gelegentlich R&B hört, so wie ich, sollte sich gut überlegen, ob sich das Album für ihn lohnt.
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden