3 Angebote ab EUR 17,53

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 7,40 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Grey Owl


Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 44,99 2 gebraucht ab EUR 17,53

LOVEFiLM DVD Verleih

Grey Owl auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Pierce Brosnan, Annie Galipeau, Nathaniel Arcand, Vlasta Vrana, David Fox
  • Komponist: George Fenton
  • Künstler: Renée April, Roger Pratt, Lord Richard Attenborough, William Nicholson, Lesley Walker, Barr B. Potter, Diana Hawkins, Anthony Pratt, Patrick Rousseau, Jonathan Bates, Lenny Young, Jake Eberts, Claude Pare, Claude Léger, Gerry Humphreys
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: German (Dolby Digital 5.1), English (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: KNM Home Entertainment GmbH
  • Erscheinungstermin: 1. August 2010
  • Produktionsjahr: 2003
  • Spieldauer: 113 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000M4R5PM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 68.676 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

In den 30er Jahren entdeckt der Ojibwa-Indianer Archie Grey Owl, dass die unberührte Wildnis der kanadischen Wälder durch skrupellose Fallensteller gefährdet ist. Aus reiner Profitgier setzen diese Dynamit und Gewehre ein und zerstören so kaltblütig das ökologische Gleichgewicht und damit seine eigene Lebensgrundlage als Trapper. Als sich Grey in die naturverbundene Mohawk-Indianerin Pony verliebt, fasst er einen folgenschweren Entschluss: Statt selbst Tiere zu jagen, will er für sie und ihren Lebensraum kämpfen. In Vorträgen und Büchern prangert er die Zerstörung der Umwelt an und schafft es die Menschen in Nordamerika und England von seinen Visionen zu überzeugen. Nichts scheint den edlen Wilden aufhalten zu können, bis zu dem Tag, als ein Reporter einem dunklen Geheimnis aus Greys Vergangenheit auf die Spur kommt...

VideoMarkt

Kanada in den dreißiger Jahren. Ein Ojibwa-Indianer namens Archie Grey Owl verblüfft arrogante Stadtmenschen durch seine Kultiviertheit. Animiert von einem reichen Verleger beginnt er, ein Buch über seine Erfahrungen zu schreiben. Er zieht sich dafür in eine Holzhütte hoch im Norden zurück, um dort als Fallensteller zu arbeiten und nicht zuletzt auch, um den eindeutigen Nachstellungen der hübschen Mohawk-Frau Pony zu entgehen. Doch so leicht lässt Pony sich nicht abschütteln.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Victor Stahl am 11. September 2003
Format: DVD
Dieser Film wurde von der Kritik zerissen! Aber dieser Film ist alles andere als schlecht. Hier kann man wunderbare Landschaftsaufnahmen sehen. Eine tolle Geschichte über der Legende des Grey Owl. Pierce Brosnan ist perfekt besetzt und die anderen Schauspieler agieren ebenfalls grandios. Der Film wird mit einer tollen Musik begleitet.
Spannend bis zur letzten Sekunde!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von film-o-meter am 10. Dezember 2012
Format: DVD
Der Engländer Archie Belaney (1888-1938), berühmt geworden als "Grey Owl", war ein Schwindler und Bigamist, unfähig zu langfristigen Bindungen (außer an Biber), fünfmal verheiratet, vermeintlich Halb-Apatsche, in Wahrheit nur gut darin, sich mit fremden Federn zu schmücken (hier durchaus wörtlich zu verstehen): biografische Daten, die nicht gerade zu einem Romantik-Märchen einladen. Doch genau darin versucht sich Regisseur Richard Attenborough aus unerfindlichen Gründen über weite Strecken seines Streifens; für den historischen Archie Belaney interessiert er sich nur am Rande. Mit Indianerfilm-Klassikern wie Der mit dem Wolf tanzt und Little Big Man ist "Grey Owl" verglichen worden und das ist mehr als schmeichelhaft für diesen Film, denn er nimmt sich leider viel zu viel Zeit, um herauszufinden, was er eigentlich erzählen will, und als er es dann endlich weiß, ist es für ihn fast schon zu spät.

Denn natürlich muss "Grey Owl" die Geschichte eines Hochstaplers sein, eines Mannes, der sich als Halbindianer ausgibt und in Wahrheit mit siebzehn Jahren gelangweilt seine Pflegefamilie verließ, um seinen Jugendtraum zu verwirklichen: aus dem kindlichen Indianerspiel Ernst zu machen. Anstatt also diese bemerkenswerte Geschichte zu erzählen, laviert der Film eine Stunde lang in den seichten Fahrwassern von TV-Schmonzetten mit Titeln wie "Im Tal der roten Rosen" oder "Herz der Wildnis" herum.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Helmut Krug am 17. Januar 2009
Format: DVD
Ich gehöre wohl zu dem erlauchten Kreis derjenigen, die sich von diesem Werk angesprochen fühlen dürfen. In diesem Sinn: Grossartiges Schauspiel. Grossartiger Stoff. So nah an der Wirklichkeit, und ohne jegliche Umschweife. Dieser Film hat es geschafft mir zu offenbaren, was es bedeutet, sich zu bekennen, und Verantwortung zu übernehmen. Wer in der Lage ist, einfach nur hinzuschauen und hinzuhören, der wird beschenkt werden. Und: Selten wurde ein so grosser Respekt deutlich - vor Geradlinigkeit, Hingabe, und Demut vor der Schöpfung. Grossartig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Matthias Haas am 30. April 2011
Format: DVD
Kanada in den 1930er-Jahren: Archie Grey Owl (Pierce Brosnan) wurde als Jugendlicher von kanadischen Indianern adoptiert. Über seine Kindheit davor spricht er nicht gerne. Im hohen Norden Kanadas schlägt er sich als Trapper durchs Leben in der Wildnis. Die Stille und die Einsamkeit sind seine bevorzugte Umgebung. Im Winter lebt er von den gefangenen Tieren, deren Fell er dann im Frühling verkauft. Dann ergeht es ihm wie so vielen Männern, die es sich vermeintlich gemütlich eingerichtet haben: eine Frau tritt in ihr Leben und vieles ändert sich zwangsläufig. Im Falle von Grey Owl ist es Pony (Annie Galipeau), selber indianischen Ursprungs, die zunächst einfach eine Weile in der Wildnis verbringen will. Sie hat natürlich schon ein Auge auf ihn geworfen, aber er, ganz der schroffe Naturbursche, will sich nicht an die Kette legen lassen. Die Gefahren der Wildnis und die Abhängigkeit von einander schweissen die beiden schliesslich doch zusammen. Zwei kleine Biber, die von Pony adoptiert werden, erweichen später Grey Owls Herz und er schwört der Jagd ab. Es stört ihn schon lange, dass sich die Zahl der Biber verringert hat und nun beginnt er, sich aktiv für ihren Schutz und gegen die Abholzung einzusetzen. Auf einer Vertragsreise in England fängt er zusätzlich damit an, mit seiner Vergangenheit aufzuräumen, denn seine Begabung am Klavier kommt für ihn als "Indianer" nicht von ungefähr.
Einmal mehr hat Regisseur Lord Richard Attenborough eine wahre Geschichte aus dem 20. Jahrhundert auf die bereite Leinwand gebracht. Das Drehbuch dazu lieferte "Shadowlands"-Autor William Nicholson.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD Verifizierter Kauf
...hätte eine bessere Umsetzung verdient!

Der Film ähnelt in dieser Umsetzung einem Disney-Familienfilm und landet in meiner Top 10 der seltenschlechtesten Filme. Ein Film ist noch vor ihm: "Der Klang des Herzens". Ach ja! und dieser hier kommt noch danach: "Wie Dr. Dolittle seine Blähung mit Halbfett-Margarine kurierte - Teil 4")

Der Film wirkt hölzern, was wahrscheinlich daran liegt, dass die Schauspieler der Geschichte selber nicht trauen. Die Liebesbeziehung im Film ist unglaubwürdig, die Dialoge zwischen dem Liebespaar wirken teil unfreiwillig komisch. Die Schauspielerin an Brosnans Seite ist eine Fehlbesetzung und passt eher in eine Daily-soap oder zu M-TV.

Lord Richard Attenborough hat Archie Belanes Geschichte dem Hollywood-Altar geopfert. Wenn man überlegt, dass dieser Grey Owl, gebürtiger Brite, aufgewachsen bei seinen Tanten, schon als Kind indianer- und naturaffin, teils mehrfach gleichzeitig verheiratet, mit 18 das erste Mal in Kanada war, später im 1.WK diente und erst danach als Schützer der Natur & Tiere aktiv wurde und in welchem zeitlichen Kontext die Geschichte handelt, dann wird dieser Film der Geschichte nicht gerecht und liefert am Ende Kitsch den die Welt nicht braucht, aber uns glücklich macht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden