Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Grenz.Räume: Border Spaces - Last Journey (Photography) [Englisch] [Gebundene Ausgabe]

Regina Strassegger
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Englische Fachbücher: jetzt reduziert - Entdecken Sie passend zum Semesterstart bis zum 15. November 2014 ausgewählte englische Fachbücher. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 200 Seiten
  • Verlag: Prestel; Auflage: 1st Edition (1. Oktober 2002)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 3791327739
  • ISBN-13: 978-3791327730
  • Größe und/oder Gewicht: 29,1 x 24,5 x 2,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 668.116 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Synopsis

The final - and most heartfelt - project by a woman photographer. Fulfilling a long-held dream to discover the lands of her ancestors, Inge Morath travelled to the borderlands of Styria and Slovenia in 2001, camera in hand. This lovely mountainous region, once part of the Austro-Hungarian Empire, had become the faultline between two conflicting ideologies after World War II and until 1991, when attempts at rapprochement led to tragedy in the Balkans. Morath tried to capture not only the way of life in this divided land, but also to promote reconciliation between two war-torn peoples who share more than just a border. The nearly 300 photographs in this volume depict images of joy and sorrow, youth and age, bucolic splendour and numbing ugliness. Poignant, nostalgic, often comical and always humane, these photographs depict countless examples of the paradoxes and challenges of life in a world marked by war and poverty.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Regina Strassegger ist eine namhafte Dokumentarfilmerin und arbeitet u.a. für den ORF. 1992 Steirischer Landespreis für Publizistik, 2002 Landespreis für entwicklungspolitische Berichterstattung.

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Über Grenzen hinaus 23. November 2002
Format:Gebundene Ausgabe
Einige ihrer Fotos gehören inzwischen ja zum Kanon der Popkultur. Das Lama etwa, das in New York aus einem Taxi schaut, oder ihre Aufnahmen von Marylin Monroe bei den Dreharbeiten zu „Misfits", wo sie auch ihren späteren Ehemann und Lebensmenschen Arthur Miller zum ersten Mal traf. Die in Graz geborenen Inge Morath war unbestritten eine der größten Fotografinnen des 20.Jahrhunderts, Mitglied der legendären Fotoagentur Magnum, künstlerische Weggefährtin von Robert Capa, Henri Cartier-Bresson und vielen anderen. Ihre Wurzeln hatte die Fotografin in der Untersteiermark, ihr Großvater war sogar Bürgermeister des heutigen Slovenj Gradec. Und wie so viele alte Menschen ist sie am Ende ihres Lebens auf Spurensuche gegangen im Grenzgebiet zwischen Steiermark und Slowenien, ihre „Last Journey", so der englische Untertitel des von Regina Strassegger herausgegeben zweisprachigen Fotobuches, wurde so auch zu einer Suche nach Grenzräumen, geografischen und politischen ebenso, wie persönlichen. Neben den letzten Fotos von Inge Morath enthält der Band einige ganz private Briefe und Gesprächsaufzeichnungen, sowie Texte von Menschen wie dem Schriftsteller Gerhard Roth oder dem Maler Gerhard Brettschuh, denen sie in der Südsteiermark bzw. der slowenischen Štajerska begegnete, und wird so zum berührenden Dokument eines Abschieds. Das Projekt „Grenz.Räume" sollte Inge Moraths künstlerischer Beitrag zu Graz 2003 werden, und ist so zu ihrem Vermächtnis geworden, ein neben den Fotobüchern Gerhard Roths oder Manfred Willmanns „Das Land" weiteres Denkmal für eine einzigartige Landschaft und ihre Menschen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar