Gregs Tagebuch 8 - Echt übel! und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gregs Tagebuch 8 - Echt &... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,45 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Gregs Tagebuch 8 - Echt übel! Gebundene Ausgabe – 21. November 2013


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 13,99
EUR 12,99 EUR 6,95
84 neu ab EUR 12,99 19 gebraucht ab EUR 6,95
EUR 13,99 Kostenlose Lieferung. Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Dieser Titel ist momentan oder war zu einem früheren Zeitpunkt ein Spiegel-Bestseller. Hier geht es zur aktuellen Spiegel-Bestsellerliste.

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Gregs Tagebuch 8 - Echt übel! + Gregs Tagebuch 7 - Dumm gelaufen! + Gregs Tagebuch 9 - Böse Falle!
Preis für alle drei: EUR 41,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Baumhaus); Auflage: Aufl. 2013 (21. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3833936495
  • ISBN-13: 978-3833936494
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 2,5 x 21 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (319 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 397 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Bereits auf dem College in den 1990er-Jahren zeichnete Jeff Kinney mit viel Kreativität und Enthusiasmus Comics. Doch der Erfolg blieb zunächst aus. Aber der 1971 in Maryland geborene Zeichner gab so schnell nicht auf, und so begann er 1998 mit der Arbeit an "Gregs Tagebuch". Erst sechs Jahre später wurden seine Geschichten dann auf der Internetplattform Funbrain veröffentlicht - und plötzlich interessierte sich sogar die New York Times für ihn. Von da an jagte ein Erfolgsbuch das nächste, und die Ideen scheinen ihm, trotz seines Jobs als Onlinespieleentwickler und -designer, nicht auszugehen. Mit seiner Ehefrau Julie und ihren Kindern lebt er in Massachusetts.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Rauch am 26. Juli 2014
Format: Kindle Edition
Also ich habe fast alle Bücher von Greg gelesen und ich finde keines der Bücher hat ein schlechtes Komentar nötig. Ich habe Hunderte fon ferschiderne Büchern gelesen. Aber dises Buch ist das beste das ich je gelesen habe Keine Ahnung wie der neunte Teil wird aber wie gesagt bis jetst ist das das beste Buch. Sogar das Cover ist einen lacher wert. Viele Leute sagen das Tom gates (auch ein auch ein gutes kinderbuch) besser als Gregs Tagebuch ist aber da muss ich ihnen wiedersprechen. Tom's Zeichnungen sind nicht einmal halb so gut wie die von Greg. Ich musste fast das ganze Buch lang lachen. In userer Schulbibliothek gibt es auch alle Greg Bände und die sind jeden Tag gleich weg. Ich dises Buch nur empfelen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Sölch am 18. Januar 2015
Format: Audio CD
Inhalt:
Greg kann es nicht fassen. Rupert hat eine Freundin! Seit dem Valentinsball ist er mit Abigail zusammen - und Greg ist ab sofort abgeschrieben. Das ist echt übel und bringt einige Schwierigkeiten mit sich. Der Schulweg zum Beispiel. Bisher ist Rupert immer vorgegangen und hat Greg vor Hundehaufen gewarnt. Ohne Rupert versaut sich Greg natürlich gleich seine neuen Schuhe. Aber was noch viel schlimmer ist: Mit wem soll Greg jetzt rumhängen? Er muss feststellen, dass es ohne Rupert ganz schön langweilig ist. Ein Plan muss her...

Handlung:
"Freunde kommen und gehen, die Familie bleibt." Nachdenklich schießt Greg dieser Spruch während "Echt übel!" durch den Kopf. In seinem achten Tagebuch entwickelt Greg nämlich seine ganz eigene Erkenntnis und stellt fest, dass auf beide kein Verlass ist. Urplötzlich steht er bei seinem älteren Bruder Rupert auf dem Abstellgleis, da sich dieser in der pubertären Lebensphase ganz seiner offenkundig klischeeübersäten Freundin Abigail hingibt. Wenn dann auch noch andere Familienmitglieder mit ihren eigenen Zähnen am Kämpfen und daher für Greg einfach nicht länger erträglich sind, bleibt der sympathisch-tollpatschige Junge erst einmal alleine auf weiter Flur. Doch einsam in der Kindheit sein, so ganz ohne Partner? Unvorstellbar! So rafft sich der naive Jüngling dazu auf, neue Freunde zu suchen, und Jeff Kinneys skurrile Einfälle wie beispielsweise die "Finde-einen-Freund-Säule" auf dem Pausenhof kommen da gerade gelegen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sebastian Geyer TOP 500 REZENSENT am 27. Oktober 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Unser Sohn hatte alle Gregs Tagebücher (1-8) durch bevor er 10 Jahre alt war. Er konnte bereits früh gut lesen, und hatte neben 'Die Knickerbockerbande' und die '???' auch Literatur wie 'Die unendliche Geschichte' bereits gelesen. In den ersten Klassen der Grundschule zählte er zu den besten Lesern.

Wir dachten uns, dass Greg eine willkommene Abwechslung sein würde und kauften Teil 1. Den hatte er in einem Abend durch, was an Betracht des großen Schriftgrades und der enormen Zeilenabstände nicht weiter verwunderlich war. Mit jedem neuen Greg begeisterte er sich immer weniger für klassische (enger gesetzte und wortreichere) Bücher.

Schlussendlich kam es sogar soweit, dass unser Sohn zu den schlechtesten Lesern der Klasse gehörte. Eine mögliche Erklärung dafür wäre angeblich die zu geringen Konzentrationsspannen, zum Teil hervorgerufen durch Bücher mit kurzen Textpassagen die auch noch durch Bilder (in Gregs Fall Comic-Zeichungen) unterbrochen werden. Die Kinder müssten sich bei diesen Büchern nicht lange auf die Texte konzentrieren und würden sich dann beim Lesen von Büchern mit langen Textpassagen schwer tun.

Jetzt arbeiten wir daran seine Konzentrationsfähigkeit wieder zu steigern. Natürlich ist das nicht alleine durch Gregs Tagebücher hervorgerufen, da wirkt schon auch die angehende Pubertät und die damit einher gehende Leidenschaft für Tablets und Konsolenspiele mit. Allerdings konnten wir bei unserem Sohn durchaus ein abnehmendes Interesse für 'richtige' Bücher feststellen als er so richtig auf Greg und Super Nick reinkippte.

Ich würde die Bücher wieder kaufen, allerdings würde ich heute mehr darauf achten, dass dadurch ordentliche Geschichten nicht ersetzt werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von xxx am 27. April 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ein wunderbar komisches Jugendbuch. Endlich liest mein Kind wieder und hat auch noch sichtlich Spass dabei.
Die Illustrationen sind wirklich witzig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
31 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Littera am 21. November 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Greg ist wieder da - mittlerweile schon zum achten Mal und die Frage stellt sich, sind alle Geschichten schon erzählt, ist der Hype langsam am Abflauen, gibt es das nächste, viel coolere, unterhaltsamere Kinderbuch auf dem Büchermarkt?

Glücklicherweise ist die Grundidee von Gregs Tagebuch so komisch und weit entfernt davon, eine Eintagsfliege zu sein, dass man als Leser mit jedem neuen Band einfach nur herzhaft lachen kann und sich in die verrückt - komische Alltagswelt von Greg Heffley voller Behagen und Begeisterung vertieft.

In "Gregs Tagebuch 8 - Echt übel!" (geschrieben 2013, im Original "Diary of a Wimpy Kid 8 - Hard Luck) scheint es für Greg bergab zu gehen. Sein bester Freund, Rowley Jefferson hat ihm die Freundschaft gekündigt - für ein Mädchen! Und was noch viel schlimmer für Greg ist - nicht irgendein Mädchen sondern Abigail Brown! Und was für eine Meinung Greg über diese junge Dame hat, weiß man ja seit dem letzten Valentinsball nur zu gut.

(Bei wem sich jetzt betretenes Schweigen breit macht, der outet sich gerade als bislang nicht ganz so großer Fan der Serie - doch alles kein Problem - nachzulesen ist dieses denkwürdige Ereignis in "Gregs Tagebuch 7 - Dumm gelaufen!")

Neue Freunde zu finden stellt sich aber als enorm schwieriges Unterfangen heraus. Und wenn Fregley, der schräge, verhaltensgestörte Typ aus der Nachbarschaft, in die engere Wahl kommt, dann weiß man in welch argen Nöten Greg steckt!

Dazu begibt sich die Familie noch auf die Jagd nach einem kostbaren Familienschmuckstück und Greg kommt hinter das Geheimnis des elterlichen Kleiderschranks und gerät in die Fänge einer magischen Kugel...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen