Gebraucht kaufen
EUR 1,58
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Anne auf Green Gables / Anne in Avonlea. Zwei Romane in einem Band Taschenbuch – 2000


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 2000
"Bitte wiederholen"
EUR 1,58
9 gebraucht ab EUR 1,58

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 504 Seiten
  • Verlag: Arena; Auflage: 4. (2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3401021133
  • ISBN-13: 978-3401021133
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 11 - 13 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 18,9 x 11,9 x 3,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 106.474 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Lucy Maud Montgomery: Anne auf Green Gables / Anne in Avonlea. Zwei Romane in einem Band. Arena Verlag, 4. Auflage 2002. 500 Seiten

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
20
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 22 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 4. April 2002
Alle Bücher der Reihe "Anne" und "Anne & Rilla" sind fantastisch! Wer eines aus der Reihe gelesen hat, der sollte auch all die anderen lesen, denn es wird Annes Geschichte von ihrer Ankunft auf Green Gables bis hin zu einer älteren Frau beschrieben.
In diesem BigBook sind praktischerweise gleich die ersten zwei Bände enthalten.
Für manch einen mögen diese Romane etwas langweilig sein, da es eigentlich keine "konkrete Handlung" gibt. Aber für mich war es einfach schön mitzuerleben und nachzufühlen, was Anne denkt und fühlt. Anne sieht die Natur von ihrer schönsten Seite, malt sich viele Dinge in ihrer Fantasie aus und sie weiß Dinge wie Freundschaft und Liebe sehr zu schätzen. Sie erlebt viele alltägliche Abenteuer und tritt auf niedliche Weise so manches Mal in ein Fettnäpfchen.
Da Montgomery diese Bücher vor etwa hundert Jahren schrieb, fühlt man sich als Leser in diese Zeit (vor dem ersten Weltkrieg) hineinversetzt.
Ich habe diese Bücher gelesen als ich 12 war und auch jetzt (mit 17) lese ich sie wieder und sie gefallen mir immer noch! Sie regen die Fantasie an und zeigen die schönen Dinge am Leben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 19. Dezember 2000
"Anne auf Green Gables" ist für alle Leser empfehlenswert, die ihre Phantasie bewahrt haben. Erzählt wird die Geschichte von Anne Shirley, einem 11-jährigen Waisenmädchen, welches nach Liebe dürstet. Durch ein Versehen landet sie auf der Farm der Cuthbert, die sich ihrer annehmen. Anne wächst bei diesem Geschwisterpaar auf, wobei sie immer wieder Fettnäpfchen tritt. Beispielsweise bereiten ihr ihre rote Haare großen Kummer und bringen sie auch immer wieder in größere und kleinere Probleme.
Mit ihrer unendlichen Phantasie sowie ihrem großem Einfallsreichtum und ihrer Natürlichkeit spielt sich Anne sehr leicht in die Herzen der Leser. Wenn man dieses Buch liest, wird man unmittelbar eingefangen von der Heldin. Man kann von ihr gar nicht genug bekommen. Aus diesem Grunde sollte man auch unbedingt die Fortsetzungen lesen. Absolut empfehlenswert für alle junggebliebenen Leser.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 18. November 2000
Das Weisenkind Anne wird auf einer Farm aufgenommen und stellt den Alltag von Avonlea auf den Kopf. Im Geisterwald erscheinen Nymphen, es gibt eine Liebeslaube und viel Fantasie, für die nur wenige verständnis haben. Dabei plagt Anne auch noch die Sorge um ihr rotes Haar der einzige Trost ist die schöne Nase wie Diana, die beste Freundin, stehts versichert. Später muß sich Anne mit der Lieb herumschlagen und lernt einen anfänglichen Erzfeind von einer ganz anderen Seite kennen. Sie muß ihre Fantasie im Zaun halten und ihr Temperament zügeln um als Lehrein in Avonlea zu überzeugen. "Anne in Kingsport" schildert die Studienzeit von Anne nach der Zeit als Lehrerin und spricht das Tehma Liebe ausfürlich an zeigt aber genau soviel Witz wie die ersten zwei Bücher von der Lebensgeschichte von Anne. Ich habe alle Bücher dieser Reihe mehrmals gelesen und würde mich freun wenn eine weitere Fortsetzung erscheinen würde.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nessa am 20. Mai 2006
Anne Shirley - Wer könnte sie nicht mögen? Ich hab in meiner kindheit u jugend sämtliche Mädchenbücher verschlungen, die ich kriegen konnte, von Nesthäckchen, über den Trotzkopf, Emily und Sara, hin zu Pucki, aber an DIESE Bücher von Lucy M. Montgomery kam keiner rein.

Nicht dass die anderen bücher weniger spannend oder unterhaltsam waren, nein. aber selten war eine hauptfigur so sympathisch wie Anne Shirley.

anne ist phantasievollm, intelligent und aufmüpfig - Was für ein Vorbild!

Kein Vergleich zu anderen Mädchenromanen, in denen es den Hauptpersonen immer nur darum ging, auf dem nächsten Ball die schönste zu sein, und sich den nächstbesten Offizier zu angeln.

Anne legt vor allem wert auf ihre Klugheit und Bildung. Folgende ihrer Aussagen im Buch ist mir besonders im Gedächtnis geblieben (wörtlich hab ich sie leider nicht mehr im kopf): "Wenn du die Wahl hättest, wunderschön zu sein, herzensgut oder wahnsinnig klug, was würdest du wählen? Ich würde es vorziehen klug zu sein."

Na, das ist doch mal was! Anne Shirley ist einfach nur liebenswert. Mit ihrem ebenso einzigartigen wie auch interessanten Charakter ist und bleibt sie die heldin meiner Kindheit. sie vereint Phantasie, Neugier auf das Leben und Intelligenz - und lässt sich vor allem nicht unterkriegen. wenn Pucki und der Trotzkopf doch nur auch so charakterstark gewesen wären - aber gut, diese romane sind zu einer anderen Zeit entstanden, es sei verziehen.

Eins aber steht fest: Wenn ich einmal eine Tochter haben sollte, dann ist das erste, was sie von mir zu lesen bekommt, die anne-shirley-Reihe. BESSER GEHTS NICHT.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nadine1978 am 21. Dezember 2010
Das Mädchenbuch "Anne auf Green Gables" (erschienen 1908) war der größte Erfolg der kanadischen Autorin Lucy Maud Montgomery (1874 - 1942).
Es handelt sich um eine Serie von 8 oder mehr Bänden, ich bin immer etwas verwirrt von den Angaben in der Wikipedia; es sind auch nicht alle auf Deutsch erschienen, zumindest "Rainbow Valley" nicht.

Diese Rezension bezieht sich nur auf Band 1 und enthält wie immer ein paar Spoiler.

Die Bücher um Anne wurden in viele Sprachen übersetzt, und auch im fernen Schweden verschlang ein kleines Mädchen namens Astrid Ericsson die Anne-Bücher. Die kleine Astrid Ericsson heiratete einen Mann namens Sture Lindgren und schuf die Kultfigur Pippi - auch ein wildes rothaariges Mädchen, für das eindeutig "Anne auf Green Gables" das Vorbild war. Astrid Lindgren hat noch mehr Anleihen bei Lucy Maud Montgomery gemacht, z. B. das Auf-dem-Dachfirst-Balancieren und das Zerschmettern einer Schiefertafel (Madita), versehentliches Betrunkenmachen (Michel) oder das nächtliche Erschrecken einer im Gästezimmer schlummernden Tante (Kalle Blomkvist)... die Bezüge sind zahlreich, und es
macht Spaß, sie zu entdecken!

Interessant ist vielleicht auch, wer wiederum Montgomery bei der Erschaffung von Anne inspiriert hat - das Äußere der Buchfigur war einer gewissen Evelyn Nesbit nachempfunden (nicht zu verwechseln mit der Autorin Edith Nesbit!), einer Sängerin und Künstlerin, die angeblich in die Ermordung ihres Liebhabers verwickelt war...
Als Kind kannte ich nur die Anne-Verfilmungen mit Megan Follows als Anne. Die fand ich herrlich; die Bücher habe ich erst mit über 20 entdeckt.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen