Great Expectations (Dover Thrift Editions) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Great Expectations (Dover Thrift Editions) auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Great Expectations (Dover Thrift Editions) [Englisch] [Taschenbuch]

3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (180 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 0,62  
Gebundene Ausgabe EUR 7,20  
Taschenbuch EUR 3,14  
Taschenbuch --  
MP3 CD, Audiobook EUR 8,01  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Dover Publications
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0486415864
  • ISBN-13: 978-0486415864
  • Größe und/oder Gewicht: 21,7 x 13,5 x 2,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (180 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.002.956 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Für viele Leser ist der Name Charles Dickens verbunden mit dessen "Lieblingskind" "David Copperfield" (1849-50). Geboren wurde Dickens 1812 als Sohn eines Marinezahlmeisters in Landport bei Portsmouth. Nach zunächst glücklicher Kindheit musste er schon früh Geld verdienen, weil sein Vater zwei Jahre im Schuldgefängnis saß. Der junge Charles arbeitete in einer Schuhwichsfabrik, war Schreiber in einer Anwaltskanzlei und Journalist. Mit Zeitungsgründungen und durch das Schreiben von Romanen und Geschichten wurde er schnell erfolgreich und berühmt. Die Leser mochten seine anfangs humorvollen, später eher düsteren Romane, die das Leben in der englischen Mittel- und Unterschicht kritisch beschrieben. Dickens war verheiratet und hatte 10 Kinder. Er starb 1870 nach einem Schlaganfall.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anspruchsvolle Unterhaltung 3. Mai 2007
Format:Audio CD
Jedem Fan von Charles Dickens, der einigermaßen des Englischen mächtig ist, sei dringend zum Kauf dieses Hörbuchs geraten. Die Geschichte wird durch Hugh Lauries hervorragende Leistung zu einem wunderbaren Hörerlebnis, das es einem erlaubt, richtiggehend in die Welt der Hauptfigur Pip einzutauchen. Laurie liest die verschiedenen Charaktere mit unterschiedlichen Akzenten und Stimmlagen, was tatsächlich oft vergessen läßt, daß hier nicht ein ganzes Ensemble, sondern nur ein Schauspieler am Werk ist. Das Hörbuch bietet drei Stunden exzellente Unterhaltung und ist auf jeden Fall einen Kauf wert, zumal für einen Fan des grandiosen Hugh Laurie.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Tristram Shandy TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Unfortunately, monotheistic religions, for some reason or other, seem to be quite reluctant when it comes to giving the pig its due, irrespective of all the crunchy potential of this bountiful creature in the form of fried bacon or roast pork. Mr. Wopsle, to whom we are indebted for the quotation above, in this vein, deems it quite appropriate to ponder on the dangers of a young boy's being pampered and degenerating towards ingratitude and gross sensuality, while he himself is actually partaking of a dish of fine hog roast, and Uncle Pumblechook, this servile hypocrite, dutifully backs him up - in both enterprises. This Christmas dinner is one of the finest comic scenes in Charles Dickens's novel "Great Expectations" (1861).

Dickens was already a well-established author and editor at the time of writing this novel, and for all his fame and popularity likewise had experienced some fears of his old star being about to wane, what with Thackery's appealing to the genteel readers and with social problems also being treated by the Brontës, George Eliot and Mrs. Gaskell. The happy-go-lucky days of Pickwick, Nickleby and Little Nell were long over. When sales of Dickens's magazine "All the Year Round" were dropping alarmingly, due to the public's lack of interest in the serialization of a novel by Charles Lever, the Inimitable himself stepped into the breach with "Great Expectations", a novel that showed a new Dickensian quality - that of drawing life-like, full-dimensional characters instead of mere caricatures.

The story centres around the orphan boy Pip, who grows up in his virago sister's household on the marshes near a town that is easily recognizable as Rochester.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchwachsen 29. Oktober 2005
Von Michael Dienstbier TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Der 1860/61 erstmals veroeffentlichte Roman "Great Expectations" ist eine der letzten Arbeiten von Charles Dickens. Erzaehlt wird die Geschichte von Philip Pirrip, genannt Pip, der, wie so viele von Dickens Protagonisten, ein Waisenkind ist. Pip waechst bei seiner lieblosen Schwester und dessen warmherzigen Mann Joe auf, der als Schmied seinen Lebensunterhalt verdient.
Eines Tages erhaelt Pip die Nachricht, dass ein unbekannter Wohltaeter ihm jaehrlich 500 Pfund zur Verfuegung stellt (eine nach damaligen Vorstellungen horrende Summe) um ihn in London das Leben eines Gentleman zu ermoeglichen. Pip vermutet, dass es sich bei dem Spender um die geheimnisvolle Miss Havisham handelt, die seit Jahren ihr Haus nicht mehr verlassen hat und dort ihr einsames und verbittertes Dasein fristet. Pip glaubt weiterhin, dass Miss Havisham ihn fuer ihre Adoptivtochter Estella bestimmt hat, in die er sich unsterbluch verliebt hat.
Schon bald behandelt Pip seine alten Weggefaehrten, allen voran Joe, mit Arroganz und Verachtung, da er sich fuer sein einfaches frueheres Leben schaemt. Erst als der wahre Wohltaeter seine Identitaet preisgibt erkennt Pip, worin wahrer Reichtum besteht.
Wie auch schon bei einem seiner ersten Romane, Oliver Twist, bleibt Dickens Titelfigur seltsam blass und konturlos. Sicher, Pip entwickelt sich vom einfachen Arbeiterjungen zum hochnaesigen Snop und wieder zurueck, aber diese Entwicklung wirkt doch arg konstruiert und somit wenig ueberzeugend.
Den Reiz von "Great Expectations" macht vor allem die Figur der Miss Havisham aus. Schon ihr erster Auftritt im Roman (Kapitel 8) laesst den Leser erschauern:
"Do you know what I touch here", she said lying her hands [...] on her left side.
"Yes, ma'am."
"What do I touch?"
"Your heart."
"Broken!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Sources of Goodness 7. Juli 2004
Von Donald Mitchell TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD
Great Expectations succeeds beyond almost all novels of its time in exploring the roots of character and moral behavior. Charles Dickens makes the case for there being the potential for good in everyone. Evil and sin follow from a combination of being self-absorbed and selfish. What is remarkable about the way these themes are handled is that they are clearly based on an assessment of human psychology, long before that field was established.

The book is also remarkable for its many indelibly memorable and complex characters. Miss Havisham, Pip, Magwitch, Mr. Jaggers, and Estella are characters you will think about again and again in years to come.

The book also surrounds you with a powerful sense of place. Although the England described here is long gone, it becomes as immediate as a nightmare or a dream that you have just awakened from.

For a book about moral questions, Great Expectations also abounds in action. The scenes involving Pip and Magwitch are especially notable for way action expresses character and thought.

Great Expectations also reeks of irony, something that is seldom noticed in more modern novels. Overstatements are created to draw the irony out into the open, where it is unmistakable. Yet the overstatements attract, rather than repel. The overstatements are like the theatrical make up which makes actors and actresses look strange in the dressing room, but more real on the stage when seen from the audience.

At the same time, the plot is deliciously complex in establishing and solving mysteries before that genre had been born. As you read Great Expectations, raise your expectations to assume that you will receive answers to any dangling details. By reading the book this way, you will appreciate the craft that Mr.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Buch
Ist was es ist und das ist gut.
Über den Inhalt werde ich jetzt nichts sagen.
Verarbeitung gut, Versand flott wie immer. Alles Optimal.

5 Stars
Vor 12 Monaten von Tob veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Good service and product for great price
This text arrived promptly and in very good condition. The service was exactly what I hoped for and provided at competitive price. Thank you!
Veröffentlicht am 16. Februar 2011 von Melisa
5.0 von 5 Sternen what else but beautiful
Naturally it was the famous movie that made me pay attention to this title, but I knew from the beginning that the perusal would be worth it. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. Juli 2010 von Michael Pietrucha
5.0 von 5 Sternen Erwartungen erfüllt
Charles Dickens war zweifelsohne ein großartiger Geschichtenerzähler, der es vermochte den Leser vorbehaltlos in seine Welt zu entführen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Juni 2008 von Nocturne
4.0 von 5 Sternen I Tunes stellt das Hörbuch umsonst zur Verfügung
Ich höre bei Itunes, wenn vorhanden, in die Hörbücher rein. Komischerweise wird Great Expectations von Charles Dickens dort für 19,95 angeboten. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Mai 2008 von H. Heike
5.0 von 5 Sternen The Sources of Goodness
Great Expectations succeeds beyond almost all novels of its time in exploring the roots of character and moral behavior. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Mai 2007 von Donald Mitchell
5.0 von 5 Sternen The Sources of Goodness
Great Expectations succeeds beyond almost all novels of its time in exploring the roots of character and moral behavior. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Mai 2007 von Donald Mitchell
3.0 von 5 Sternen Toll gelesen von Hugh Laurie, ABER es wurde viel zu viel gekürzt!
Toll gelesen von Hugh Laurie, die einzelnen Figuren erwachen wirklich zum Leben. ABER: die Kürzungen werfen die Erzählung sehr aus der Bahn! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. Februar 2007 von FrolleinGoletz
4.0 von 5 Sternen life of Pip
The story is centered around an orphan boy named "Pip". Miss Havisham is the woman who looks after and takes care of Pip. Lesen Sie weiter...
Am 21. Dezember 2001 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar