Grave Encounters 2 2013

Amazon Instant Video

(55)
In HD erhältlichAuf Prime erhältlich
Trailer ansehen

Der Filmstudent Alex ist ein Horrorfilm-Junkie und besessen davon, die Wahrheit hinter dem Film "Grave Encounters" heraus zu finden. Nachdem er erfährt, dass die gesamte Besetzung des Films entweder verstorben oder verschollen ist, fährt er mit ein paar Freunden zu der verlassenen psychiatrischen Anstalt, in der der Film spielt.

Darsteller:
Sean Rogerson,Stephanie Bennett
Laufzeit:
1 Stunde, 38 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Angebot: Fire TV jetzt nur 89 EUR

Genießen Sie Tausende Filme und Serienepisoden auf Ihrem HD-Fernseher, entdecken Sie Hunderte Spiele und machen Sie es sich mit Ihrem Lieblingssport, den Nachrichten oder Musik bequem. Hier klicken

Grave Encounters 2

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Regisseur John Poliquin
Darsteller Sean Rogerson, Stephanie Bennett
Nebendarsteller Richard Harmon
Studio Arclight
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Katrin W. am 6. März 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Im Großen und Ganzen ist es bloß ein Abklatsch vom ersten Teil. Am Anfang kommt der Film gar nicht von der Stelle und wird durch das viele Vorgeplänkel schnell ermüdend und langweilig. In der Mitte ist es wirklich in nichts anders als der erste und das Ende ist mir für einen Film, der ja eigentlich die Realität wiederspiegeln soll, ein bisschen zu abgedreht.
Man kann sich den Film wohl angucken, sollte aber nicht auf die Sprüche auf dem Cover hören und nicht zu viel erwarten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Obermann am 30. März 2014
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
Deutlich schwächer wie der erste Teil. Der erste Teil hat wenigstens noch versucht im so genannten Found Footage Format einigermaßen glaubhaft rüber zu kommen. Der zweite Teil bemüht sich hier überhaupt nicht mehr und wirkt dadurch geradezu lächerlich
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von EQU4LIZ3R am 11. Dezember 2014
Format: Amazon Instant Video
Selten so einen dämlichen & krampfhaften Versuch gesehen an die Story eines vorherigen Teils anzuknüpfen.

Der erste war kein Meisterwerk aber dennoch ein richtig guter Pseudo-Reality-Doku-Schocker der mir echt gut gefallen hat.

Die Handlung war m.E. gut abgeschlossen und man hätte es ruhig offen lassen können ob der letzte Member der Filmcrew überlebt hat oder nicht, hier gab es weder was Neues noch wartet der Film mit irgend welchen "schlüssigen" Aufklärungen auf.

Die einzig gute Idee war die Sache mit dem Aufzug im Hotel (oder auch nicht ;-) ...aber das wars dann auch schon ;-)

Hoffentlich gibts nicht noch einen Dritten Teil davon ^^
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Richter am 12. Mai 2014
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
War von ersten Teil total begeistert, deswegen habe ich mich auf die Fortsetzung sehr gefreut. Vielleicht etwas zu sehr. Bis zur Mitte des Films ist die Story und Schauspieler überzeugend. Aber dann folgt eine Ideenlosigkeit seines gleich und macht jegliche in den ersten Teil gesteckte Begeisterung zu Nichte. Schade eigentlich da mit dem ersten Teil eigentlich so ziemlich alles an Möglichkeiten da war :(
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von toddywarez TOP 1000 REZENSENT am 10. Februar 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
"Grave Encounters" war in der unsäglichen Paranormal Found Footage Activity Schwemme noch ein kleiner Lichtblick. Zum ersten Mal fand ich einen solchen Streifen wirklich cool. Mir war klar, dass mich die Fortsetzung nicht mehr so beeindrucken würde, ich hoffte aber dennoch auf eine gewisse Coolness. Die Idee, Teil 1 zu zwar mit Schauspielern besetztem aber dennoch wahren Filmmaterial zu erklären, finde ich auch tatsächlich cool. Aber leider vermiest die viel zu lange Einleitung den Spaß an der Sache. Man muss sich also darauf einstellen, dass in den ersten 70 Filmminuten nicht wirklich etwas passiert. Nachdem man dann 42 Mal zu der überraschenden Erkenntnis gelangt ist, dass der erste Teil also tatsächlich "wahr" ist, betritt das Aufklärungsteam den damaligen Drehort und es kommt... Trommelwirbel und Tusch... leider nicht mehr viel. Zu ein paar Wiederholungen aus Teil 1 gesellt sich eine kleine Neuerung, die ich an dieser Stelle natürlich nicht ausweite, da ich ansonsten das einzig Sehenswerte an dieser Fortsetzung verraten würde. Dass diese paar Minuten allerdings nicht ausreichen, um einen fast zweistündigen Film zu einem lobenswerten Highlight zu machen, versteht sich von selbst. Das einzig Positive an Teil 2 ist, dass es nach diesem Reinfall sicher nicht noch einen 3. Teil geben wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Amazon Instant Video
Der erste Teil von Grave Encounters konnte noch durch einigermaßen glaubhaftes Bildmaterial überzeugen und gefiel mir auch tatsächlich sehr gut, gerade durch den Cliffhanger am Ende. Deshalb dachte ich, natürlich, gucke ich mir den zweiten Teil auch einmal an.
Doch leider muss ich sagen, dass das einzig überzeugende am zweiten Teil lediglich die immer noch vorhandenen Schockmomente und die Spannung sind. Zum Ende hin konnte ich kaum noch richtig hinschauen, vor lauter Angst, was wohl als nächstes passieren könnte.
Aber der Film hat leider deutlich mehr Schwächen. Dazu gehört vor allem, wie auch schon oft vor mir genannt, die Abstrusität der letzten halben bis dreiviertel Stunde. Es scheint nichts mehr wirklich auch nur halbwegs glaubhaft zu sein und spätestens ab dem Punkt, wo Menschen in einem in einer Wand aufgehenden Loch eingesaugt werden, hatte der Film leider an Können vollends verloren...
Fazit: Wem der erste Teil von Grave Encounters gefallen hat und sich daraufhin einen ebenso guten zweiten Teil erhofft hat, der wird hier leider mit leeren Händen ausgehen. Man kann es sich angucken, um des Endes willen, jedoch bietet er keine glaubhafte Story, da man sich fortwährend fragt: WARUM ZUR HÖLLE MACHEN DIESE JUGENDLICHEN DIE GLEICHE SCHEIßE, WENN SIE DOCH GENAU WISSEN, WIE ES ENDEN WIRD?!?!?!?!?!?!?!?!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jan Valek am 2. November 2013
Format: DVD
Ich habe dieses Jahr keinem Release so entgegengefiebert, wie dem von Grave Encounters 2. Hatte man doch so eine gefühlte Unendlichkeit warten müssen, bis endlich die deutsche Synchro raus kam. Umso größer war die Vorfreude, als ich mir gestern mit einem guten Freund endlich den zweiten Teil anschauen "durfte", nachdem ich vom ersten im vergangenen Jahr sehr positiv überrascht worden war.

Dabei sei vorweggeschickt, dass wir ein leiderprobtes Team sind, wenn es um grauenhaft schlechte Fortsetzungen von wirklich guten Horrorstreifen geht (exemplarisch hierfür: Mirrors 2, Rec 3 und alle Fortsetzungen von Wrong Turn bzw. SAW, aber darauf möchte ich an dieser Stelle nicht weiter eingehen).

[Der nachfolgende Text kann SPOILER enthalten. Wer also von Teilen der Handlung von Grave Encounters 2 nichts wissen will, der möge jetzt bitte nicht weiterlesen]

Es beginnt, wie es eigentlich schlechter kaum beginnen könnte, nämlich mit der unsäglichen, aber in den letzten Jahren leider all zu häufig in Mode gekommenen Unsitte, den Film mit einer Sauf-Party junger Leute beginnen zu lassen, die absolut nix mit der eigentlichen Handlung zu hat, aber erstmal gut 20 Minuten der gesamten Filmlaufzeit frisst. Leider ist dies in den seltensten Fällen ein Qualitätsmerkmal (und da nehme ich auch "Hostel" nicht aus!) sondern meist ein schlechtes Voreichen dafür, dass 80-90 Minuten nicht mit spannungsgeladenen Schock-Effekten gefüllt werden können. Da macht Grave Encounters 2 dann schlussendlich auch keine Ausnahme. Trauriger Fakt am Rande: Erschrocken haben wir uns tatsächlich an 2-3 Stellen. Allerdings war dies dann der Fall, wenn plötzliche Rückblenden aus dem ersten Teil eingespielt wurden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen