EUR 2,50 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von cd-andrae

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 2,48
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: hotshotrecordsmailorder
In den Einkaufswagen
EUR 3,37
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: nagiry
In den Einkaufswagen
EUR 3,50
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: zoreno-deutschland
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,79

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Grace


Preis: EUR 2,50
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch cd-andrae. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
13 neu ab EUR 2,48 17 gebraucht ab EUR 0,01

Simon Webbe-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Simon Webbe

Fotos

Abbildung von Simon Webbe
Besuchen Sie den Simon Webbe-Shop bei Amazon.de
mit 12 Alben, 3 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Grace + Sanctuary + Lee Ryan
Preis für alle drei: EUR 16,89

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (26. Januar 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: EMI (Universal Music)
  • ASIN: B000LPS54W
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 144.984 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Coming around again
2. Seventeen
3. Sunshine (Love like that)
4. Go to sleep
5. Ain't true to yourself
6. Don't wanna be that man
7. Angel (my life began with you)
8. Fool for you
9. My soul pleads for you
10. That's the way it goes
11. Take your time
12. Grace
13. Keine Trackinformationen (Data Track)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Vielleicht ist es der unbedingte Wille nach ganz oben zu kommen, der Simon Webbe zu dem gemacht hat, was er jetzt ist: ein Star, dessen Ansehen als Solo-Künstler auf dem besten Weg ist, seinen Erfolg als Mitglied der Boygroup BLUE noch zu toppen, - Dank seines neuen Albums Grace!

Allein sein Vorgängeralbum Sanctuary ging mehr als 700.000 mal über den Tisch, gar nicht zu reden von zahllosen Auszeichnungen, die es daraufhin hagelte, darunter den Award als "Best Breakthrough Act" von MTV Asia. Beleg dafür, dass, wo immer er hinkommt, Begeisterung angesagt ist. Dort wo er herkommt, ist sie jedoch eher Mangelware: Manchester, Moss Side, M16, eine berüchtigte Gegend, die auf Grace eine große Rolle spielt. “Du versuchst einen Job zu finden, aber wenn Deine potentiellen Arbeitgeber die Postleitzahl M16 sehen, haben sie kein Interesse mehr“, so Simon, der vermutet, dass er irgendwann vor den gleichen Problemen gestanden hätte, wie seine Freunde, die dort noch immer leben, genau wie seine Mutter und Geschwister. Sämtliche Songs auf Grace sind geprägt von Erfahrungen jener Zeit und bringen ein neu erwachtes Selbstbewusstsein zum Ausdruck von dem er hofft, dass es sich auf die anderen übertragen möge: “Yeah, ich komme aus der Moss Side, und ich will Respekt!“ Dieser Hintergrund verleiht seinen Songtexten eine völlig neue Dimension und erklärt zudem den Begriff des “Urban Folk“, mit dem Simon Webbe seine Musik definiert; -als Ausdruck seines urbanen, eher von Ruppigkeit geprägten Lebens, kombiniert mit Optimismus und Warmherzigkeit des Folk.

Von den 12 durchweg ausgezeichneten Songs auf Grace, die Webbe zusammen mit Matt Prime und Tony Woodcock aufgenommen hat, fungiert jener, der dem Album seinen Namen gab als Schlüssel zum Gesamten. Gospel-Elemente und dezentes Scratchen und Samplen verbinden sich in "Grace" perfekt mit akustischer Gitarre und Streichern zu einem Dankeschön an seine Mutter: “You give me grace to say when I got wrong“. Gewaltiges Hit-Potenzial birgt auch der kraftvolle Aufmacher “Coming Around Again“, der in punkto Ausdrucksstärke an Altmeister Yussuf Islam alias Cat Stevens erinnert. Wer eher die langsamen, romantischen Stücke bevorzugt, wird bei “My Soul Pleads For You“ oder “Go To Sleep“ fündig. Dass Simon Webbe auch Soul und Funk im Blut hat beweist er in “Take Your Time“. Da es trotz seiner erfolgreichen Solokarriere in punkto BLUE-Comeback kräftig in der Gerüchteküche rumort, darf man in diesem Fall gespannt abwarten, ob Simon Webbe nach diesem Meisterstück den Begriff “Boygroup“ nicht musikalisch völlig neu aufmischen wird! -- Andreas Schultz

kulturnews.de

Um mit solcher Musik Karriere zu machen, muss man schon mindestens mit Sarah Connor verheiratet sein. Simon Webbe hat gerade ein ausgesprochen langweiliges zweites Album abgeliefert. Soloversuch Nummer eins des Ex-Boygroupers poppte soulig und war durchaus vielversprechend. Diesem Album aber geht schon nach dem hippiesken Gitarrenschrubben des ersten Stücks ("Coming round again") die Luft aus. Bereits bei "Seventeen" plätschert es mehr, als dass es rockt. Texte, Melodien, Stimme - was Simon Webbe serviert, ist warm und freundlich, aber auch flach und verwechselbar. Nichts, was sich ins Gedächtnis brennt. (kab)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R. Thomas am 14. Februar 2007
Format: Audio CD
Ein unglaublich schönes Album, aus dem wir sicher noch einiges hören werden.

Ich kann mich kaum entscheiden ob ich nun "Coming around" oder "Seventeen"

besser finde. (Je nach Stimmung eben) Simon Webbe singt manchmal so wie aus der Flower Power Zeit von Cat Stevens und dann wieder sehr ähnlich wie Seal.

Aber nie so aufdringlich und weinerlich wie R. Kelly. Einfach total natürlich und leicht. Eben wie Schaukelstuhl und Milchkaffee...;-))
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von U. Kessel am 16. November 2007
Format: Audio CD
Unterwegs im Radio hörte ich "Seventeen" und das setzte sich sehrwohl fest, wußte aber leider nicht von wem das ist. Als ich mir das Webb-Album geholt hatte, warf ich dann vor Freude den Hut in die Luft, als ich überraschend den Titel wieder hörte.

Ich finde das ganze Album sehr gelungen und kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.

Ciao, U.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Heike Werner TOP 1000 REZENSENT am 24. Juli 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
"Grace" war mein erstes Solo-Album von Simon Webbe, wobei "Sanctuary" auch mal noch seinen Weg zu mir finden wird.
Gekauft hatte ich es mir, weil ich die Auskopplungen "Coming around again" und "Seventeen" einfach klasse fand ( und immer noch finde :o) ! ). Auch der Rest des Albums kann sich absolut hören lassen; in einem kuschligen R'n'B-Soul-Pop-Mix reiht sich ein wunderschöner Song an den nächsten. Das seine Wurzeln im Gospel zu suchen sind, hört man auch hier und da. Und seine Stimme ist einfach wie Samt und Honig ;o).

Wer Seal und die Lighthouse Family mag, wird auch mit diesem Album richtig liegen!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ein Kunde am 30. Januar 2010
Format: Audio CD
Erstmal vorweg, Simon Webbe ist ein talentierter Sänger und Musiker. Er hat eine wunderbare, kraftvolle und zugleich sanfte Stimme.

Diese Single-Auskopplung kaufte ich mir um wegen des offiziellen Soundtracks zu "Fantastic Four-Rise of the Silver Surfer". Ich finde Simon Webbe echt toll, da ich beide Alben von ihm besitzte und ich sie gern habe.

Ein kleines Manko ist hingegen der Preis für 2 Lieder ist er leider zu hoch, aber er wars wert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden