Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Grüner Mars [Gebundene Ausgabe]

Kim St. Robinson
3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe
  • Verlag: Heyne (1997)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453094298
  • ISBN-13: 978-3453094291
  • Größe und/oder Gewicht: 17,6 x 12,2 x 5,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 107.442 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der zweite Band der "neuen" Mars Croniken 5. August 1999
Von Ein Kunde
Das "Terra-Forming" des Mars, also die Umweltanpassung an Erdbedingungen geht langsam voran. Die Nationen der Erde melden immer stärkeres Interesse an, den Mars für ihre eigenen Interessen zu Nutzen, doch der Widerstand wächst. Die "ersten Hundert", die Leute der ersten Marslandung sind in alle Winde verstreut und werden langsam zu lebenden Legenden. Und die zweite Generation, die ersten Mars geborenen wachsen heran und viele zeigen ebenfalls das Potential bedeutende Persönlichkeiten im Werdegang des roten Planeten zu werden. Es wurde schon oft gesagt, daß Science Fiction dann am besten ist, wenn sie am wenigsten mit Sciene Fiction zu tun hat. Auch hier geht es nicht nur um die Besiedlung des Mars, sondern um soziale und politische Fragen über die Zukunft der Marsbevölkerung und um Umweltfragen - ist die Ausbeutung, das Terraforming vertretbar? Dieses Buch ist nicht auf oberflächliche Spannung aus, sondern auf Intersse an den Protagonisten und deren Schicksale auf und mit dem Mars. Empfehlenswert, z.B. für Leute, die auch Asimovs "Foundation"-Zyklus gerne lesen. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ermüdend 15. März 2005
Verifizierter Kauf
Leider kann ich die ganz und gar positiven Bewertungen nicht bestätigen. Der Roman ist und bleibt einfach überdimensioniert. Seitenweise ergeht sich der Autor über die geologischen Prozesse auf dem Mars wobei anscheinend jeder der Protagonisten ein geologischer Experte zu sein scheint.
Überhaupt sind die Unterschiede der Personen nur sehr wenig ausgearbeitet. Zwar begleitet man im Laufe der über 900 Seiten die unterschiedlichsten Personen, doch schon nach 5 Seiten mit einem neuen Protagonisten verschwimmen die Grenzen zu den anderen Handlungsträgern. Alle sind gleich gut gebildet, haben den vollen Durchblick in Physik und Menschenkunde.
Generell scheint mir der ganze Romanzyklus sehr akademisch geschrieben, so als ob hier ein ganzes Team von Planetenkundlern ihre Version der Marskolonisation in Romanform presst. Das mag realistischer sein, als die meisten anderen Werke des Genres, liest sich aber spätestens nach 200 Seiten zäh wie Leder.
Über lange Strecken ist die Handlung zusammenhangslos, Personen werden in die Handlung eingeführt, verschwinden dann, nur um 300 Seiten später wieder aufzutauchen, wo sich bei der Vielzahl der Akteure kein Leser mehr erinnert, wo er diesen neuen(alten) Protagonisten hinzustecken hat. Auch die Handlungen der Personen wirken oft planlos, so als ob der Autor selbst keinen Ahnung hatte, was er auf den 900 Seiten mit ihnen anfange soll.
Alles in überdimensioniert und zu akademisch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen wesentlich besser als der erste Teil 7. April 2000
Nachdem ich den den roten Mars gelesen habe, wollte ich eigentlich erst gar nicht weiterlesen. Aber zum Glück habe ich es doch getan. Die Hauptfiguren bekommen im Grünen Mars wesentlich mehr Charakter und Format. Besonderst gut haben mir hierbei die Schilderungen von Simon und Nirgal gefallen. Die Beiden wurden sind mir im Laufe des Romans richtig ans Herz gewachsen. Die Handlung ist flüssig und interessant. Viele Dinge, die im ersten Teil noch ungeklärt waren, lösen sich hier teilweise auf.
Also rein ins Vergnügen und weiterlesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Ein Enzyclopädie der Zukunft 21. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Die Stimmung des "Grünen Mars" ist etwas düsterer als die des "Roten Mars". Das Buch ist etwas zäher zu lesen. Das liegt aber nicht an dem Nachlassen des Schreibstils, sondern eher an der "Realität" in dem Buch. Während im ersten Teil des "Roten Mars" eine Aufbruchstimmung herrscht, fängt der "Grüner Mars" mit einem Scherbenhaufen an. Doch, wer glaubt, im "Roten Mars" alles gelesen zu haben, der wird in "Grünem Mars" gewaltig überrascht. Was passierte im Jahr 2061, in "Rotem Mars" haben die Leser, wie die Helden, nur eine partielle Sicht der Geschehnisse bekommen, im "Grünen Mars" werden erst die Zusammenhänge und Hintergründer sichtbar. Mayas Suche nach Vergangenheit und Wahrheit zum Beispiel gehören zu den besten Geschichten, was ich jemals in einem SF-Buch gelesen habe.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar