Jetzt eintauschen
und EUR 1,20 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Grün-Weißes Wunderland: Die Geschichte von Werder Bremen [Gebundene Ausgabe]

Sven Bremer , Olaf Dorow
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

21. Oktober 2008
Im Bremer Weser-Stadion wird seit Jahren attraktiver Erlebnis-Fußball geboten. Internationale Stars wie Diego oder Micoud verzücken das Publikum, und regelmäßig betritt die Mannschaft die Champions-League-Bühne. Das Buch zeichnet Werders Weg zu einem Schwergewicht der Bundesliga nach und beleuchtet insbesondere die jüngere Geschichte. Über die Rehhagel-Ära berichten prominente Akteure wie Dieter Eilts, Willi Lemke, Klaus Allofs oder Marco Bode. Die Zeit ab 1995 schildern die Autoren ausführlich Saison für Saison und porträtieren ihre herausragenden Figuren: die Spieler Micoud, Ailton, Klose, Diego, Baumann, Frings, Klasnic und natürlich den Trainer Thomas Schaaf sowie den Manager Klaus Allofs. Werders Haus-Historiker Harald Klingebiel fasst die Entwicklung bis zum Start der Bundesliga zusammen. Dazu gibt es ein umfangreiches Spieler-ABC und zahlreiche Statistiken.

Hinweise und Aktionen


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Die Werkstatt; Auflage: 1 (21. Oktober 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3895336211
  • ISBN-13: 978-3895336218
  • Größe und/oder Gewicht: 24 x 18 x 3,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 644.952 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Olaf Dorow berichtet für den »Weser-Kurier« über Werder Bremen. Sven Bremer, ehemals Redakteur des »Weser-Kurier«, arbeitet heute als freier Autor. Harald Klingebiel ist Co-Autor verschiedener Werder-Chroniken. Im Verlag Die Werkstatt veröffentlichte er u.a. das Buch »Mythos Weser-Stadion« (2006).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr unterhaltsam mit vielen Details 2. November 2008
Format:Gebundene Ausgabe
Spannend und unterhaltsam geschriebene Werdergeschichte, in der man von der 1.Seite an gefesselt ist. Die Entwicklung dieser Mannschaft wird in vielen interessanten und erstaunlichen Details beschrieben, z.B. das Haßduell gegen Partizan Belgrad oder die Ablehnung von Udo Lattek als Trainer sowie Paul Breitner und Uli Hoeneß(!) als Werderspieler.
Jede Saison wird genau beleuchtet. Über die einzelnen Rehhageljahre (81-95) wird sogar von damaligen Spielern wie z.B. Bode selbst berichtet. Portraits von Spielern wie z.B. Ailton, Frings oder Diego runden das Ganze ab.
Selbstverständlich gibt es auch alle Daten und Fakten zum Verein, selbst die Zeit von 1899 bis 1963 wurde berücksichtigt.
Die Autoren lassen hinter die Kulissen blicken und wer einmal angefangen hat, kann das Buch kaum wieder weglegen. Ein Muss für alle Werderfans und für Fußballinteressierte sehr zu empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Hervorragend anders 30. Dezember 2008
Format:Gebundene Ausgabe
Das "Grün-weiße Wunderland" kann ich nur empfehlen. Es liest sich flott und locker aber vor allem informativ herunter. Kein plattes aufzählen von Daten und Fakten sondern ein "Mit-Zuürck-Nehmen" in all die Werder-Jahre, die hinter uns liegen. Durch die Zeitzeugen-Berichte von Spielern und Funktionären bekommt dieses Buch eine ganz eigenen Authentizität - und der Leser erfährt viele nette Details am Rande, die nichts mit den Ergebnissen, wohl aber mit dem Verein Werder Bremen zu tun haben. Die Porträts sind hervorragend geschrieben und ein echter Lesespaß. Wer allerdings nur bunte Bilder anschauen will, der ist hier falsch beraten. Das Buch überzeugt mit Tiefgang und guten Texten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Grün-weißes Wunderland - ein echter Lesespaß 10. Dezember 2008
Von M. Diers
Format:Gebundene Ausgabe
Das neue Buch über Werder Bremen, Grün-weißes Wunderland", kann im Moment ja nur doppeldeutig gemeint sein. Schließlich muss man sich derzeit ziemlich wundern über Werder. Nichts desto trotz ist das 416 Seiten starke Buch ein absolutes Muss für Fußball bzw. Werder-Fans. Auch wenn es nicht unbedingt aus Fan-Sicht geschrieben ist. Die Autoren haben die Geschichte des Klubs in genau so akribischer wie unterhaltsamer Weise aufgearbeitet. Das Buch beschäftigt sich vor allem mit der Ära Schaaf/Allofs, und das so detailgenau, dass es eine helle Freude ist. Die großen Portraits über einige wichtige Spieler sind super zu lesen, viele nette Anekdoten sind in den Texten eingebaut. Und im Anhang findet man ein geiles Spieler-Lexikon, indem man sogar erfährt, was fast vergessene Werderaner wie Lody Roembiak oder Norbert Siegmann in der Zwischenzeit so gemacht haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Klasse geschrieben 10. Dezember 2008
Von MD
Format:Gebundene Ausgabe
Ich finde das Buch ausgezeichnet. Es bietet nicht nur eine Fülle von
Informationen, sondern sie sind auch gut geschrieben und gut aufbereitet. In den
Beiträgen der "Gastautoren" wird die Rehhagel-Zeit noch einmal sehr
lebendig, und die Kapitel nach Rehhagel kann man super hintereinander weglesen,
ohne dass es langweilig wird. Die Porträts von Schaaf, Micoud und Klose sind
wirklich Klasse, und das Spielerlexikon ist viel viel mehr als nur Wikipedia.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Gelungenes Werder-Lesebuch 8. Dezember 2008
Format:Gebundene Ausgabe
Ich finde das neue Werder-Buch Grün-weißes Wunderland" große Klasse. Allein schon, weil man beim Lesen an so viele Dinge erinnert wird, die man schon wieder vergessen hatte. Die beiden Autoren haben sich Saison für Saison vorgenommen. Fantastische Werder-Abende in der Champions League kommen genau so vor, wie ganz bittere Tage aus Werder-Sicht. Die Schreiber sind, glaube ich, keine Hardcore-Fans, aber man liest doch durch, dass ihnen Werder am Herzen liegt. Das bedeutet aber nicht, dass sie alles schön schreiben. Für mich in Ordnung, schließlich gab es ja auch einige Dinge, die man kritisch sehen muss. Dass das Buch optisch nicht gerade der Brüller ist (die Fotos sind alle in schwarz-weiß) finde ich nicht so schlimm. Es ist eben mehr ein Lesebuch über Werder. In meinen Augen ein sehr gelungenes.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Ein gelungenes Werk! 8. Dezember 2008
Von gelbschuh
Format:Gebundene Ausgabe
Ein tolles, gut recherchiertes Buch über die komplette Werdergeschichte, mit vielen Details aus sehr persönlicher Sichtweise namhafter Werderspieler.
Dieses Buch hat durch die schwarz-weiss Bebilderung eine sehr eigene Aufmachung. Mit der zum Teil kritischen Schreibweise auch ein Buch für Alle die nicht nur durch die grün-weisse Brille schauen wollen.
Die verschiedenen Portraits von Werderanern geben gute Einblicke in die einzelnen Persönlichkeiten. Für mich ein gelungenes Werk!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Wunderbarer Werder-Schmöker 5. Dezember 2008
Von Burdenski
Format:Gebundene Ausgabe
Ich war sehr gespannt auf das neue Buch über meinen Lieblingsverein Werder. Und ich bin nicht enttäuscht worden. Man kann wunderbar drin schmökern. Durch die vielen Zwischenüberschriften in den Texten kann man sich auch gut orientieren. Man merkt, dass die beiden Autoren ziemlich nah dran waren in den vergangenen Jahren. Zum Beispiel, wenn sie von der Meisterfeier 2004 erzählen. Die großen Portraits über die wichtigen Spieler der letzten 10 Jahre sind sehr spannend. Schade finde ich, dass Tim Borowski kein eigenes Portrait bekommen hat. Auch wenn er zu den Bayern gegangen ist, er hätte eins verdient gehabt. Kein reines Fan-Buch, aber für mich als Werder-Fan trotzdem absolute Pflicht. Weil zudem auch die Geschichte des Vereins und die ersten Jahre in der Bundesliga nicht zu kurz kommen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Wunderland? Man wundert sich tatsächlich
Vorab mal eine generelle Frage: Wer kauft sich 400 Seiten starkes Buch, in dem es einzig und allein um einen bestimmten Fußballverein geht? Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Dezember 2008 von Richard Amberger
5.0 von 5 Sternen EINFACH TOLL - Mal was anderes...
Ich finde das Buch klasse!
Besonders das umfangreiche Spielerverzeichnis ist etwas, das in dieser Art seines Gleichen sucht... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Dezember 2008 von Tobel
1.0 von 5 Sternen Sehr enttäuschend
Ich hatte dieses Buch als Geschenk erwogen und konnte es mir vorher genauer ansehen. Eine Empfehlung, wie sie hier oft zu lesen ist, kann ich leider nicht aussprechen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Dezember 2008 von M. Hapke
5.0 von 5 Sternen Großes Kompliment - tolles Werder-Buch
Nicht allein für eingefleischte Werder-Fans stellt dieses Werk in meinen Augen eine absolute Bereicherung dar. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Dezember 2008 von M. Beims
5.0 von 5 Sternen Meisterlich
Wie wohltuend, mal eine Vereinsgeschichte journalistisch präzise aufbereitet zu sehen. Insbesondere die frei von grün-weißen Scheuklappen geschilderten... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. November 2008 von Rainer Bernhardt
5.0 von 5 Sternen Kompliment!
Respekt! Saubere Recherche und viel grün-weißes Blut. Die Alternative kann natürlich nicht lauten "Zeigler oder Bremer/Dorow? Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. November 2008 von Enno "Otze" Ahrens
5.0 von 5 Sternen Wundervoller Ausflug durch die Vereinsgeschichte
So viel vorweg - ich bin Werder-Fan!
"Grün-Weißes Wunderland" ist wahrlich kein typischer Fanartikel,
und gerade dies verleiht dem Buch sein ganz eigenes... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. November 2008 von Simon Fabels
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar