In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Größenwahn: Ein Jack-Reacher-Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Größenwahn: Ein Jack-Reacher-Roman [Kindle Edition]

Lee Child , Marie Rahn
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (123 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,99  
Unbekannter Einband --  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Auf dem Weg von Tampa nach nirgendwo ist Jack Reacher in einer Kleinstadt in Georgia aus dem Bus gestiegen. Wenige Stunden später findet er sich im Gefängnis wieder. Er steht unter Mordverdacht. Doch statt einer schnellen Lösung hat Detective Finlay bald ein noch größeres Problem: einen Hauptverdächtigen, der seine Unschuld beweisen kann, und das Geständnis eines Bankers, der die Tat nicht begangen hat.


Über den Autor und weitere Mitwirkende

Lee Child, in England geboren, studierte Jura und arbeitete viele Jahre als Produzent beim britischen Fernsehen. Heute lebt er mit seiner Familie im US-Bundesstaat New York. Bereits mit seinem ersten Jack-Reacher-Roman stürmte er in England die Spitzenplätze der Bestsellerlisten und eroberte sich danach in beeindruckendem Tempo auch eine riesige internationale Fangemeinde. Seine Thriller werden von Lesern und Kritikern in einem Atemzug mit denen von Thomas Harris und John Grisham genannt. In den USA wurde er bereits mit dem "Anthony Award", der renommiertesten Auszeichnung für Spannungsliteratur, ausgezeichnet. Sein Held Jack Reacher hat weltweit eine riesige Fangemeinde und ist abonniert auf die Spitzenplätze der internationalen Bestsellerlisten. Soeben wurden die Filmrechte an "Der Janusmann" in einem Megadeal verkauft.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1147 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 481 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (31. Januar 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00B5S5A2E
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (123 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #2.832 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Lee Child verdankt seine außerordentliche Karriere als Krimiautor einer eher unangenehmen Lebenssituation: 1995 wurde ihm wegen einer Umstrukturierung sein Job beim Fernsehen gekündigt. Der Produzent so beliebter Krimiserien wie "Prime Suspect" ("Heißer Verdacht") oder "Cracker" ("Für alle Fälle Fitz") machte aus der Not eine Tugend und versuchte sich als Schriftsteller. Was selbst wie ein Roman klingt, entspricht in diesem Fall der Wahrheit: Bereits mit seinem ersten Thriller um den Ermittler Jack Reacher landete Child einen internationaler Bestseller. Er war zugleich Auftakt der heute mehrfach preisgekrönten "Jack-Reacher"-Serie. Child, der 1954 in Coventry in England geboren wurde, ist heute in den USA und Südfrankreich zu Hause.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
51 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bitterböser Kleinstadt-Thriller 23. Februar 2006
Von Frodo
Format:Gebundene Ausgabe
Der ziellos durch Amerika reisende, heimatlose Ex-Soldat Jack Reacher hätte wohl besser nicht in dem smarten Städtchen Margrave aussteigen sollen. Beim Frühstück in einem Restaurant stürmen plötzlich schwer bewaffnete Männer den Saal und verhaften Jack: er soll in der letzten Nacht jemanden ermordet haben.
Auf dem Revier beteuert Jack zwar seine Unschuld, doch die Beweise scheinen gegen ihn zu spechen: sein Herumstreunern in der Weltgeschichte, seine düstere Erscheinung, das Bargeld in seiner Tasche...doch dann kommt ihm ein gewisser Mr Hubble zu Hilfe, der auf dem Revier den Mord gesteht. Jack wird frei gelassen, wohlwissend, dass auch Mr Hubble den Mord nicht begangen haben kann. Denn dieser hat sich in zahlreiche Widersprüche verheddert.
Jack kommt die kleine Stadt Margrave allmählich suspekt vor. Die Bürgersteige, die Gärten, die Läden - alles macht einen sehr sterilen Eindruck, alles ist ordentlich und gepflegt. Die Stadt scheint ziemlich reich zu sein. Als ihm dann der Friseur der Stadt bestätigt, er bekäme jede Woche 1000 Dollar von der Kliner-Stiftung (Familie Kliner unterhält ein Lagerhaus und ist sehr reich), wird Jack hellhörig.
Dann taucht eine weitere Leiche auf, die sich als Jacks Bruder entpuppt. Was machte Jacks Bruder, zu dem er schon lange keinen Kontakt mehr hatte und der eigentlich in Washington DC wohnte, in so einem kleinen Örtchen wie Margrave? Hat ihn der Zufall hierher geführt? Jack beginnt, zu ermitteln und muss mit Erschrecken feststellen, dass ihm jemand einen Schritt voraus ist. Denn alle Personen, die ihm Informationen geben könnten, werden bestialisch umgebracht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen originelle Figur mit vielen Leichen im Keller 5. Juni 2006
Format:Gebundene Ausgabe
Zwischen amerikanischen Autoren der Gattung Kriminalroman und den europäischen Vertretern dieser Gattung kann man wohl -zumindest was die Stern-Reihe angeht - zwei gravierende Unterschiede feststellen:

1. Die Amerikaner sind einfach die besseren Erzähler und bieten den besseren Thrill. Man kann die Stories konsumieren wie einen Big Mac. Genießen und dann gleich vergessen. Europäische Geschichten sind in der Regel viel widerborstiger und zum Teil auch haften bleibender, was sowohl Vor- als auch Nachteil sein kann.

2. Die Anzahl der durch die Ermittler zu Tode kommenden Personen sind in amerikanischen Thrillern in der Regel höher als die Zahl der Opfer der Verbrecher in europäischen Kriminalepen.

Ex-Major der Militärpolizei Jack Reacher, der eher zufällig in einer unscheinbaren Kleinstadt landet und feststellen muss, dass dort kurz vorher sein Bruder ermordet wurde, der einem Wirtschaftsverbrechen von grotesker Dimension auf der Spur war, ist ein Held nach dem Geschmack derer, für die der Body Count eine wichtige Messgröße für literarische Qualität ist.

Reacher, eigentlich eine äußerst originelle Figur, bringt im Laufe der Ermittlungen mehr als ein Dutzend Verbrecher um (häufig mit Schüssen in den Rücken oder per Nahkampftechniken, an denen der Leser exquisit teilhat), darunter auch einige korrupte Polizisten, ohne dass das für ihn irgend welche Folgen hat.

Das macht den Roman leider ein ganzes Stück unglaubwürdig. Dabei gehört die bedrohliche Atmosphäre der ersten rund 180 Seiten zum beeindruckendsten, was ich in den letzten Jahren in einem Thriller gelesen habe.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Meister des aktuellen Hardboiled-Genres 1. Januar 2015
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Der erste Jack-Reacher-Roman startet eine Reihe, die immer ein hohes Niveau hält. Was hat mir gefallen?
+ Sympathischer, gebrochener und selbstreflektierender Held
+ Keine logischen oder handwerklichen Fehler ("Dann erschoss sie den Sniper mit ihrer Glock auf 2km Entfernung...")
+ Spannend bis zum Schluss, auch wenn der Held überleben wird
+ Rest von Gesellschaftskritik
+ Interessante Anlage der Geschichte (Held besitzt nichts und bereist einfach die Welt)
Mit was vergleichbar?
+ Barry Eislers Tokio Killer (nicht das gleiche Niveau)
+ Raymond Chandlers Detektiv Philip Marlowe (Weniger gewalttätig, aber sozialkritischer)
+ Gary Dishers Gangster Wyatt (Sprache und Story sind einfacher)
Ach ja, bitte nicht die Verfilmung mit Tom Cruise schauen, auch wenn Lee Child daran mitgewirkt hat. Die Dialoge sind einfältig und Tom Cruise außerhalb von "Cocktail" überzeugt absolut nicht - da kann er sich auch auf 5 Apfelsinenkisten stellen, damit er Jack Reacher in die Augen schauen kann.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von G. Bogner VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Jack Reacher ist kaum in der Kleinstadt Margrave angekommen, als er auch schon verhaftet wird. Er soll in der Nacht einen Mord verübt haben und auch gleich noch das passende Motiv zu der Tat liefern. Wie sich herausstellt ist Jack ein schlagkräftiger, ehemaliger Militärpolizist, der sich durchaus seiner Haut zu wehren weiß. Trotzdem wird er in die zwielichtigen Vorgänge in Margrave hineingezogen um am Ende ein groß angelegtes Komplott aufzudecken.

Das Buch ist das erste der "Jack Reacher" Reihe und war unglaublich spannend, einfach ein toller Action-Thriller. Mir hat es sehr gut gefallen wie Reacher die amerikanischen Kleinstadtganoven reihenweise fertig gemacht hat und sich mit Hilfe einiger weniger Polizisten vor Ort zu der Verbrechens-Auflösung vorgearbeitet hat.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Hart und erbarmungslos
Jack ist immer wieder gut zu lesen. Fand den Thriller sehr kurzatmig auch wenn die Idee eine Stadt zu kaufen etwas seltsam erscheint.
Vor 3 Monaten von Matthias Schmien veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannende Unterhaltung
Grössenwahn ist Nummer 3 in meinem privaten Ranking von den 17 Büchern die es gibt. Sehr spannend geschrieben und auch die Handlung immer aktuell, ich will nicht zuviel... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Roland Harms veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Neu entdeckt, hohe Suchtgefahr.
Ich habe die Reacher Romane erst kürzlich nach einer Notiz zum 60.Geburtstag des Autors in der FAZ entdeckt und aus Neugier einen Roman dieser Reihe heruntergeladen. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Gerhard Siepmann veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Lone Wolf der Selbstjustiz
Lee Child (Jim Grant) hat mit Jack Reacher einen wahrlich einprägsamen Charakter geschaffen.
Da der gesamte Roman aus der Ich-Perspektive erzählt wird, ist Jack... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Groffin veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen spannend...........
....und dieser Jack Reacher....."lonesome wolfe" , Frauenheld und Alleskönner!!!!!!!!!! Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von regina neugebauer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach nur geil
Absolut genial
Im englischen originaltext allerdings meiner meinung nach noch besser,
Solange man die nötigen sprachkenntnisse besitzt
Immer wieder schön
Vor 5 Monaten von Felix Gottesbüren veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Teilweise sehr beeindruckend, und teils dann wieder...
sehr unglaubwürdig.
Eine zwar sehr gelungene Geschichte über einen Ex-Soldaten, der zufällig in eine Kleinstadt kommt, und dort unbeabsichtigterweise einer... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Ivo VanderK veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen gutes buch
Sehr gut und spannend, doch auch menschlich. Sehr empfehlenswert! Für mich einfach einer der besten Child/r
rescher Romane
, die ich bisher las
Vor 6 Monaten von goodsell veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen It's cool man...
... wie Ex-Militärpolizist Jack Reacher als Ich-Erzähler die Story so distanziert erzählt, dass man zu keiner Zeit weiß, was als nächstes um die Ecke... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von deltaS veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spitze!
Wer auf einsame Helden steht, die immer da, wo sie gerade sind, in irgendetwas hereingeraten und diese Situationen immer recht kompromisslos durchziehen, der ist bei Lee Childs... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Jörg Steiof veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden