• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gottfried Benn. Genie und... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: broschiert, 1. Auflage 2008, Mängelexemplar, Knick im Buchrücken, Ecken und Kanten leicht berieben, üblich nachgedunkelt, Luftpolsterverpackung, Rechnung mit ausgew. USt. , bei Mehrfachbestellung wird i.d.R. ein Teil der Versandkosten erstattet.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Gottfried Benn. Genie und Barbar: Biographie Taschenbuch – 15. Februar 2008


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 8,18
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,95
EUR 12,95 EUR 7,50
68 neu ab EUR 12,95 7 gebraucht ab EUR 7,50
EUR 12,95 Kostenlose Lieferung. Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

Gottfried Benn. Genie und Barbar: Biographie + Sämtliche Gedichte + Lektüreschlüssel zu Gottfried Benn: Gedichte
Preis für alle drei: EUR 36,50

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 544 Seiten
  • Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (15. Februar 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3746623693
  • ISBN-13: 978-3746623696
  • Größe und/oder Gewicht: 11,6 x 3,3 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 353.135 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gunnar Decker, geb. 1965, promovierter Philosoph, lebt als freier Publizist in Berlin. Er veröffentlichte u. a.: Kriegerdämmerung. Polemischer Versuch zu einem Porträt Ernst Jüngers; Letzte Ausfahrt Ost. Die DDR im Rückspiegel (zusammen mit Kerstin Decker). Im Aufbau Taschenbuch Verlag sind außerdem erschienen: "Rilkes Frauen oder die Erfindung der Liebe"; "Der Zauber des Anfangs. Das kleine Hesse-Lexikon".

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Lauke am 11. Juli 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Im Juli 1956 starb Gottfried Benn, einer der wohl bedeutendsten und umstrittensten deutschen Dichter des 20. Jahrhunderts, qualvoll in seiner »Matratzengruft«. Gunnar Decker nimmt Benns 50. Todestag zum Anlaß, das Wissen um das Leben und Werk des Autors tiefgründig zu aktualisieren.

Es ist allerdings eine aufwendige Unternehmung, denn Benn hält sich mit biografischen Selbstauskünften auffällig zurück: >Nein, er lässt sich nicht gern in die Karten gucken. Nicht für sein Leben, sondern für seine Texte solle man sich interessieren. Das Leben ist für Benn nur ein vorläufiger Entwurf, ein Rohmaterial, das seinen Ausdruck noch sucht.<

Also begibt sich Gunnar Decker selbst auf die Suche nach Mosaiksteinen, mit denen sich ein Bild Gottfried Benns zumindest umreißen läßt. Decker stöbert in Archiven, findet bisher unveröffentlichte Fotografien, arbeitet den umfangreichen Briefwechsel mit Benns engem Vertrauten Friedrich Wilhelm Oelze auf und liest in den Privataufzeichnungen von Herta, Benns zweiter Ehefrau. Er registriert, was Bewunderer und Gegner wie Klaus Mann und Johannes R. Becher über Benn schrieben. Selbst Benns peinliche Bemühungen, sich 1934 gegen die Unterstellung zu wehren, er sein ein Jude, werden dokumentiert. Decker schildert auch die zahlreichen Liebesaffären mit all den »Schnuckchen« und »Beauties«, ohne jedoch damit das Leben und Werk des Dichters exhibitionistisch bloßzustellen. Frauen und erotische Abenteuer sind für Benn notwendige Aufputschmittel, mit denen er sich von Lethargie und Schwermut befreien kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von FG TOP 1000 REZENSENT am 12. Oktober 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Gottfried Benn - wie bei Nietzsche und Jünger läßt sich immer mit Leichtigkeit ein Argument gegen Mann und Werk finden.
Um so wohltuender wirkt es daher, wenn Decker differenziert Leben und Werk auf Basis einer offenbar sehr umfassenden Recherche genauestens analysiert. Benns Leistungen, seine politischen Irrtümer und moralischen Kurzsichtigkeiten (z.B. im Umgang mit den deutschen Emigranten) kommen hier allesamt zur Sprache.

Insofern ist die Biographie aus meiner Sicht gelungen. Vor dem Lesen sollte man jedoch zweierlei bedenken:
Will man Benn tatsächlich so nahe kommen? Falls Sie die Gedichte gern lesen und weiter lesen möchten, bleibt von der "resignativen Größe" unter Umständen nicht viel übrig, wenn man den Menschen Benn, der kauzig, oft unreif und egoman (Umgang mit seiner Tochter o.ä.) im Dunkel seines Arbeitszimmers lichtlos dahinlebt, im Hinterkopf hat.
Genauso wenig liest sich Nietzsche besser, wenn die Frage beantwortet ist, ob er Syphilis hatte oder nicht.
Zweitens muss der Leser Herrn Decker auch folgen wollen zur der Frage, wie der Künstler zur Welt steht. Kostprobe von S. 399:

"Es geht um Strahlung - unsichtbare Wirkungen des gesprochenen Wortes, das wie ein Radar funktioniert: ein feinorganisches Wahrnehmungssystem, das weit hinausreicht in den Äther, ohne dort fixierbar zu sein, ohne sichtbare Spuren zu hinterlassen. Die Transparenz des Radardenkers ist vollständig; sein Geheimnis auch."

Falls diese Frage für Sie nicht von besonderem Interesse sein sollte, wird das Buch unweigerlich Längen haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 4. April 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist eine ausführliche Biographie über Gottfried Benn, sachlich und dennoch sehr unterhaltsam geschrieben und mit vielen, vielen Informationen. Mir fällt es meist schwer, es wieder aus der Hand zu legen. :-)
Es wird in neun Kapiteln der Lebenslauf ausführlich geschildert, hier wird u. a. auch die Einflüsse auf sein Werk deutlich. Von der Kindheit über Studium, Expressionismus, die Rönne-Zeit, seine Tätigkeit als Arzt, Ortswechsel, politische Ansichten, die Zeit der statischen Gedichte bis letztlich zu den fünfziger Jahren wird Benns Leben und Werk auf 498 Seiten beschrieben. Illustriert wird das Ganze durch 21 gute Fotos.
Alles in allem ein sehr lesens- und empfehlenswertes Buch für Benn-Interessierte. :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen