Menge:1
Gottes mächtige Dien... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,23 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Gottes mächtige Dienerin
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Gottes mächtige Dienerin

18 Kundenrezensionen

Preis: EUR 16,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
52 neu ab EUR 9,64 4 gebraucht ab EUR 7,99

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Gottes mächtige Dienerin + Pius XII. - Ein Papst in Zeiten des Krieges + Karol - Ein Mann, der Papst wurde
Preis für alle drei: EUR 45,37

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Christine Neubauer, Remo Girone, Wilfried Hochholdinger, Thomas Loibl, Ulrich Gebauer
  • Komponist: Hans Franek
  • Künstler: Prof. Wolfgang Hantke, Gregor Voigt, Prof. Regina Ziegler, Henriette Piper, Heidi Schuller, Nanni Erben, Hans-Wolfgang Jurgan, Mirjam Muschel, Klaus Merkel, Raimund Vienken, Heike Bauersfeld, Gabriele Scheidt, Marcus O. Rosenmüller
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: German (Dolby Digital 2.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Polyband/WVG
  • Erscheinungstermin: 26. April 2011
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 176 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B004MOL0I6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 37.657 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Produktbeschreibungen

GOTTES MÄCHTIGE DIENERI$FSK:OA

VideoMarkt

Deutschland nach dem ersten Weltkrieg: Die junge Ordensschwester Pascalina aus Altötting wird nach München geschickt, um Nuntius Eugenio Pacelli den Haushalt zu führen. Schnell steigt sie zur Privatsekretärin und persönlichen Referentin des Nuntius auf. Unter den Mitschwestern kursieren Gerüchte über ein Verhältnis zwischen Pascalina und Pacelli. Obwohl die junge Schwester zunächst zurück ins Mutterhaus beordert wird, kann sie Pacelli, der zum Kardinalstaatssekretär ernannt wurde, nach Rom in den Vatikan folgen. Dort wird Papst Pius XI. auf die intelligente junge Frau aufmerksam und gestattet ihr, als erste Frau überhaupt, innerhalb der Vatikan-Mauern zu wohnen. Trotz aller Widerstände und verfolgt von den Intrigen männlicher Neider behauptet Pascalina ihre Position. Als Pacelli nach dem Tod von Pius XI. 1939 zum neuen Papst gewählt wird, bleibt er zunächst neutral gegenüber Nazi-Deutschland. Als er endlich Stellung bezieht, setzt sich Pascalina für die Rettung römischer Juden ein. Erst als Pius XII. stirbt, verlässt die Schwester den Vatikan für immer.

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ramgad am 26. April 2011
Format: DVD
Beide Teile dieses Filmes haben mich bis zur letzten Sekunde so gefesselt, daß mich die Geschichte noch Tage danach beschäftigt.
Es ist nicht nur der bemerkenswerte Weg und Aufstieg der Pascalina Lehnert als Vertraute des Nuntius Pacelli, es sind auch die feinen zwischenmenschlichen Nuancen die Frau Neubauer so dezent und authentisch herausgearbeitet hat.
Man spührt, daß hier zwei Menschen sind, die mehr verbindet, als nur der gemeinsame Glaube und die sich trotz der besonderen Lebensumstände auf eine besondere Weise nahestanden.
Ein Film, den man sich jederzeit wieder ansehen kann und sollte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heinz Krebs am 23. April 2011
Format: DVD
Fernsehfassung:

Ein sehenswerter, fesselnderGottes mächtige Dienerin Film, bei dem man - besonders als Zeitgenosse dieser schlimmen Zeit - vergißt, dass hier Schauspieler agieren.

Man wünscht sich weite Verbreitung und Aufarbeitung der immer noch bestehenden Probleme und Kontroversen.

Hervorragend.

Für Schwerhörige wie mich wünsche ich mir Untertitel der Texte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ulrich Webers am 1. Mai 2011
Format: DVD
Am Anfang war ich schon skeptisch: Der Papst geht selber nach Rom um sich anzusehen, was die Bomben für einen Schaden angerichtet haben. Einige google- und Wikipedia-Recherchen später war mir klar, dass das so passiert ist und das Buch auf dem der Film basiert, von einer namhaften Historikerin geschieben wurde.
Der Film zeigt auf beeindruckende Weise das Leben einer einfachen Nonne, die einerseits zu modern für die Zeit ist, in der sie lebt auf der anderen Seite aber dennoch so naiv ist, wie man es von einer Bauerstochter aus dem frühen 20. Jahrhundert erwartet. Ohne übertriebene Gefühlsudselei wird die einmalige Geschichte dieser Frau erzählt und Zeit und Umstände Eugenio Pacellis bzw. Pius' XII. näher gebracht.
Einziger Kritikpunkt: Die zweifelhafte Rolle des Vatikans bei der Ausreise einiger Nazi-Größen nach Südamerika wird in keinem Wort auch nur angesprochen. Daher auch nur 4 Sterne
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von fr. Augustinus Gejdos am 23. Dezember 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Wirklich ein spannender Film, welcher bis zum letzten Augenblick den Schauer fesselt.Man kann nicht einschätzen, inwiefern der Film wirklich einer wahren Begebenheit entspricht...besonders ab und zu ein "sonderbares" und "kühnes" Verhalten der Ordensschwester aber insgesamt tatsächlich ein sehr guter Film.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amanda Martin am 18. August 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Christine Neubauer als Nonne, die zupacken kann und möchte. Sie begleitet Pius XII. von seiner zeit in Deutschland an und schafft es bis in den Vatikan. Der Film schafft den Bogen zu all den Fragen um das Schweigen von Pius XII. während des Krieges und gibt einen Einblick in die hierarchischen geflechte im Vatikan und der Kirche überhaupt.
Frau Neubauers Spiel überzeugt, manchmal wirkt sie weniger fromm als burschikos - aber vielleicht war Schwester Pasqualina so?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marladetta am 15. Mai 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Wie das so geht: An den Osterfeiertagen habe ich den Film aus dem Fernsehprogramm aufgenommen und auf DVD gebrannt, um ihn in aller Ruhe während des Urlaub in unserem Ferienhaus ansehen zu können.
Nach einer Stunde spannender Unterhaltung hatte meine DVD einen Fehler und der Spaß war am Ende.
Daraufhin habe ich im Internet recherchiert, das Original gefunden und bestellt. So war gewährleistet, dass wir den Film bis zu Ende gucken konnten.
Über den Film kann ich nur sagen: Toll!!! Doch das ist keine besonders objektive Meinung, da ich ein großer Fan von Christine Neubauer bin. Sie hat mich bisher nie enttäuscht und auch in dieser Rolle als Nonne wieder gezeigt, was sie kann. Sie spielt hier genau so überzeugend, wie in allen anderen Rollen, in denen ich sie gesehen habe. Egal, ob Köchin oder Weihnachtsfrau.
Das einzige, das ich zu bemängeln habe, ist die Tatsache, dass die DVD-Qualität nicht optimal ist. Die Wiedergabe ist insgesamt etwas unscharf. Vielleicht liegt das auch an meinem DVD-Player?!
Doch in diesem Fall hab ich das billigend in Kauf genommen, da es mir sehr wichtig war, den Film weiter und zu Ende zu gucken. Wichtiger jedenfalls, als mich über eine mäßige Wiedergabequalität zu ärgern!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Tuvok am 14. Juli 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
sehr gut gespielt nur dieses ganze blöde Deutsche Gequake, das klingt viel zu deutsch
gut gespielt von allen, gute Geschichte, super Einblicke, die man zwar kennt aber dennoch sehr gut
der Film ist wirklich gut und definitiv ein meilenstein ein kleiner nur oft unzusammenhängend und es fehlt irgendwie was

Madre (Mutter) Pascalina Lehnert (* 25. August 1894 in Ebersberg als Josephina Lehnert; † 13. November 1983 in Wien, begraben auf dem Campo Santo Teutonico im Vatikan) war eine deutsche Ordensschwester, Haushälterin und Assistentin von Pius XII. In den Kriegsjahren und danach (1944–1958) leitete „Madre Pascalina“ das „Magazzino del Pontificia Commissione Di Assistenza“, ein international agierendes päpstliches Hilfswerk. In ihrer Zeit im Vatikan (1929–1958) galt sie als außergewöhnlich einflussreich.

Papst Johannes XXIII. überreichte Madre Pascalina 1958 den Orden Pro Ecclesia et Pontifice. 1969 erhielt sie vom deutschen Bundespräsidenten das Bundesverdienstkreuz, 1980 vom bayerischen Ministerpräsidenten den bayerischen Verdienstorden und 1981 vom Bundespräsident von Österreich das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich. Madre Pascalina verstarb 1983 in Wien, nachdem sie an einer Feier zum 25. Todestag von Papst Pius teilgenommen hatte. Sie wurde am 18. November auf dem Campo Santo Teutonico im Vatikan beigesetzt. Mehrere Kardinäle und Bischöfe kamen zu dem Requiem, auch Kardinal Joseph Ratzinger.

Der bayerische Kardinal hielt die Messfeier zum zehnten Jahrestag ihres Todes. Nachdem er sie humorvoll als „mächtigste Vertreterin Bayerns“ im Vatikan tituliert hatte, verwies er auf ihre absolute Treue und Dienstbarkeit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen