• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gott lässt grü&... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Gott lässt grüßen: Wider die Anmaßung des Reduktionismus und Evolutionismus Gebundene Ausgabe – 22. Mai 2013

2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 22. Mai 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 16,00
EUR 16,00 EUR 3,99
68 neu ab EUR 16,00 4 gebraucht ab EUR 3,99

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Gott lässt grüßen: Wider die Anmaßung des Reduktionismus und Evolutionismus + Der Sturz des Adlers: 120 Jahre österreichische Sozialdemokratie
Preis für beide: EUR 28,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
  • Verlag: Ibera (22. Mai 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3850523233
  • ISBN-13: 978-3850523233
  • Größe und/oder Gewicht: 13,2 x 2 x 20,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 660.969 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Univ. Prof. emer. Dr. Norbert Leser geb. 1933 in Ober­wart/­Burgenland. Dr. jur. (Universität Wien 1958), Habilitation für Rechts- und Staatsphilosophie (Univer­sität Graz 1969). Ab 1971 Ordinarius für Politik­wissen­schaft an der Rechts- und Staatswissen­schaftlichen Fakultät der Universität Salzburg, 1977 Ernennung zum Honorar­professor für Politikwissen­schaft an der Sozial- und Wirtschafts­wissen­schaftlichen Fakultät der Universität Wien. Von 1980 bis 2001 Ordinarius für Gesellschafts­philosophie an der Fakultät für Human- und Sozial­wissen­schaften der Univer­sität Wien, danach emeritiert. Seit 1984 Leiter des Ludwig Boltzmann-Institutes für neuere österreichische Geistesgeschichte. P.E.N.-Club Mitglied; zahlreiche Veröffentlichungen, darunter ein Dutzend Bücher, u.a. "Zwischen Reformismus und Bolschewismus. Der Austromarxismus in Theorie und Praxis", "Sozialismus zwischen Relativismus und Dogmatismus", "Salz der Gesellschaft", "Elegie auf Rot" und "Gottes Türen und Fenster".

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Willibald Kranister am 25. Juli 2013
Verifizierter Kauf
Für alle, die erkennen, dass Naturwissenschaften isoliert ohne die Einbeziehung der Geisteswissenschaften unser Leben nicht ausreichend beschreiben können, ist dieser kleine Band eine wertvolle Bereicherung.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mag. Christof Zellenberg am 19. Januar 2014
Verifizierter Kauf
Norbert Leser war der Vorzeige-Politologe der Linken in den 70er und 80er Jahren...aber er blieb auf der Suche, er hat weiter Fragen gestellt und Antworten bekommen - auf die Frage nach den letzten Dingen, nach dem Urgrund des Seins - nach Gott. Gott existiert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen