EUR 29,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
kostenlose Lieferung. Siehe Details.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
In den Einkaufswagen
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,95 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Gott (Grundthemen Philosophie) Taschenbuch – 18. Juli 2005


Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 29,95
EUR 29,95 EUR 23,05

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

NO_CONTENT_IN_FEATURE

Produktinformation

  • Taschenbuch: 232 Seiten
  • Verlag: Gruyter; Auflage: 1 (18. Juli 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3110176920
  • ISBN-13: 978-3110176926
  • Größe und/oder Gewicht: 1,3 x 14,2 x 20,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 673.773 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "Pure Vernunft" on 26. September 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Nämlich auf eine ernstzunehmende, wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Gottesfrage.
Thomas Rentsch gelingt es auf sprachlich höchst elaboriertem Niveau, die Gottesfrage aus philosophischer Sicht umfassend darzustellen.
Wer theologisch/philosophisch vorgebildet ist und fachliche Klärungen sucht, wird bei "Gott" fündig. Für Laien, die über keine geisteswissenschaftliche Vorbildung verfügen, könnte der durchweg wissenschaftliche Duktus eine Zumutung sein. "Blick ins Buch" erspart Enttäuschungen. "Gott" ist keine populärwissenschaftliche Veröffentlichung.
Die Entwicklungen in der Philosphiegeschichte samt unterschiedlichsten Auslegungsaspekten werden nach neuestem Forschungsstand dargestellt und einer eingehenden Prüfung unterzogen.
Dabei enthält sich Rentsch nicht eigenen Wertungen, die das Buch zu einem persönlichen Bekenntnis zum neuen, befähigten und engagierten Sprechen über Gott machen.

Ein Lesegenuss für Denker und solche, die es werden wollen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sarah Münch on 12. August 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Thomas Rentsch, Gott" ist ein dichtes, anspruchsvolles und deshalb für alle philosophisch oder theologisch Vorgebildeten und Interessierten überaus lesenswertes Buch über ein authentisches und gleichzeitig philosophisch begründetes Verständnis der Gottesrede. Dabei ist es dem Autor hoch anzurechnen, dass er es versteht, Religion als eigene grundlegende Dimension unseres Lebens freizulegen ohne sie etwa in Ethik, Psychologie oder Ästhetik aufzulösen.

Zunächst weist Rentsch verschiedene Missverständnisse der Rede von Gott ab, die uns daran hindern Glauben" angemessen zu deuten: Glauben ist für ihn nicht als wissenschaftliche Erkenntnis, aber auch nicht als bloße Vermutung zu begreifen; es kann sich dabei weder um ein fiktionales Postulat noch um Kompensationsversuche angesichts von Entfremdung oder Kontingenz handeln.

Daraufhin expliziert er im zweiten Teil des Buches sein eigenes Verständnis von Gott als der absoluten Transzendenz, die uns - wenn wir sie recht verstehen - in allem, was wir sind und tun, ermöglicht. Transzendenz" heißt für ihn der unverfügbare Grund, dessen wir unsere Existenz verdanken. Anders gesagt: Darin, dass wir selbst als Individuen existieren, dass die Welt und die Sprache existieren, erfahren wir unbedingten Sinn. Dieser Sinn ist uns allerdings geschenkt, denn wir können ja von uns nicht behaupten, wir hätten die Welt, uns selbst oder die Sprache erschaffen. Hierin stützt sich Rentsch vor allem auf Wittgenstein und Heidegger. Die Frage Gibt es Gott? - ja oder nein?" (S.48) ist für ihn falsch gestellt, denn als Grund des Seins und des Sinns verstanden ist Gott kein Existierendes unter anderen Existierenden, sondern ist der Ursprung des Universums.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen