Menge:1
I Got Dem Ol' Kozmic Blue... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • I Got Dem Ol' Kozmic Blues Again Mama!
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

I Got Dem Ol' Kozmic Blues Again Mama!


Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
26 neu ab EUR 3,38 9 gebraucht ab EUR 1,63

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.
EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

I Got Dem Ol' Kozmic Blues Again Mama! + Cheap Thrills + Pearl
Preis für alle drei: EUR 28,46

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (30. August 1999)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Col (Sony Music)
  • ASIN: B000025AB9
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 99.405 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Try (Just a Little Bit Harder) 3:55EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Maybe 3:39EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. One Good Man 4:09EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. As Good As You've Been to This World 5:25EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. To Love Somebody 5:13EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Kozmic Blues 4:21EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Little Girl Blue 3:48EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Work Me, Lord 6:36EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Dear Landlord (Album Version) 2:30EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Summertime (Live at The Woodstock Music & Art Fair, August 16, 1969) 5:04EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Piece of My Heart (Live) 6:31EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

JANIS JOPLIN I Got Dem Ol Kozmic Blues Again Mama! (1999 UK 11-track CD album - Originally released in 1969 I Got Dem Ol Kozmic Blues Again Mama! was Janis solo album following her split from Big Brother. This newly digitally remastered version comes expanded with 3 Bonus Recordings including the album outtake Dear Landlord and previously unreleased live versions of Summertime & Piece of My Heart recorded at Woodstock Festival. Housed in the original custom-stickered jewel case complete with picture booklet containing rare photos and new sleevenotes)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

36 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Caro Müller am 20. Juli 2002
Format: Audio CD
Kozmic Blues ist unverständlicherweise das am wenigsten erfolgreichste Album vom weiblichen Rock-Prototyp, der unbestrittenen Queen: Janis Joplin! Besonders viele Alben konnte sie während ihrer leider viel zu kurzen und abrupt endenden Karriere ja nicht aufnehmen, aber „I Got Dem Ol' Kozmic Blues Again, Mama!" stellt eindeutig den Höhepunkt ihrer Soul- und Blues-Leidenschaft dar. Außerdem beinhaltet es einige ihrer besten Gesangsleistungen. Das Erscheinungsdatum im Jahre 1969 hätte ungünstiger nicht sein können, denn es fiel direkt in die Zeit der aufkeimenden Rassenunruhen in den USA. Janis stand mit ihrem neuen, schwärzeren Sound genau zwischen den Stühlen. Sie war die Weiße mit der schwarzen Musik, weshalb Kozmic Blues einerseits von vielen Weißen, gleichzeitig aber auch von vielen Schwarzen abgelehnt wurde. An der Qualität der Songs kann es jedenfalls nicht gelegen haben, dass das Album grundsätzlich hinter „Cheap Thrills" und „Pearl" angesiedelt wird.
Los gehts mit dem relaxten Beat von „Try", einer der bekannteren Joplin-Songs, der langsam und relativ leise anfängt und schließlich mit einem Schrei-Orkan endet. Ein sehr guter Opener, der die typische Janis-Power vermittelt und einen sofort mitreißt. Danach wird's mit „Maybe", einer ihrer wenigen Balladen, etwas ruhiger und so sehnsüchtig wie Janis darin „Please, Please, Pleeeease" heult, hat das bis heute niemand mehr hinbekommen.
„One Good Man" überrascht in den ersten Sekunden mit orgelmäßigen Klängen, entpuppt sich dann aber als guter Blues, der durch Janis' Stimme einzigartig wird. Übrigens ihr einzig wirklich traditioneller Blues-Song.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MarkusR am 6. November 2008
Format: Audio CD
Mann könnte es auch als überirdisch bezeichnen, was Frau Joplin mit einer doch relativ schwachen Band hier 1969 abliefert.
Eigentlich besteht das Album nur aus Highlights...
TRY A LITTLE BIT HARDER ist ein Überhammer, hätte eine Single werden müssen! Kommt live noch besser.
MAYBE eine schöne Bluesballade im typischen JJ Stil
TO LOVE SOMEBODY eines meiner Lieblingssongs, weil er zeigt, wie sehr Janis in der Lage war, einen Song zu ihrem eigenem zu gestalten.
KOZMIC BLUES ein wehmütiger, trauriger Song, der perfekt ins Konzept passt.
LITTLE GIRL BLUE ist eine für mich der besten gesanglichen Interpretationen, die sie jemals ablieferte!
WORK ME LORD kann man kaum beschreiben - zwischen Blues, Rock, Gospel und Janis ist dies eine perfekte Symbiose; live noch besser, aber man kann es nach dem hören dieser Version kaum glauben.
Boni sind DEAR LANDLORD, SUMMERTIME, PIECES OF MY HEART die letzten beiden vom Woodstock Festifal, der ein Meilenstein für mich darstellt. Im Gegensatz zu vielen Kritiken, die diesen Auftritt immer wieder verrissen und behaupteten, Janis wäre Betrunken und zugedröhnt nicht mehr in der Lage gewesen, zu singen, höre man sich diese Songs an. Wirklich genau das Gegenteil ist der Fall.
Den kompletten Auftritt gibt's (leider in schlechterer Qualität) auch auf Cd zu kaufen.
Dieses Album GOT DEM OL KOZMIC BLUES AGAIN MAMA ist uneingeschränkt zu empfehlen, aber es macht süchtig nach mehr von Janis Joplin!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MarkusR am 13. August 2008
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eigentlich wird dieses Album gerne als "erstes Solo Album von Janis Joplin" angeführt, doch ergab sich mehr im Nachhinein dann doch die Bezeichnung "KOZMIC BLUES BAND", denn immerhin hatte Janis mit ihr ihren Auftritt vor der größten Menge überhaupt ( Woodstock, August 1969); weiterhin spielte sie mit ihr das einzige Mal außerhalb von Amerika, nämlich im April 1969 in London, Frankfurt, Stockholm, Kopenhagen und Amsterdam - mit ungeheurem Erfolg übrigens.
Durch die Hinzunahme von gelernten Profi Musikern und drei zusätzlichen Bläsern erhielt der Sound eine wesentliche Wende zum Soul und Blues und weniger Psychodelischen Anleihen.
Janis, obwohl gesundheitlich schon längst nicht mehr auf der Höhe, zeigt sich stimmlich in absoluter Hochlage und obwohl das Album nur eine Single herausbrachte (KOZMIC BLUES), hätten es ohne Probleme mehere sein können.

TRY JUST A LITTLE BIT HARDER ist der Pusher Song schlechthin und groovt ernorm. TO LOVE SOMEBODY in einer Art zu singen, wie es nur Janis' Blues Machine kann - wer die BeeGees mag, wird diese Version hassen, aber andersherum halte ich es für eine geniale Bearbeitung. KOZMIC BLUES sehr ruhig und nachdenklich, aber nicht minder intensiv. LITTLE GIRL BLUE ist sogar ansatzweise etwas wie eine Ballade, in der Janis sich halbwegs an ein original zu halten scheint - eine sehr schöne Interpretation. WORK ME LORD von Nick Gravenites ist ein Hammer Song, der Gospel, Blues und Rock vereinigt und wirklich kaum zu übertreffen ist!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen