8 gebraucht ab EUR 0,01

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Gorillaz Enhanced


Erhältlich bei diesen Anbietern.
8 gebraucht ab EUR 0,01

Gorillaz-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Gorillaz

Fotos

Abbildung von Gorillaz

Biografie

GORILLAZ

Schon lange ist im Popzirkus nicht mehr so ein Affentheater aufgeführt worden. Vergesst Lara Croft, belächelt die Kinderstube von South Park und pfeift auf die Simpsons. Sie alle mögen cool sein, doch die Gorillaz sind definitiv ultracool. Das muntere Cartoon-Quartett erobert derzeit nicht nur mit rasanten Bilderfluten (unter der federführenden Regie von Tank ... Lesen Sie mehr im Gorillaz-Shop

Besuchen Sie den Gorillaz-Shop bei Amazon.de
mit 41 Alben, 16 Fotos, Diskussionen und mehr.

Produktinformation

  • Audio CD
  • Erscheinungsdatum: 1. Januar 2001
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Enhanced
  • Label: Parlophone
  • ASIN: B00005A3N1
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (38 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 816.926 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Produktbeschreibungen

Digipak , - Digipak - Sie bestellen:CD & DVD:Gorillaz,Gorillaz.Versand aus Deutschland/Label: Parlophone/ Pu

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jan Rieke am 9. Mai 2001
Format: Audio CD
Clint Eastwood - Wer hin und wieder mal Musiksender anschaut, dem wird wahrscheinlich schon einmal der Song aufgefallen sein. Gorillaz - Gorillaz ist die konsequente Fortsetzung von Clint Eastwood. Das Debüt-Album des Seiten-Projekts von Damon Albarn (Blur) ist ein Stil-Mix erster Güte, von Hip-Hop über Indie, Dance-Elemente und noch vieles mehr fließen hier mit ein. Geprägt wird das Album von Albarns Gesang. Allgemein fällt der "Lo-Fi"-Sound des Albums auf, hier ein paar "schrammelige" Gittarenriffs, da einige ein bisschen schiefe klingende Parts und seltsam wirkende Samples. Doch je öfter man das Album hört, umso besser gefällt es einem. Und dieses Album ist wirklich zum "Durchhören", selten gab es Alben, die so "aus einem Guss" waren wie Gorillaz, und das trotz der enormen musikalischen Vielfalt, die es zu hören gibt, angefangen von "Latin Simone" bis hin zum melankolischen "Tomorrow Comes Today" oder dem schwungvollen "Re-Hash". Bei diesem Album hört man regelrecht den Spass heraus, den es den Musiker rund um Damon Albarn gemacht haben muss, dieses Album zu machen. Bei einigen Stücken kann man sich das Schmunzeln kaum verkneifen, man hat den Eindruck, die Musiker machen sich ein wenig über sich selbst und das ganze Musik-Business lustig. Gorillaz ist sicherlich nicht etwas für jeden, denn es geht am Mainstream-Pop-Geschmack vorbei, dafür ist ein erstklassiges Gesamtwerk voller Elan und Energie. Wem Clint Eastwood gefällt, der wird sicherlich viel Freude an diesem Album haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. am 20. Februar 2003
Format: Audio CD
Eines Tages beschlossen Blur-Frontman Damon Albarn (2-D) und sein damaliger Mitbewohner Jamie Hewlett (Murdoc) eine neue Art von Band zu kreieren, die nicht nur durch ihrem ausgefallenen Musikstiel sondern vorallem durch ihre visuellen Performances Aufsehen eregen sollten. Zu den beiden kamen noch Miho Hatori (Noodle), Rapper Del tha Funky Homosapian (Del, ist zwei Mal auf dem Album vertreten), der erfolgreiche Produzent Dan the Automator und ein Drummer der sich das Synoym Russel gegeben hat.
Diese Band feierte mit Clint Eastwood einen riesen Erfolg. Die Single landete in vielen Ländern auf Platz eins und das Album schoß prompt in die Charts. Danach kam der weniger lässige aber sehr fröhliche Song 19/2000 auf den Markt. Miho Hatori alias Noodle singt in diesem Lied den Refrain. Es folgten Rock the House und Tomorrow comes Today. Alleine wegen diesen Liedern sollte der Longplayer gekauft werden. Die Singles sind zwar nicht die Glanzstücke auf dem Album (besonders nicht das schlichte Rock the House), aber schon hier ist für jeden was dabei. Die restlichen Songs sind ebenfalls sehr experimentierfreudig, mal ist es ein poppiger Sound wie man es von Blur kennt (Re-Hash und 5/4), mal sehr Punk bezogen (Punk und M1A1) und oft sehr düster (New Genious(Brother),Sound Check (Gravity) und Starshine).
Dieser alternative Stiel ist sehr unterhaltsam. Bei mir hat sich mein Lieblings-Song fast wöchentlich geändert, da man nach jedem Hören etwas neues entdeckt. Besonders empfehle ich Starshine und Slow Country. Starshine weil sich der Bass genial anhört und Slow Country weil es die schönste Melodie des Albums hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von very_british am 16. Mai 2001
Format: Audio CD
Eins vorne weg: Für derartige Musik könnte ruhig mal ein neues Wort gefunden werden. Und wenn dieses „gorillaesque" ist, werde ich es mit Freuden noch oft benutzen. Was soll man eigentlich sagen, immerhin kennt sie ja schon jeder. Und wie sie klingen, dürfte nach dem grandiosen „Tomorrow comes today" klar sein. Solltet ihr jedoch zu denen gehören, die am 27. November letzten Jahres eben jene EP nicht freudig erregt von Import-Plattenhändler ihres Vertrauens entgegennahmen, statt dessen nur den immer noch netten (wenn auch nicht annähernd schönen) „Clint Eastwood" als Fernsehspektakel mitbekamen und sowieso nicht genau wissen, was ihr von vier subversiven Zeichentrickfigürchen halten sollt, hier noch mal zum Mitschreiben: Vielleicht nicht ganz ohne aufs Geld und die Credibility zu schielen (aber hey, machen wir uns mal nichts vor) gründeten Damon Albarn und Mitbewohner Jamie Hewlett eben jene Nicht-Band, und luden gleich noch eine Handvoll Musikvirtuosen ein, die freudig an Songs herumwerkelten, die es jetzt hier zu bestaunen gibt. Da sei einmal „New Genious" erwähnt, mit sympathischen Vinyl-Geräuschen im Hintergrund. Filmatmosphärisch und definitiv das, was jetzt bald Dark Pop/ Zombie HipHop / „Hier bitte Bezeichnung ihrer Wahl einfügen" genannt werden wird. Triola-Klänge und Rapsamples gehen Hand in Hand mit Streichern und Damon Albarns Schlafzimmerstimme. Ein weiterer wunderbarer Song, „Re-Hash", stimmt als erster Song schon mal ein auf die Dinge die da kommen. Ein wenig „The Great Escape"-Blur, ein wenig „Odelay"-Beck, ein Refrain der bereits jetzt in Werbetrailern verwendet wird. Perfekter Einstieg.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen