Menge:1
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Komplett! Versand binnen 24 Stunden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,68
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Filmwelt
In den Einkaufswagen
EUR 9,87
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: malichl
In den Einkaufswagen
EUR 12,97
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Goodbye Bafana


Preis: EUR 4,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
56 neu ab EUR 4,44 5 gebraucht ab EUR 3,90

LOVEFiLM DVD Verleih

Goodbye Bafana auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Goodbye Bafana + Schrei nach Freiheit  - Cry Freedom (KSM Klassiker) + Invictus - Unbezwungen
Preis für alle drei: EUR 16,91

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Joseph Fiennes, Dennis Haysbert, Diane Kruger, Shiloh Henderson, Faith Ndukwana
  • Komponist: Dario Marianelli
  • Künstler: Billy Hopkins, Dianna Cilliers, Stephen Margolis, Robert Fraisse, Tom Hannam, Ilann Girard, Pia Cornelius, Greg Latter, Hervé Schneid, Jean-Luc Damme, Roberto Cipullo, Bille August, Andro Steinborn, David Wicht, Gherardo Pagliei
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 19. Oktober 2007
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 114 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000UWT8Q0
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.659 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Produktbeschreibungen

Warner Home Goodbye Bafana, USK/FSK: 6+ VÃ--Datum: 19.10.07

VideoMarkt

Als der rassistische Gefängniswärter James Gregory in den späten Sechzigerjahren auf die Gefängnisinsel Robben Island kommt, ist er ein Schleifer, der Schwarze für Untermenschen hält und den dort einsitzenden ANC-Aktivisten Nelson Mandela für einen Terroristen. Doch der Rassist wandelt sich nach und nach, schließt eine fragile Freundschaft mit Mandela. Das geht soweit, dass der einstige Folterknecht schließlich den Kampf für ein freies Südafrika unterstützt und die Unmenschlichkeit der Rassentrennung erkennt.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

35 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Media-Mania am 21. Oktober 2007
Format: DVD
Der Trailer, der auf der DVD zu finden ist, erweckt den Eindruck, „Goodbye Bafana“ sei ein rührseliges Freundschafts-Polit-Drama, was jedoch nicht stimmt. Einfühlsam, aber immer knapp am Kitsch vorbei, wird hier die Wandlung eines Rassisten zum toleranten Menschen erzählt. Auf diese Weise gelingt Regisseur August eine wirksamere Darstellung der Persönlichkeit und Wirkung Mandelas, als es mit ihm als zentraler Figur gelungen wäre. Verstärkt wird das durch die Tatsache, dass hier keine fiktive Geschichte erzählt wird – James Gregory hat wirklich gelebt und verstarb 2003.
Der Film ist ruhig und auf die Beziehung dieser beiden Männer zueinander fokussiert, in der die Spannung eher leise im Hintergrund knistert. Action gibt es nicht, Apartheid und Rassenunruhen werden selten direkt dargestellt, sondern über Fernsehen und Dialoge. Dennoch ist die politische und soziale Situation für Gregory, sehr gut und ansprechend gespielt von Joseph Fiennes, immer präsent, sei es durch seine Arbeit als Apartheid-Beamter oder durch seine Frau. Fiennes schafft es, den Konflikt zwischen Pflicht und tief verwurzeltem Rassendenken einerseits und Neugier und dem Wunsch nach Frieden andererseits glaubhaft zu verkörpern. Diane Kruger als Gloria ist immerhin lebhafter – oder mehr gefordert – als in „Troja“, aber sicher nicht die Idealbesetzung. Auf Dennis Haysbert dagegen trifft das voll und ganz zu, er strahlt in seiner Rolle die Weisheit, Eleganz und ruhige Überzeugung aus, die man an Mandela bewundert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andrea. am 9. Dezember 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Das was dieser Film mir geschenkt hat, ist ein unglaublicher Mut. Mut, auch bei selbst scheinbar nicht aushaltbaren Erniedrigungen (ob plump voll Gewalt oder subtil durch die Hintertür mit nicht weniger Gewalt) die innere Stärke zu bewahren, eine Größe, die selbst ein solch unfassbares System wie die Apartheid überstrahlt... und damit ebendieses System Stück für Stück ad absurdum führt und letztendlich überlebt (in beiden Bedeutungen des Wortes.)
Dazu die Begegnung der beiden Männer, Nelson Mandalas und seines Gefängniswärters; eine Annäherung, die unglaublicher nicht sein könnte, stehen doch hinter beiden Männern die jeweils absoluten Feindbilder der beiden Systeme. Doch das Unglaubliche tritt ein; eine Annäherung, die eine Öffnung zulässt, die fast schmerzhaft ist - bedeutet es doch, die gedanklichen - von den jweiligen Systemen vorgegebenen - Trampelpfade zu verlassen und sich auf Welt des anderen einzulassen - zuerst mit Widerstand, dann mit Neugier, dann mit Respekt, dann mit dem Entdecken... - Was hier an Wandlung in der Person des Gefängniswärtners passiert, kommt einem Wirbelsturm gleich, allerdings einem, der im Zeitlupentempo alles was vorher sicher und richtig schien, systematische auseinandernimmt. Anders jedoch als bei einem Wirbelsturm bleibt keine Zerstörung zurück, sondern eine neue Sicht der Dinge, ein - auch zeitweilen sehr schmerzhaftes - Lernen und Erkennen und eine Person mehr, die den Weg bereitet(e) für ein "neues" Südafrika in all seiner Schönheit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Serenus Zeitblom TOP 100 REZENSENT am 12. August 2009
Format: DVD
James Gregory, ein einfacher Gefängniswärter, kommt mit Sonderauftrag nach Robben Island bei Kapstadt. Dies ist das Spezialgefängnis für Mandela und seine ANC-Mitstreiter. Gregory (Joseph Fiennes) hatte nämlich als Kind einen Xhosa-Freund (="bafana") und kann so die Sprache.

Doch die Menschlichkeit seines Häftlings Mandelas und die gleichzeitige Unmenschlichkeit des Buren-Systems verändert Gregory, auch wenn er eigentlich nur seine Familie schützen will. Mehr von der Handlung sei hier nicht verraten. Diane Kruger spielt die status- und karriereorientierte Gattin (gut sieht sie aus, doch manchmal wirkt sie nicht so glaubwürdig, ihr Bonus-Interview desillusioniert dann endgültig).

Mit Nelsons Mandelas Memoiren "A Long Walk to Freedom" ist der Film so weitgehend vereinbar. Wen dies Thema interessiert, dem sei auch dieses Buch ans Herz gelegt.

Zur Ausstattung der kopiergeschützten DVD noch kurz: Deutsch, Englisch, deutsche Untertitel (warum eigentlich nicht auch englische, denn in das Afrikaans-Englisch muss man sich erst mal hineinhören?); 114 Minuten; Interviews mit dem Regisseur (halbstündig, der starke Akzent der Interviewer irritiert), kürzer mit Schauspielern, Trailer, Fotogalerie - nett, wenngleich nicht zwingend nötig.

"Ab 6" als Altersfreigabe ist sehr mutig, gerade am Anfang werden einige Zusammenschlag-Szenen gezeigt, vor denen im Film Gregory seine Kinder zurecht bewahren will.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden