Gone und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Gone auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Gone [Englisch] [Taschenbuch]

Michael Grant
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 2. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 2,91  
Gebundene Ausgabe EUR 13,10  
Taschenbuch EUR 7,00  

Kurzbeschreibung

8. April 2014 Gone (Buch 1)

The first in New York Times bestselling author Michael Grant's breathtaking dystopian sci-fi saga, Gone is a page-turning thriller that invokes the classic The Lord of the Flies along with the horror of Stephen King.

In the blink of an eye, everyone disappears. Gone. Except for the young. There are teens, but not one single adult. Just as suddenly, there are no phones, no internet, no television. No way to get help. And no way to figure out what's happened. Hunger threatens. Bullies rule. A sinister creature lurks. Animals are mutating. And the teens themselves are changing, developing new talents—unimaginable, dangerous, deadly powers—that grow stronger by the day. It's a terrifying new world. Sides are being chosen, a fight is shaping up. Townies against rich kids. Bullies against the weak. Powerful against powerless. And time is running out: on your birthday, you disappear just like everyone else. . . .

Michael Grant's Gone has been praised for its compelling storytelling, multidimensional characters, and multiple points of view.


Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Wird oft zusammen gekauft

Gone + Gone 02. Hunger + Lies (Gone)
Preis für alle drei: EUR 25,30

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Gone 02. Hunger EUR 9,50
  • Lies (Gone) EUR 8,80

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 576 Seiten
  • Verlag: Katherine Tegen Books; Auflage: Reprint (8. April 2014)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0061448788
  • ISBN-13: 978-0061448782
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 17 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 19,8 x 13,5 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 35.306 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“Extraordinarily skillful pacing, which leaves the reader constantly on the verge of a new discovery.” (KLIATT)

“A tour de force that will leave readers dazed, disturbed, and utterly breathless.” (Booklist (starred review))

“If Stephen King had written Lord of the Flies, it might have been a little like this novel.” (Voice of Youth Advocates (VOYA) (Starred Review))

Synopsis

Suddenly there are no adults, no answers. What would you do?In the blink of an eye, the world changes. The adults vanish without a trace, and those left must do all they can to survive.But everyone's idea of survival is different. Some look after themselves, some look after others, and some will do anything for power...Even kill.For Sam and Astrid, it is a race against time as they try to solve the questions that now dominate their lives...What is the mysterious wall that has encircled the town of Perdido Beach and trapped everyone within? Why have some kids developed strange powers? And can they defeat Caine and his gang of bullies before they turn fifteen and disappear too?It isn't until the world collapses around you that you find out what kind of person you really are. This is a chilling portrayal of a world with no rules. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mere suspense - fantastic story! 27. August 2011
Format:Taschenbuch
I'm reading quite a lot of English books and GONE grabbed my attention from the first to the last page. It took me just two days to read it and I was hungry for the the sequel HUNGER (which I finished in another two days).

I won't tell much about the plot itself as I don't want to spoil anything but I'd like to point out that it is worth a try if someone likes science fiction.
The people in GONE are just kids up to 14 years old. All adults are mysteriously gone and the kids of a small town have to get along alone. Sure they don't behave like adults and their struggle for life, the battle between good and evil, is described vividly and believable. Often there are hard setbacks for the "heros", there is some violence and humiliation in the novel and the plot is sometimes downright unfair, but this is what makes the it so gripping as you badly want to know how it ends.

The book is suggested for readers of at least 14 years and older and although some readers state that it is in some parts not convenient for youngsters I'd say that it is not as bad as some so called "kids-movies". There is nothing in it a 14-year-old reader coudn't mentally handle.

The story also contains quite a few aspects that might seem a bit strange at first (e.g. some mutations of animals), but hey, this is a science fiction story! The author created a new world with many different aspects, so just try to get into it and enjoy and don't give too many thoughts about whether something is actually possible or not.

I think this book is worth reading. I really enjoyed it myself and I'm definitely going to read the sequels.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Stephie
Format:Gebundene Ausgabe
Sam und seine Mitschüler sitzen im Geschichtsunterricht als plötzlich von einer Sekunde zur nächsten ihr Lehrer und ein älterer Klassenkamerad namens Josh spurlos verschwinden. Niemand weiß wohin sie gegangen sind oder wie es dazu gekommen ist. Doch Josh und der Geschichtslehrer sind nicht die einzigen Vermissten aus Perdido Beach. Zusammen mit ihnen sind auch allen anderen Erwachsenen bzw. Menschen über 15 Jahren nicht mehr auffindbar.

Zunächst realisieren weder die verbliebenen Kinder noch die Jugendlich den Ernst der Lage. Dann brechen Angst und Verzweiflung und viele begeben sich auf die Suche nach ihren Eltern und Geschwistern. Sie können nicht glauben, dass sie einfach verschwunden sind, ehe sie sich nicht selbst davon überzeugt haben.

Auch Sam will nach seiner Mutter suchen und macht sich mit seinem besten Freund Quinn und der intelligenten Astrid auf den Weg zu ihren jeweiligen Häusern um sich Gewissheit zu verschaffen. Leider haben sie keinen Erfolg. Alle drei Häuser sind leer und ihre Eltern verschwunden. Bei Sams Haus stoßen sie allerdings auf einen mysteriösen Tagebucheintrag auf dem Laptop seiner Mutter, den sie jedoch nicht genau zu deuten wissen.

Um nicht in ihren leeren Häusern bleiben zu müssen, machen sie sich gemeinsam auf den Weg zur Plaza, wo sich auch viele andere Kinder und Jugendliche versammelt haben um nicht allein zu sein. Schon bevor sie dort ankommen sehen sie von weitem ein brennendes Haus. Sam ergreift sofort die Initiative, gibt Anweisungen und begibt sich dann selbst in das Gebäude um ein schreiendes Mädchen zu retten. Dort macht er eine Furcht erregende Entdeckung: Das Mädchen selbst hat den Brand ausgelöst.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Na ja... 17. August 2012
Von Ms. Kay
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Das Buch fängt schon mal gut an, plötzlich sind alle Menschen über 15 Jahren verschwunden und die Gegend wird einer undurchdringlichen Mauer umschlossen. Die Kinder, die noch da sind, versuchen mit der neuen Situation umzugehen. Zuerst gehen alle davon aus, dass sie bald "gerettet" werden, mit der Zeit merken sie dann aber, dass niemand kommt. Also sind die 14-jährigen jetzt die ältesten und versuchen wieder Ordnung herzustellen und sich um die jüngeren zu kümmern.
Da gibt es verschiedene Ansätze, z. B. die "Mutter Mary", die sich erst mal um alle Kleinkinder kümmert, die Schlägertypen, die allen Angst machen und natürlich die Hauptperson Sam, der ungewollt in die Anführerrolle gedrängt wird.
Die Personen sind zwar nicht ganz so reif, allerdings sind sie ja alle auch noch recht jung (z. B. hat Astrid einen autistischen kleinen Bruder, den sie unbedingt suchen will, was sie aber erst am nächsten Tag macht, ein Sadist will alle abknallen usw.).
Dann auf einmal tauchen die ersten Kinder mit Superkräften auf, können Wunden heilen, teleportieren, Feuer werfen usw. Die große Frage ist, in wie weit das etwas mit dem Verschwinden der Erwachsenen zu tun.

So weit so gut, aber als dann sprechende Kojoten, fliegende Schlangen und eine geheimnisvolle dunkle Macht in einer Höhle auftauchen, wird das Buch etwas arg abgedreht. Auch die vielen Kämpfe zwischen Kindern und Kindern, Kindern und Tieren, ... sind etwas übertrieben. Auch gibt es klare Fronten, wer die Guten und wer die Bösen sind.
Schade, denn aus der Anfangssituation hätte man viel machen können, selbst die Superkräfte wären noch okay gewesen, aber alles ist dann doch etwas zu viel des guten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar