Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,45 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Golf Monster: Mein Leben zwischen Golf und Rock 'n' Roll Gebundene Ausgabe – September 2008

11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 60,00
1 gebraucht ab EUR 60,00

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Leseprobe: Jetzt reinlesen [1.41mb PDF]
  • Gebundene Ausgabe: 280 Seiten
  • Verlag: Kosmos; Auflage: 1., Aufl. (September 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3440116077
  • ISBN-13: 978-3440116074
  • Originaltitel: Alice Cooper, golf monster: a rock`n`roller`s 12steps to becoming a golf addict
  • Größe und/oder Gewicht: 17,3 x 3,1 x 22,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 530.535 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Alice Cooper (* 4. Februar 1948 in Detroit, Michigan; als Vincent Damon Furnier) gilt als einer der Wegbereiter des Schockrock. Er polarisierte die Gesellschaft durch provokante Liedtexte und durch Auftritte mit viel Make-Up und gigantischen Bühnenshows. Besonders durch provozierende und aufwändige Inszenierungen auf der Bühne, deren Höhepunkt oft die gespielte Exekution des Sängers war, wurde Alice Cooper bekannt. Zahlreiche Musiker und Bands (Ozzy Osbourne, Kiss, Marilyn Manson, Lordi, u.a.) wurden maßgeblich durch Coopers Musik und seine Show beeinflusst. Für seine finanzielle Unterstützung bekam Cooper von der Grand Canyon University in Phoenix (Arizona) den Ehrendoktortitel "Doctor of Music" verliehen. Heute tourt Alice Cooper mit seiner Band immer noch durch die Welt, bestreitet fast 80 Gigs pro Jahr und sieht zu, wie seine Fans jünger werden. Aber die meiste Zeit ist Alice auf dem Golfplatz. Mit seiner Leidenschaft für das Golfspiel war er Vorreiter für einen Trend, der inzwischen die jungen Leute erfasst hat, ganz zu schweigen von den Stars der heutigen Musik- und Filmszene wie z.B. Justin Timberlake oder Chris O'Donnell.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kukalaka am 24. Januar 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch liest sich wie ein Roman über den ganz normalen "all american boy", der mit seiner Schülerband zu Weltruhm gelangt und beinah daran zerbricht. Cooper spricht hier sehr offen über die Schattenseiten des Erfolges (Depressionen,Alkoholismus) und gibt Einblicke in seine Persönlichkeit und inneren Konflikte auf dem langen Weg zu sich selbst, der ihn schließlich zur Religion (zurück) finden lässt. Daneben erzählt er auf humorvolle Weise Geschichten über seine zahlreichen Freundschaften zu anderen Promienten und gibt Golftipps, die sich auf den zweiten Blick auch als Lebensweiseheiten verstehen lassen.
Ich empfehle das Buch Leuten, die sich in erster Line für den Menschen Alice Cooper interessieren und einen Blick auf "the man behind the mask" werfen wollen. Wer allerdings nichts mit ihm oder seiner Musik anzufangen weiss,wird dieses Buch nicht zu schätzen wissen. Für Fans eröffnet es jedoch einen ganz neuen Blick auf seine Musik und Shows,die mehr Persönliches enthalten als es auf den ersten Blick scheint. Es lohnt sich, diesen Mann näher kennen zu lernen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Media-Mania am 9. März 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Aufgeteilt ist das Buch in elf Kapitel, die sich nach Alice' Zwölf Regeln der Golfsucht" orientieren (hier ist der englische Titel der Originalausgabe aufschlussreicher: A Rock'n'Roller's 12 Steps to becoming a Golf Addict"). Munter plaudert Cooper aus dem musikalischen Nähkästchen, was seine Fans auf jeden Fall begeistern dürfte. Denn bisher gab es keine richtig befriedigende Alice Cooper-Biografie. Me, Alice" aus den siebziger Jahren ist zum einen schon lange vergriffen und zum anderen teilweise auch wirklich schauerlich. Alice Cooper musste also erst die Sechzig überschreiten, um dann in Form einer Autobiografie - wenn auch mit Hilfe zweier Co-Autoren verfasst - seine Memoiren in Form von Golf Monster" zu Papier zu bringen. Vieles dürfte zwar bereits bekannt sein - dass der Alice Cooper Group die Spiders und die Earwigs vorausgingen, wie der Bandname Alice Cooper gefunden wurde, wie Frank Zappa der Band letztendlich den entscheidenden Schub gab auf dem Weg zur Berühmtheit - aber aus dem Mund von Alice selbst ist das natürlich weitaus interessanter und persönlicher, als es woanders bereits aufgeschrieben wurde.
Neben den frühen Jahren, dem Aufwachsen im Kreise der Familie, den ersten Bands, den ersten Gigs, geht es natürlich rasch weiter zu den ganz großen Erfolgen, zum grandiosen Aufstieg der Band, die stets für Skandale sorgte - und zum tiefen Fall ihres Sängers. Alice Cooper kämpfte, wie bekannt ist, lange Jahre mit seiner schweren Alkoholsucht. Heute allerdings ist er clean, hat sich wieder mehr der Religion zugewandt, ist ein Vorzeige-Familienvater dreier Kinder, der seit fast dreißig Jahren mit seiner Frau verheiratet ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sunrise am 13. Juni 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Alice Cooper kennt man eventuell von den Rockhits "Schools out" und "Poison", aber was er so im Rockgeschäft durchgemacht hat und dass er Golf spielt und zwar sehr gut und mit allen möglichen bekannten Menschen, ist ziemlich neu. Die plauderhafte Art zu schreiben lässt einen nicht los und man muss dranbleiben, auch ohne Alice Cooper-Fan zu sein. Lustig, schockierend, informativ und sehr kurzweilig, vor allem, wenn man Golf mag.Golf Monster: Mein Leben zwischen Golf und Rock 'n' Roll
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mad Chinaman am 27. Juni 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Hab das Buch auf englisch gelesen. Was für ein Trip! Alice schreibt auf eine Art, dass die Bilder sichtbar werden. Dazu schimmert sein typisch ironisch, sarkastischer Humor immer wieder durch. Auch die Golftips sind
philosophischer Natur und geben einen schönen Einblick in die Welt des Golfens, für mich, der Eishockey liebt, wahrlich eine Offenbahrung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe
Als ich mir das Buch von Alice Cooper bestellt habe, habe ich keine tiefschürfende oder hochtrabende Literatur erwartet. Ich habe das erwartet, was es letztlich ist: Ein Einblick in das Leben einer Rock-Legende, die Cooper nun mal und ohne Zweifel ist. Ich habe Alice Cooper erstmalig als Neunjähriger 1973 gehört, als ich "Billion Dollar Babies" in der Plattensammlung meines 5 Jahre älteren Cousins entdeckte. Ich verstand die Lyrics zwar nicht, doch der Sänger mit dem Make-Up und der Schlange gefiel mir, genauso wie die Musik. Seitdem begleitet mich Alice, und ich verfolge bis heute seine musikalischen Wege, und ich besuche hin und wieder Konzerte von ihm.
Das Buch gefällt mir, weil es mit einer gewissen Leichtigkeit geschrieben wurde, weil man viele mit Anekdoten gespickte persönliche Einblicke in seine Karriere bekommt, und einige waren mir tatsächlich neu und unbekannt.
Für viele ist Cooper weiterhin ein Glammer-Teenie-Star, doch wir Teenies von einst sind mittlerweile erwachsen geworden, doch Cooper gibt es immer noch. Cooper ist eine lebende Legende, gleichzusetzen mit den Stones oder den verbliebenen Doors.
Dennoch musste ich beim Lesen des Buches immer mal wieder an einen Witz denken, der aber sicherlich nicht auf Cooper zutrifft: "Spielen Sie Golf?" "Nein, ich habe noch Sex." Wer also etwas über Golf lernen möchte, ist zudem mit dieser wunderbaren kurzweiligen Lektüre gut bedient. Es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen. Für Cooper-Fans ein Muss, für alle anderen lesenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen