Goldrausch: Tannenbergs zweiter Fall und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Goldrausch. Tannenbergs z... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Goldrausch. Tannenbergs zweiter Fall Taschenbuch – 1. Februar 2005

14 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 11,90
EUR 11,90 EUR 1,60
63 neu ab EUR 11,90 9 gebraucht ab EUR 1,60

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Goldrausch. Tannenbergs zweiter Fall + Ohnmacht: Tannenbergs dritter Fall + Pilzsaison. Tannenbergs erster Fall
Preis für alle drei: EUR 35,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 376 Seiten
  • Verlag: Gmeiner, A; Auflage: 5 (1. Februar 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3899776097
  • ISBN-13: 978-3899776096
  • Größe und/oder Gewicht: 12,2 x 2,8 x 20,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 225.965 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Bernd Franzinger hat Pädagogik, Psychologie, Soziologie sowie Philosophie studiert und in Erziehungswissenschaft promoviert. 2003 veröffentlichte er seinen ersten Kriminalroman ,Pilzsaison', der inzwischen in der 8. Auflage erscheint. Es folgten weitere Fälle des kantigen Kultkommissars Tannenberg, der bei der Ermittlungsarbeit von seiner Familie und dem skurrilen Rechtsmediziner Dr. Schönthaler unterstützt wird. Bernd Franzinger ist verheiratet und Vater zweier erwachsener Kinder. 2013 hat er den Ravis-Verlag gegründet, in dem er im Herbst 2013 das gesamtschulkritische Buch 'NO auf Bildungsreise - außerirdische Anmerkungen zum deutschen Schulsystem' veröffentlicht hat. Seit seinem Auftauchen sorgt der kleine NO für großes Aufsehen: http://www.lokal-termin.com/no_bildung1.html

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Bernd Franzinger, Jahrgang 1956, lebt mit seiner Familie in einem kleinen Dorf im Pfälzer Wald. Mit seinem überaus erfolgreichen Debütkrimi "Pilzsaison", der bereits nach sechs Wochen in 2. Auflage erschien, hat er weit über die Grenzen seiner Heimatregion für Furore gesorgt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ralf Becker am 3. März 2004
Format: Taschenbuch
Wer vorschnell der Meinung war, dass dieser Autor nur in der Lage ist, Frauenmörder durch den Pfälzer Wald zu jagen, wird durch 'Goldrausch' eines Besseren belehrt. Aufwendig recherchiert, humorvoll und spannend geschrieben, begleitet der Leser Hauptkommissar Tannenberg bei seinen schwierigen Ermittlungen in der Finanz- und Wirtschaftswelt. Der Leser erhält dabei einen sehr interessanten Einblick in deren dubiose Machenschaften. Auch in Tannenbergs näheren Umfeld breitet sich der Traum vom mühelosen Reichtum immer stärker aus, was zu einigen Irritationen führt. 'Tanne' wird von diesem Fall aus vielerlei Gründen ziemlich mitgenommen. Man leidet regelrecht mit ihm, wenn er mit seiner eigenen schmerzlichen Vergangenheit oder einem aalglatten Anwalt konfrontiert wird. Gesamtbewertung: Rundum gelungene Fortsetzung der 'Pilzsaison'!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 26. Mai 2004
Format: Taschenbuch
Ich habe das Buch heute komplett gelesen, sehr kurzweilig. Erstaunlich, wieviel Originalität hier zusammenkommt.
Der Autor führt den Leser wieder in die Pfalz mit den Besonderheiten, die diese Landschaft, die Menschen und deren Beziehungen (auch die ökonomischen) auszeichnen und prägen. Franzinger beschreibt den Abgrund und die Probleme von menschlichen Beziehungen, die zu fürchterlichen Taten führen. Außerdem wird die Beziehungsgeschichte mit den bereits bekannten Personen der Handlung fortgesetzt. Auch versteht es der Autor gut den Leser an die eigentliche Problematik des Romans heranzuführen, die Auseinandersetzung und die Gier um Reichtum und Konsum.
Bis zur letzten Seite war es für mich mehr oder weniger unklar, wer der Mörder ist, weil immer wieder Spuren zu einer anderen beteiligten Person gelegt werden.
Fazit: Ein lesenswerter, spannender und zum Teil auch witziger Krimi.
Hat Spaß gemacht!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ilse Frey am 24. März 2004
Format: Taschenbuch
Ja, ja, das liebe Geld! Ein altes, leidiges Thema? Natürlich, aber auch ein enorm aktuelles und amüsantes! Besonders dann, wenn es einem Autor scheinbar mühelos gelingt, diese Materie in einen überaus spannenden und humorvollen Kriminalroman zu verpacken.
Im 'Goldrausch' wird dem Leser vorgeführt, wie leicht wir uns doch alle vom süßen Traum des mühelosen Reichtum blenden lassen. Egal, ob es sich dabei Professoren, Polizisten - oder um die Familienangehörige des ermittelnden Hauptkommissars handelt.
Besonders gut hat mir an diesem sehr lesenswerten und anregenden Buch gefallen, dass der Autor eine Lanze für die 'kleinen Leute' bricht, die von windigen Anlagebetrügern gnadenlos abgezockt werden. Ein meisterhaftes Lehrstück über dubiose Machenschaften in der Wirtschafts- und Finanzwelt, dem eine breite Leserschaft zu wünschen ist!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 9. Juli 2004
Format: Taschenbuch
Ich war sehr gespannt, wie es bei Kommissar Tannenberg weitergeht. Ich muss sagen, dass ich alles andere als enttäuscht worden bin. Dem Autor ist es gelungen, einen ziemlich spannenden, teilweise auch recht sozialkritischen Krimi zu schreiben. Es geht um die Gier von uns Menschen nach materiellen Reichtümern, die auch vor der Kommissariatstür nicht halt macht. Franzinger schildert sehr nahvollziehbar, dass die kleinen Leute immer die Zeche zahlen, ihre Träume sich nie erfüllen. Besonders gefällt mir, wie auch schon im ersten Buch, die Zentralfigur, die mir immer sympathischer wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 18. Januar 2005
Format: Taschenbuch
Die Story ist okay, aber leider sehr schnell durchsichtig. Was ärgert, ist der unbeholfene Stil. Es holpert allzu oft. Und wird geschwätzig. Zu wenig, auch für einen Regionalkrimi.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Caren Löwner am 29. Februar 2004
Format: Taschenbuch
Mit großer Spannung habe ich auf den 2. Teil um das Team von Kommissar Tannenberg gewartet und wurde nicht enttäuscht. Bernd Franzinger hat einen spannenden, teilweise auch kritischen Krimi geschrieben um die jungen Firmen am Neuen Markt, deren Aufstieg, Gewinnchancen und tiefen Fall. Dabei lässt er die Kollegen um Tannenberg nicht aus. Sie alle träumen davon schnell reich zu werden und fallen am Ende tief. Sehr realistisch dargestellt. Fast schon ein Finanzthriller! Besonders gut gefallen hat es mir, dass der Autor seine Hauptfigur oftmals in die Vergangenheit einer glücklichen Ehe oder auch Jugend zurückschweifen lässt. Dadurch wirkt er noch sympathischer und menschlicher. Eine gelungene Fortsetzung aus Kaiserslautern.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 1. März 2005
Format: Taschenbuch
Spass macht es, die bekannten Gestalten aus Tannenbergs Umfeld wieder zu treffen und auch seiner nervigen Großfamilie in ihrem herrlich spiessigen Alltag erneut zu begegnen. Schade nur, dass einerseits die Story sehr durchsichtig ist (bis zuletzt hofft man noch auf irgendeine Überraschung) und andererseits die Sprache Franzingers vom Niveau her starken Schwankungen unterliegt. Viele gekonnte und flotte Dialoge, aber auch sehr viele holprige und stilistisch unsichere Stellen, die man sich bei einem mittlerweile so renommierten Verlag "weglektoriert" wünschen würde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden