oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 4,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Amazon In den Einkaufswagen
EUR 10,80
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Goldenes Gift - Arthaus Retrospektive

Robert Mitchum , Jane Greer , Jacques Tourneur    Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 10,50 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf durch audiovideostar_2 und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 19. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Goldenes Gift - Arthaus Retrospektive + Die blaue Dahlie: Film Noir Collection 1
Preis für beide: EUR 26,49

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Robert Mitchum, Jane Greer, Kirk Douglas, Rhonda Fleming, Richard Webb
  • Regisseur(e): Jacques Tourneur
  • Komponist: Roy Webb
  • Künstler: Nicholas Musuraca, Warren Duff, Geoffrey Homes
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital Mono), Englisch (Dolby Digital Mono)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 23. Juni 2011
  • Produktionsjahr: 1947
  • Spieldauer: 92 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B004SKKMK6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.989 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

VideoMarkt

Nach einer Affäre mit Kathie, die er eigentlich zu ihrem Freund Sterling zurückbringen sollte, hat sich der ehemalige Privatdetektiv Jeff unter falschem Namen in ein Provinznest zurückgezogen. Als er dort aufgespürt wird, zwingt ihn Sterling, einen scheinbar einfachen Auftrag auszuführen. Jeff wittert zwar die ihm gestellte Falle, kann jedoch nicht verhindern, daß er selbst unter Mordverdacht gerät. Um nach Mexiko fliehen zu können, versucht er, Sterling zu erpressen. Dieser Plan wird jedoch von Kathie durchkreuzt, die Sterling, zu dem sie in der Zwischenzeit zurückgekehrt war, ermordet.

Produktbeschreibungen

Systemvorraussetzungen:
TV-Norm: SDTV 576i (PAL). Sprachversion: Deutsch,DD 2.0 Dual Mono, Englisch,DD 2.0 Dual Mono

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von der Vergangenheit eingeholt.... 28. Juni 2011
Von Ray TOP 1000 REZENSENT
Bridgeport ist ein ruhiges und idyllisches Kaff in Kalifornien. Vor einiger Zeit tauchte dort ein Fremder namens Jeff Bailey (Robert Mitchum)auf und liess sich dort als Besitzer einer kleinen Tankstelle nieder.
Und mit Ann Miller (Virginia Huston) hat er sich auch schon ein Mädel geangelt. Sheriff Jim (Richard Webb) ist eifersüchtig, denn er liebt Ann und macht sich Sorgen sie, zumal keiner im Ort etwas über den erst kürzlich zugezogenen Bailey weiss.
Einziger Freund von Bailey ist ein taubstummer Junge (Dickie Moore).
Eines Tages erscheint an der Tankstelle ein Mann namens Joe Stephanos (Paul Valentine). Er sah dieses Schild "Baileys", dachte an einen verschwundenen Bekannten mit gleichem Namen und hat wohl ins Schwarze getroffen.
Da Jeff sich nicht länger vor der Vergangenheit verstecken will, geht er mit nach Lake Tahoe, wo der reiche Lebemann und Gangster Whit Sterling (Kirk Douglas) bereits auf ihn wartet, denn er hat noch eine Rechnung mit Jeff offen.
Bailey, der eigentlich Jeff Markham heisst, war ein Privatdetektiv und arbeitete gemeinsam mit seinem Partner Jack Fisher (Steve Brodie) in New York.
Damals sollte er für 10.000 Dollar Sterlings verschwundene Freundin Kathie Moffat (Jane Geer) suchen, die sich mit 40.000 Dollar aus dem Staub gemacht hat.
Sterling will die Frau und das Geld zurück.
Bailey verfolgt die Spuren der Betrügerin und spürt sie tatsächlich im mexikanischen Acapulco auf.
Es ist eine diese verhängnisvollen Begegnungen im Film Noir...
Jacques Tourneur drehte nach seinen beiden großartigen Horrorfilmen "Cat People" und "I walked with a zombie" 1947 mit "Out of the Past", so der Originaltitel", einen waschechten Film der schwarzen Serie.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Highlight des Film-Noir in der Arthaus Retrospektive! 30. Oktober 2011
Von Flugsi
Und wieder einmal präsentiert Kinowelt unter seinem Label Arthaus eine neue, exklusive DVD-Reihe mit dem Titel "Arthaus Retrospektive", in welcher unvergessene aber bisher unveröffentlichte Meisterwerke der Filmgeschichte erstmals das Licht der Silberscheiben-Welt erblicken sollen.
Eines dieser Meisterwerke ist Jacques Tourneurs Klassiker "Out of the past", ein Highlight des Film-Noir-Genres, welcher vor allem durch seine brillant-düstere Photographie, seine unpathetische Erzählweise & seine darstellerische Intensität (vor allem Mitchums Lakonie & szenische Präsenz sind bis heute unerreicht) besticht.

Als Verpackungsform für diese Reihe wählte Arthaus das klassische Keep-Case (leider kein Mediabook oder Digipak wie bei anderen Reihen von Arthaus - dies würde die Klasse dieses Films/dieser Filme noch mehr würdigen). Das FSK-Logo ist zwar fix aufgedruckt, das Case verfügt aber über ein Wendecover, wodurch man sich dessen entledigen kann.
Bild- & Ton-Qualität sind für einen 1947 gedrehten Streifen tadellos. Als Bonus gibt's nur einen Trailer, was aber bei einem Film dieses Alters kaum verwunderlich ist.
Einziges wirkliches Manko für mich bei dieser Edition sind die fehlenden englischen Untertitel, welche (mir zumindest) beim Filmgenuss im O-Ton recht hilfreich sein können - daher auch ein Stern Abzug.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Tristram Shandy TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
[Vorsicht, Spoiler!]

Dieser Wortwechsel aus Jacques Tourneurs Noir-Klassiker „Out of the Past“ (1947) bezieht sich zwar auf das Roulettespiel, doch ebenso gut könnte er zum Motto des gesamten Filmes, wenn nicht sogar einer ganzen Reihe von Noirs, erhoben werden, denn in der Welt der Schwarzen Serie gibt es keine Gewinner – nur Menschen, die von anderen getäuscht und vernichtet werden, und solche, die dies sich selbst antun.

„Out of the Past“ greift ein noir-typisches Thema auf, nämlich das eines Mannes, der in der Vergangenheit einen schweren Fehler gemacht hat und der nun langsam, aber unerbittlich von eben dieser Vergangenheit eingeholt wird. Jeff Bailey (Robert Mitchum) ist in der Provinz als Tankstellenbetreiber untergetaucht, nachdem er als Privatdetektiv den Fehler begangen hat, der scheinbar so engelsgleichen Kathie Moffat (Jane Greer) zu verfallen. Eigentlich war er im Auftrag des Gangsters Whit Sterling (Kirk Douglas) losgezogen, um Kathie aufzuspüren und zu Sterling zurückzubringen, den sie eiskalt niedergeschossen und um 40.000 Dollar erleichtert hat. Sterling denkt dabei nicht an Rache, sondern er möchte Kathie zurückhaben, und als Jeff sie zum ersten Mal sieht, weiß er auch, warum. Schnell sind die Vorsicht gegenüber Sterling und seine Berufsehre über Bord geworfen, und um mit Kathie durchzubrennen, ist er sogar bereit, sein altes Leben hinter sich zu lassen und neu – nur viele, viele Stufen unter seinem bisherigen beruflichen Status – anzufangen. Als sein alter Partner Fisher (Steve Brodie) jedoch eines Abends auftaucht und das Liebespaar zu erpressen versucht, zeigt Kathie ihr wahres Gesicht, erschießt Fisher und verschwindet daraufhin aus Jeffs Leben.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Highlight aus dem Jahre 1947 5. Januar 2013
Bei Filmen läuft das bei mir normalerweise so: Ich lege die DVD in das Abspielgerät, starte den Film und - nach 20-30 Minuten ist alles klar und gelaufen und das anfängliche Interesse soweit entschwunden, dass ich den Film stoppe, um ihn, wenn überhaupt, später zu Ende zu schauen. Oft am Ende dann die schon gewohnte Frage: Warum „funktioniert“ der Film nicht richtig beziehungsweise was ist hier schiefgelaufen (einmal vorausgesetzt, dass der/die Macher des Films gewisse Qualitätsansprüche an ihr eigenes Werk stellen, was beim „alten Hollywood“ wohl noch der Fall ist)?
Ist es die Rollenbesetzung, liegt es an einem zu kleinen (oder zu großem) Budget, liegt es an der Uninspiriertheit des Regisseurs oder, wie so oft, an lieblos kopierten, 100-fach schon gesehenen Szenen, und stereotypen, abziehbildartigen Filmcharakteren, die einen gefühlsmäßig kalt lassen?

Bei diesem Film, einem Film noir aus dem Jahre 1947, war es anders!

Es begann mit der einleitenden Szene und dann habe ich ihn mit wachsendem Staunen bis zum Ende angeschaut. Wow- was für ein Film!
Sind es die Dialoge (genau auf den Punkt), die Schauspieler, Regie und Kamera oder die Musik? Natürlich die Hauptdarsteller: Robert Mitchum als Privatdetektiv, der keinen Ärger will, was ihm aber nichts nützt, eine süße Jane Greer, überzeugend als Femme Fatale, und - last but not least - Kirk Douglas, der eine Halbweltgröße verkörpert und in dessen schnurrender Katerstimme immer ein drohender Unterton mitschwingt (unbedingt in englischer Originalfassung anschauen). Aber auch die Nebenrollen überzeugen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Robert Mitchum at his best.
Wunderbarer Noir Film, zum Mitleiden und Entdecken. Es ist mir ein Rätsel warum dieser Film nicht richtig berühmt ist! Robert Mitchum trägt den Film komplett. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von tallulah veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Robert Mitchum in großer Form
Viele Filme der FilmNoir Reihe zeichnen sich in erster Linie durch die Filmtechnik aus und den - oft glänzenden - Effekten, die nur schwarz-weiss Bilder ermöglichen. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von arno veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wichtig
Großartiger Film. An sich bedeutend und einfach sehr wichtig für die Karriere von Mitchum. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von andrea schmidt-baumann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Was ist eigentlich eine femme fatale?
Wer eine Antwort auf die Frage in der Überschrift zu meiner Rezension erhalten möchte, sollte sich den Film 'Goldenes Gift' anschauen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. September 2011 von Lennox
5.0 von 5 Sternen Klassiker des Film Noir
Der Film ist in eine Reihe zu stellen mit Klassikern des Film Noir wie "Laura", "Double Indemnity", "Maltese Falcon" oder "Asphalt Jungle". Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. September 2011 von JT Chance
3.0 von 5 Sternen Auftrag ausgeführt?
Jeff Bailey (Robert Mitchum) kann als Privatdetektiv bei der Wahl seiner Aufträge nicht immer wählerisch sein. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. August 2011 von Matthias Haas
4.0 von 5 Sternen Süßes Gift
Spoiler-Alert!!!!

Mit Cat People und I walked with a Zombie hatte Jacques Tourneur Anfang der vierziger Jahre zwei vielbeachtete und erfolgreiche Filme gedreht (mit Cat... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. Juli 2011 von Montana
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar