EUR 15,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Golden Biker Taschenbuch – 13. September 2012


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 15,00
EUR 15,00 EUR 69,00
1 gebraucht ab EUR 69,00

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Golden Biker + Mal kurz nach Indien - Mit der Royal Enfield zur Kumbh Mela
Preis für beide: EUR 26,50

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 390 Seiten
  • Verlag: OUTSIDE THE BOX; Auflage: 3. (13. September 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3000276432
  • ISBN-13: 978-3000276439
  • Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 2,2 x 20,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 185.123 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Alexander von Eisenhart Rothe begann seine TV-Karriere als Darsteller, Comedian und Reporter beim WDR. 1992 schrieb er sein erstes Theaterstück, den Monolog "Lust auf Leben und Tod" der drei Jahre lang am Bonner Spirngmaus-Theater mit großem Erfolg lief. 1994 folgte sein erstes Buch, das Jugendbuch "Die Wunschmaschine". Da der Bastei-Lübbe Verlag kurz drauf sein gesamtes Jugendprogramm einstellte, konnte aus dem Plan, weitere Folgebücher zu schreiben zunächst nichts werden. Zunächst... 1996 begann er, zunächst für das Reisemagazin Voxtours , beruflich zu reisen. Daraus wurden 16 Jahre nahezu ununterbrochen-unterwegs-sein im Auftrag für verschiedenste Sender und Formate. Bei seinen Natur-, Tier-, Abenteuer- und Reisedokus lernte er die merkwürdigsten und skurrilsten Menschen der Welt kennen und überstand manche Abenteuer nur mit Müh und Not. Dabei knüpfte er auch eine Menge fragwürdiger Kontakte (nächtelange Trinkgelage mit Bombays Mafiachef um unbürokratisch eine Drehgenehmigung zu bekommen) und musste sich zuweilen dubioser Methoden bedienen. (Südsee-Inselhäuptling in Geiselhaft nehmen bis die gestohlene Schiffsbatterie wieder da ist.) Aus diesen Erfahrungen heraus schrieb er 2005 seinen Roman "Golden Biker", der in Indien verlegt wurde. 2003 entwickelte er mit seiner Kölner Produktionsfirma VERSFILM GmbH das Reise-Comedyformat "Pastewka in...", für welches er Regie führte und das Buch schrieb. Die Serie wurde für den Grimme- und Deutschen Fernsehpreis nominiert. Die folgenden Jahre verbrachte er damit, mit wechselnden Comedians durch die Welt zu reisen, sowie fiktionale Comedy-Stoffe in Deutschland zu drehen. Seit einigen Jahren hat er eine feste Reisekolumne in der Berliner Literaturzeitschrift "Das Magazin" wo er die unzähligen haarsträubenden Abenteuer der vergangenen Jahre verarbeitet. Zurzeit schreibt er für den Kölner Baumhaus-Verlag die Fortsetzung der Jugendbuch-Serie "Die Wunschmaschine". Teil 1 erscheint neu überarbeitet im Frühling 2012, Teil 2 entsteht zur Zeit und wird unmittelbar folgen. Weitere Informationen finden Sie hier: www.voneisenhart-rothe.de und hier: www.golden-biker.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
16
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 18 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ricarda Ohligschlaeger "Herzgedanke" TOP 1000 REZENSENT am 11. September 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Bastian Pastewka sagte über dieses Buch:
"Eigentlich hat Alexander von Eisenhart - Rothe ein neues Genre erfunden - das "Road - Book"'."
Ich weiß nicht ob Herr Pastewka damit erreichen wollte, dass dieses Buch ein Geheimtipp bleibt aber dieses Buch ist nicht nur ein "Road - Book" sondern es ist das Buch der Bücher. In diesem Buch sind nämlich Liebesschnulze, Kriegs-, Ehe-, und Entführungsdrama, Reiseführer, Fantasyroman, Krimi, Kochbuch, Sage und Bollywood vereint. Sie glauben es nicht? Dann lesen Sie es doch'..

Die Handlung? Ist nicht schnell erzählt. Ich versuche es einmal, aber vorerst pack ich noch Zeichenbrett, Globus und Lageplan aus.
Artur (Überlebenskünstler aus Köln), Albert (Spitzname: Bär, der nach seiner Auswanderung in Goa eine Imbussbude eröffnet hat), Gerd (Geschäftsmann und zukünftiger Ex - Mann seiner shoppingsüchtigen Noch - Ehefrau) und Sherie (überwältigende indische Schönheit mit hinreißendem Augenaufschlag und phänomenal geformten Hüften,'.. die trotzdem nichts weiter ist, als eine Prostituierte) sind auf der Suche nach dem "Golden Biker". Dieser fährt angeblich auf seinem goldenen Motorrad durch die Berge um die "Bösen" zu strafen und verteilt sein sagenumwobenes Marihuana an die "Guten". Doch der Weg zum "Golden Biker" ist voller Gefahren, denn nicht alle Gestalten die ihren abenteuerlichen Weg kreuzen sind ihnen wohlgesinnt'.

Lesen Sie dieses Buch nicht in der Öffentlichkeit. Sie könnten komische Blicke ernten wenn Sie sich beim Lesen vor Lachen auf die Schenkel, Stirn oder Brust klopfen. Dieses Buch beinhaltet Gags, Wortwitz und humorvolles Chaos in einer verrückten, abgedrehten Story.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von . am 24. Juni 2009
Format: Taschenbuch
Als bekennender Indien-Fan habe ich durch einen Freund vom Golden Biker erfahren, und es mir aus purer Neugierde (ein 'Road-Roman'???) bestellt ' obwohl meine Erwartungen zugegebenermaßen nicht allzu hoch waren. Momentan rollt ja die Indien-Welle, und so mancher Autor springt auf diesen fahrenden Zug auf, ohne wirklich etwas neues beizusteuern. Das allerdings kann man von Alexander von Eisenhart-Rothe nicht behaupten! Wo nimmt dieser Mann bloß dieses Feuerwerk an Ideen her? Jede einzelne Seite des Buchs ist so prall voll mit Gags und unerwarteten Wendungen, dass man es kaum aus der Hand legen mag. Die aberwitzige Handlung treibt sich in zunehmendem Tempo selbst voran, und die unterschiedlichen lustigen, schrägen, verschrobenen Charaktere, die der Autor entwickelt hat (und wieder: woher diese Ideen???), sind durchwegs so liebenswert, dass ich unbedingt wissen wollte, wo das ganze denn nun hinführt. Der Autor hat mich nicht enttäuscht: In seinem unkonventionellen Schreibstil hält er die Spannung bis zum furiosen Finale, und dann' tja, leider ist auch das beste Buch irgendwann zuende' Aber beim Golden Biker weiß ich wenigstens, dass ich mich kein Stück langweilen werde, wenn ich ihn demnächst zum zweiten Mal lese. Und zum dritten' und' Ich kann nur sagen: Gott-sei-Dank gibt es Autoren, die den Mut haben, sich abseits vom austauschbaren Mainstream zu bewegen; Herr von Eisenhart-Rothe: Bitte mehr davon!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Lange am 9. Juni 2009
Format: Taschenbuch
Ein sehr witziges Buch, das durch seine wechselnden Szenerien anfangs für etwas Verwirrung sorgt, sich dann aber zu einer immer spannenderen Story zusammenfügt... Zum Finale verschlingt man jede Seite! Jeder Indienkenner wird dieses Land und seine Eigenheiten hier noch einmal vor Augen geführt bekommen - auch und gerade die Dinge, die er schon längst wieder vergessen hat. Ja, es könnte sich so zugetragen haben... Einfach genial, mit viel Witz und Fantasie. Wann gibt es die Fortsetzung?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von AB am 7. Juni 2009
Format: Taschenbuch
Ein absolut kurzweiliger und unterhaltsamer Roman, der einen von der ersten Seite gefangen nimmt und einen lachen lässt
Das Buch, ist genau die Art Humor, die mich anspricht und die ich gerne (öfter) lesen würde. Der erfrischende Schreibstil des Autors begeistert von der ersten Seite an

Vergleiche zwischen Autoren, halte ich zwar für eine Pest (Jeder neue Fantasy Autor wird ja automatisch mit Tolkien verglichen) , aber manches erinnert mich etwas an Sven Regener und auch an Terry Pratchett. ;-)

Ich mag skurrile Typen und eine irrwitzige Geschichte. Die Story ist logisch aufgebaut, die unterschiedlichen Charaktere werden glaubhaft dargestellt und die einzelnen Handlungsstränge werden immer wieder schön miteinander verknüpft. Bis zum "Final Showdown" im Himalaya.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joachim Kleis am 9. Juni 2009
Format: Taschenbuch
Unglaublich, was sich der Autor da ausgedacht hat, solche eine fantastische Geschichte und trotzdem erkenne ich "mein Indien" überall wieder, köstlich, habe selten so viel und so laut gelacht beim Lesen, also ein Tipp für Alle die derbe Comedy und exotische Fantasy lieben, und natürlich für alle Goa ,-Indien- und Bollywood- Fans, Biker und Freunde des Cannabis Indica. Ich kann kaum abwarten, bis diese saftige Story zum Road Movie wird. Die deutsche Fortsetzung von Shanataram und Slumdog Millionär.. Unbedings selber lesen !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden