Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 19,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Godspeed on the Devil's Thunder [Vinyl LP]

Cradle Of Filth Vinyl
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 25,28 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Derzeit nicht auf Lager.
Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist. Sie erhalten von uns eine E-Mail mit dem voraussichtlichen Lieferdatum, sobald uns diese Information vorliegt. Ihr Konto wird erst dann belastet, wenn wir den Artikel verschicken.
Versandt und verkauft von Amazon in Frustfreier Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 19,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Cradle Of Filth-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Cradle Of Filth

Fotos

Abbildung von Cradle Of Filth

Biografie

CRADLE OF FILTH

Eine der berühmt berüchtigtesten Bands im Metal, CRADLE OF FILTH sind zurück um wieder einmal zu schockieren, erregen, zu empören und inspirieren. Die grammynominierten Cradle Of Filth gelten seit ihrem 1994er Debüt als Pioniere extremer Musik und haben sich mit jeder ihrer Veröffentlichungen weiterentwickelt. Trotz oder vielleicht gerade ... Lesen Sie mehr im Cradle Of Filth-Shop

Besuchen Sie den Cradle Of Filth-Shop bei Amazon.de
mit 50 Alben, 11 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Godspeed on the Devil's Thunder [Vinyl LP] + Darkly,Darkly,Venus Aversa + Nymphetamine
Preis für alle drei: EUR 52,74

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Darkly,Darkly,Venus Aversa EUR 12,99
  • Nymphetamine EUR 14,47

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Vinyl (7. November 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Label: Roadrunner (Cargo Records)
  • ASIN: B001FTF4GU
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 86.022 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. In Grandeur And Frankincense Devilment Stirs
2. Shat Out Of Hell
3. The Death Of Love
4. The 13th Caesar
5. Tiffauges
6. Tragic Kingdom
7. Sweetest Maleficia
8. Honey And Sulphur
Disk: 2
1. Midnight Shadows Crawl To Darken Counsel With Life
2. Darkness Incarnate
3. A Thousand Hands On The Maid Of Ruin
4. Ten Leagues Beneath Contempt
5. Balsamic And Anathema
6. Godspeed On The Devil's Thunder
7. Corpseflower

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zufriedenstellende Limited Edition eines tollen Albums 4. November 2008
Von Stefan T. TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Nun ist also doch passiert, womit selbst ich als großer Fan der Engländer nach den letzten Alben (die mir zwar nicht schlecht gefielen, aber mit dem restlichen Werk der Band nur bedingt vergleichbar waren) kaum noch gerechnet hätte: Cradle Of Filth stellen dem gelungenen "Cruelty And The Beast" (das allerdings unter einer sehr schwachbrüstigen Produktion litt) und dem superben Quasi-Konzeptalbum "Midian" endlich einen gleichwertigen Nachfolger zur Seite.

Weiterentwicklung kann man der Truppe auf jeden Fall zu Gute halten - das Album entspricht zwar in der Qualität dem zu recht hoch gelobten 2000er Output, das Songwriting ist aber ein wenig anders gelagert und erinnert eher an die vertonte Geschichte um die "Blutgräfin" Elizabeth Bathory. Als Ganzes gleicht das etwas sperrig betitelte "Godspeed On The Devil's Thunder" einer Zusammenfassung der besten Qualitäten, die die Band über die Jahre entwickelt hat. Alle Schaffensperioden, von der puren Raserei der Anfangstage über die Orchester-Packung auf "Damnation And A Day" bis hin zum "normalen" Heavy Metal auf "Thornography", sind vertreten. Dass die Platte dadurch nicht zerfahren wirkt, ist dem exzellenten Songwriting der Truppe zu verdanken. Was das betrifft waren die Jungs aber ohnehin schon immer über jeden Zweifel erhaben. Positiv stimmt auch, dass sich mit Ur-Gitarrist Paul Allender und Bassist David Pybus in letzter Zeit endlich ein recht stabiler Kern um Dani Filth geschart zu haben scheint - der Wahrnehmung von Cradle of Filth als Band kann das nur gut tun.

Diesmal geht es im Albumkonzept um den Kampfgefährten von Jeanne d'Arc, der "nebenbei" auch noch Alchimist und einer der berüchtigtsten Serienmörder aller Zeiten war: Gilles de Rais.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Legitimer "Cruelty And The Beast" Nachfolger 4. November 2008
Von Stefan T. TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Nun ist also doch passiert, womit selbst ich als großer Fan der Engländer nach den letzten Alben (die mir zwar nicht schlecht gefielen, aber mit dem restlichen Werk der Band nur bedingt vergleichbar waren) kaum noch gerechnet hätte: Cradle Of Filth stellen dem gelungenen "Cruelty And The Beast" (das allerdings unter einer sehr schwachbrüstigen Produktion litt) und dem superben Quasi-Konzeptalbum "Midian" endlich einen gleichwertigen Nachfolger zur Seite.

Weiterentwicklung kann man der Truppe auf jeden Fall zu Gute halten - das Album entspricht zwar in der Qualität dem zu recht hoch gelobten 2000er Output, das Songwriting ist aber ein wenig anders gelagert und erinnert eher an die vertonte Geschichte um die "Blutgräfin" Elizabeth Bathory. Als Ganzes gleicht das etwas sperrig betitelte "Godspeed On The Devil's Thunder" einer Zusammenfassung der besten Qualitäten, die die Band über die Jahre entwickelt hat. Alle Schaffensperioden, von der puren Raserei der Anfangstage über die Orchester-Packung auf "Damnation And A Day" bis hin zum "normalen" Heavy Metal auf "Thornography", sind vertreten. Dass die Platte dadurch nicht zerfahren wirkt, ist dem exzellenten Songwriting der Truppe zu verdanken. Was das betrifft waren die Jungs aber ohnehin schon immer über jeden Zweifel erhaben. Positiv stimmt auch, dass sich mit Ur-Gitarrist Paul Allender und Bassist David Pybus in letzter Zeit endlich ein recht stabiler Kern um Dani Filth geschart zu haben scheint - der Wahrnehmung von Cradle of Filth als Band kann das nur gut tun.

Diesmal geht es im Albumkonzept um den Kampfgefährten von Jeanne d'Arc, der "nebenbei" auch noch Alchimist und einer der berüchtigtsten Serienmörder aller Zeiten war: Gilles de Rais.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Godspeed on the Devil's Thunder - Hoffnungen erfüllt! 25. Oktober 2008
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Schon der Hype, den die Band im Vorlauf zum Release des neues Albums betrieben hat, ließ viele Fans zweifeln. Mich inbegriffen. Dabei kann ich nicht behaupten, dass mir "Thornography" oder auch "Nymphetamine" nicht gefallen hätten. Sie gefielen mir sehr gut, aber es war einfach eine andere Musik als auf den älteren Alben, wie "Cruelty..." oder "Dusk...". Es war kein Black-Metal mehr und die Atmosphäre war den Engländern auch verloren gegangen.
Und jetzt hieß es: Mehr Atmosphäre, schneller, härter & schwärzer wie jemals zuvor. Da dachte ich: Wäre ja hammer-geil, aber kann man solche Versprechen auch halten?!?

Nicht jeder kann, aber Cradle of Filth schon. Ob es tatsächlich das schwärzeste bzw. beste Album der Band ist, kann ich noch nicht sagen, hab ich die CD doch grad erst ein paar mal durchgehört. Aber alle anderen Punkte kann ich bestätigen: Schnell, hart, düster, atmosphärisch - und mMn facettenreich.
Orchestrale und chorale Hintergründe geben dem ganzen Spiel, das allein schon "Thornography" schlägt, den Feinschliff und machen die Geschichte von Gilles de Rais zu einem Hörgenuss.

Jawohl, wir haben wieder ein Konzept-Album vor uns liegen. Das hat der CD verdammt gut getan und ist mMn auch einfach eine stärke der Band. Ich empfinde Konzept-Alben als besonders wichtige "Landmarken" in der Geschichte einer Band, da sie viel stärker als "ein Ganzes" erscheinen und eine bestimmte Ära der Bandgeschichte damit noch besser markieren können.

Ich kann nichts andere sagen, außer: Wer jemals Gefallen an einem früheren Cradle-Album gefunden hat, egal ob eines der alten oder eines der neuen, sollte hier zugreifen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Eines der wohl besten Alben...
das die Jungs von COF hier abgeliefert haben.
Für mich eine Mischung aus dem Album Crulty and the beast und Midian, aber besser als beide. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Mai 2011 von Matthias Karrasch
5.0 von 5 Sternen Ich habe nichts anderes erwartet!
Trotz ständiger Besetzungswechsel (neben Dani Filth gehören momentan nur Gitarrist Paul Allender und Bassist Dave Pybus zum beständigen Kern der Band) schaffen es... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Januar 2011 von Sascha Hennenberger
5.0 von 5 Sternen Wie immer: tolles Album ohne Tadel
Es ist schon fast beängstigend, in welcher Regelmäßigkeit
Cradle of Filth tolle Alben herausbringen, ohne ihren Stil
grundsätzlich (aber immer "ein... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Dezember 2008 von C. Kahle
3.0 von 5 Sternen Mittelmaß
Soso, da haut der gute, alte Dani Filth und seine Truppe wiedermal ein Silberling auf den Markt und die Massen sind hin und weg. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. Dezember 2008 von R. Krause
4.0 von 5 Sternen Sehr gut, aber nicht perfekt.
Cradle haben vor allem mit den letzten drei Alben sehr polarisiert. War Damnation And A Day für viele zu bombastisch und langgezogen, so war Nymphetamine eine... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Dezember 2008 von Sascha
5.0 von 5 Sternen gut wie immer!
Bei Dani Filth und seine oft wechselnden Rasselbande von Cradle Of Filth ist auch mit dem neuen und zehnten Studioalbum "Godspeed on the Devil's Thunder" wieder alles beim Alten... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. November 2008 von Thorsten
5.0 von 5 Sternen Erfrsichend....alt!
Sooo jetzt nachdem ich das neue Album rund um Dani und seine Jungs mehrmals gehört habe, möchte ich auch meine Meinung dazu schreiben:

Nach den letzten beiden... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. November 2008 von Daniel Eidt
4.0 von 5 Sternen dingsbums-metal
die cradle-of-filth-fans dürfen jubeln, denn dieses album klingt wieder mehr nach dem alten stil der band, also wieder härter und "schwärzer". Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Oktober 2008 von guitar
5.0 von 5 Sternen Sie sind wieder in alter Bestform
Ich schreibe diese Rezension für meinen Mann, da er seit Jahren grosser CoF - Fan ist. Auch er war von den Vorgängern dieser CD nicht wirklich begeistert und von daher... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Oktober 2008 von NaSo
4.0 von 5 Sternen großartig aber zu alt bewährt
nach den Ausflügen von Thornographie und Nymphetamin ins fast schon poppige greifen CoF nun wieder zum altbewährten. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Oktober 2008 von Gregor Samsa
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar