Gods & Monsters ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von flying teapot
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: CD, Hülle & Booklet neuwertig - tagesaktueller Versand aus Deutschland -
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Gods & Monsters
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Gods & Monsters


Preis: EUR 10,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch la-era und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
17 neu ab EUR 1,50 14 gebraucht ab EUR 0,01

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Gods & Monsters + Istory + Stereo Loves You
Preis für alle drei: EUR 33,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (6. Oktober 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Columbia (Sony BMG)
  • ASIN: B0000CC4X8
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 209.611 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Where You Are (Album Version) 4:23EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Love You Too (Album Version) 4:02EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. The Last Good Year (Album Version) 5:06EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. This Is Not Berlin (Album Version) 5:05EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Spend The Day With Me (Album Version) 4:22EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Love Is Real (Album Version) 4:55EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Sleeper (Album Version) 3:48EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Time (Album Version) 3:54EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. A Kind Of War (Album Version) 3:39EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Out Of Here (Album Version) 2:28EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. The Sound Of My Life (Album Version) 4:17EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Stay (Album Version) 6:04EUR 1,29  Kaufen 
Anhören13. My Fault (Album Version) 5:59EUR 1,29  Kaufen 
Anhören14. The City In The Sea (Album Version) 5:57EUR 1,29  Kaufen 
Anhören15. The Wake (Album Version) 1:17EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

kulturnews.de

Elf Jahre lang hat Thomas Hanreich mit Vivid streng nach Handbuch Crossover gerockt. Jetzt veröffentlicht er sein Solo-Debüt und nennt sich Thom. Geblieben ist von den wilden Tagen gar nichts. In bester Singer/Songwriter-Manier umspült er die 15 sparsamen Songs mit gepflegter Melancholie. Abwechselnd stellt er Gitarre, Klavier oder Streicher ins Zentrum und verwebt die akustischen Elemente mit sphärischer Elektronik. Dass Radiohead zu seinen Lieblingsbands zählen, kann Thom. kaum verbergen. Dass neben eingängigen Songs aber auch einige uninspirierte stehen, ist weniger offensichtlich. Geschickt überdeckt er die Schwächen nämlich mit Soundcollagen. Und dann ist da ja noch seine charismatische Stimme, wegen der schon Paul Oakenfold bei ihm angeklopft hat. (cs)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 7. Oktober 2003
Format: Audio CD
Zuerst: "Gods & Monsters" ist ein sehr schönes Album. Es ist angenehm zu hören und läßt bereits beim ersten Hören erkennen, daß man es sich noch sehr viel öfters anhören wird.
In den letzten eineinhalb Monaten war schon ein bißchen was über das Soloprojekt des Vivid-Frontmanns Thomas Hanreich zu hören; jetzt ist es da, und Befürchtungen, daß aus Hanreichs Vorliebe für Radiohead (aufmerksam die Vivid-Texte durchgehen) ein simples Plagiat entstehen würde, waren unbegründet. "thom." kann nicht verleugnen, daß zu seinen Einflüssen neben Radiohead auch noch R.E.M. ("Love you too" erinnert stark an "The Lifting") oder Coldplay (bereits das erste Stück könnte man unbedarften Hörern als neuen Coldplay-Song verkaufen) gehören - muß er aber auch nicht. "Gods & Monsters" klingt eigenständig genug, solche Ähnlichkeiten fallen nicht andauernd auf. Und selbst wenn "This is not Berlin" wie eine Mischung aus "Exit Music" und "Life in a Glasshouse" mit einer Prise "Street Spirit" wirkt, bevor für kurze Zeit der Bombast von Muse erreicht wird, so bleibt es im Endeffekt doch ein überzeugendes Stück.
Die perfekte Produktion (nur dann und wann klingt der Sound ein bißchen überladen) rückt die oft auf Klavier oder Gitarre basierenden Stücke in den rechten Gesamtzusammenhang, manchmal überwiegt der Rhythmus des drum computers. Die Experimentierfreudigkeit von Radiohead ist vielen Stücken anzumerken, Hanreich kann aber seinen eigenen Charakter bewahren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Schäfer am 14. Oktober 2003
Format: Audio CD
Vermutlich wird man auch dieses Album totschweigen. Man möchte sie am Kragen packen und wachrütteln: "LEUTE, ES GIBT GUTE MUSIK IN DEUTSCHLAND!" - obwohl das Album von Vivid's Frontmann Thomas Hanreich im Vergleich zu den Dieter Bohlens aus Deutschland wie von einem anderen Stern scheint.
Natürlich klingt Thom nach Radiohead zu Zeiten von "OK Computer"- aber mal ehrlich, ist eher ein Kompliment, kein Vorwurf. Und natürlich klingt Thom auch nach Coldplay - noch ein Kompliment. Dishwalla, die Superrocker aus USA sind auch ein wenig mit dabei. Vivid. Klar, sein Herkunft kann und will hanreich sicher auch nicht verleugnen.
Und da sag einer Elektonik und Rock würden nicht zusammen passen. Wie Thom, der alle Songs geschrieben, produziert und die meisten Instrumente selbst eingespielt hat, diesen Songs Leben und Emotionen einhaucht, sie Schauder erzeugend vorträgt, Herz und Seele einfliessen läasst - das hat etwas, und zwar etwas ganz Grosses.
Ich höre diese CD heute zum zehnten Mal - hintereinander! Mit anderen Alben kann ich das nicht machen, die hören sich zu schnell aus, werden langweilig. Nicht "Gods & Monsters". Hier wird's jetzt erst spannend. Und auch das macht die Größe dieses Albums aus.
Oh, ich wünschte, Deutschland würde aus seinem Dornböhlchenschlaf aufwachen und zuhören. Thom, wenn Du das hier liesst: mach weiter, Du bist groß, ein Genie. Ich erweise Dir Referenz, indem ich dieses Album gekauft habe. Und ich werde noch einige andere überzeugen können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von TomCat am 13. Oktober 2003
Format: Audio CD
Als ich die Cd zum ersten Mal in den CD-Player legte und auf PLAY drückte überkam mich das gleiche Gefühl wie bei den vorigen VIVID-CD's. Man hat ein Gefühl von Unsicherheit, so als ob man nicht weiss ob es richtig war, die CD zu kaufen.
DAS GEFUEHL HAT SICH WIEDER EINMAL GETÄUSCHT.
Gods and Monsters gefällt bestimmt nicht beim ersten Anhören, aber wenn man sich die Platte ein zweites oder drittes Mal anhört wird sie immer besser. Die Stimme von Thom. ist sowieso einzigartig und der neue Musikstil braucht halt seine Zeit um zu einem durchzudringen. Man verbindet halt noch zuviel mit Vivid.
Nun zu den einzelnen Tracks:
1)Where You Are: klasse Nummer, wirklich gut als Opener, klingt nur ein bisschen nach Coldplay
2)Love you too: erinnert mich an Join Me, den versteckten Track auf dem letzten Vivid Album, nur ein bischen melancholischer.
3)The last good year: Super Stimme, nachdenkliche Stimmung
4)This is not Berlin: erste Single, gewöhnungsbedürftig
5)Spend the day with me: optimaler James Bond Soundtrack
6)Love is real: einfach klasse! wird wohl die nächste Singleauskopplung
7)Sleeper: easy listening
8)Time: hat ein bischen was vom Longplayer Mellon Collie & the Infinite Sadness (von Smashing Pumpkins)
9)A Kind of War: ganz ok.
10)Out of here: naja
11)The Sound of my life: und wieder Smashing Pumpkins!
12)Stay: ein zweites Zuckerstück mit mega Stimme
13)My Fault: nur instrumental oder was?!
14)The City in the Sea: auch nicht schlecht
15)The Wake: kurz und schmerzlos
Auch wenn mir das ein oder andere Stück nicht super gefallen hat (die CD muss erst gepresst werden) bin ich aber sehr positiv von diesem Werk überrascht und kann sie jedem weiterempfehlen der Wert auf eine gute Stimme und hörenswerte Arrangements legt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden