Ihre Musikbibliothek
  MP3-Einkaufswagen
Glitter And Doom Live [Deluxe Edition]

Glitter And Doom Live [Deluxe Edition]

23. November 2009

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Weitere Optionen
  • Dieses Album probehören Title - Artist (sample)
1
30
5:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
30
4:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
30
6:25
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
30
4:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
30
5:17
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
30
2:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
30
5:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
30
3:47
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
30
4:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
30
5:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
30
5:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
30
3:09
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
13
30
4:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
14
30
3:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
15
30
3:58
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
16
30
2:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
17
30
3:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
18
30
35:53
Nur Album

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 20. November 2009
  • Erscheinungstermin: 20. November 2009
  • Label: Anti/Epitaph
  • Copyright: 2009 Anti, Inc.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:49:21
  • Genres:
  • ASIN: B002X45R7W
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 77.336 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

32 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 1. Dezember 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Seit langer Zeit mal wieder ein Live-Album von Tom Waits. Klar, dass ich mir das zulegen musste. Bei Waits letzten Auftritten in Deutschland war es mir nicht vergönnt, Karten zu ergattern. Also muss das Live Vergnügen via Tonkonserve erfolgen. Sicher kein Vergleich, aber irgendwie muss man sich schließlich helfen.

-Glitter an Doom- splittet sich in zwei CD's. Zum einen gibt es 17 Titel, die auf Konzerten in Birmingham, Edinburgh, Tulsa, Knoxville, Mailand, Jacksonville, Paris, Dublin, Atlanta und Columbia mitgeschnitten wurden. Das sind satte 83 Minuten Waits Musik live. Auf CD2 dürfen wir dem Erzähler Tom Waits 35 Minuten lauschen, wie er von seiner Angst vom lebendig begraben werden erzählt, sich über verlorene Beine auslässt und einen wunderbaren Zusammenhang von important und impotent beschreibt. Wer sich diese Stories von Waits anhört, weiß wieso der Barde immer wieder mit Charles Bukowski in einem Atemzug genannt wird.

Was die Musik angeht, so ist Waits live noch immer ein Naturerlebnis. In -Lucinda/Aint goin down- hören wir diese musikalische Urgewalt, die wie ein Sturm aus den Lautsprechern fegt und uns mit einem Raubtierbrüllen empfängt. Diesem Sturm folgt der Wait'sche Dschungelsound in -Get behind the mule. Danach reichen eine Gitarre, ein Harmonium und Waits unvergleichliche Stimme, um uns direkt in die -Fannin Street- zu versetzen. -Dirt in the ground- ist wundervoll neu arrangiert worden. Leider wirkt die Aufnahme aus Mailand ein wenig verrauscht. In -Such a scream- folgen wir ein paar Gitarrenriffs der Extraklasse. -Live Circus- ist der typische Tom Waits Rummelplatzsound. Die beeindruckende, ergreifende Version eines Märchenerzählers, der von der Musik begleitet wird.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wom Taits am 23. November 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wenn ich eines seit Jahrzehnten bei Tom Waits bemängeln muss, dann war es das Fehlen eines LIVE- Album für die letzte Dekaden. Jetzt hat der Phantomschmerz ein Ende gefunden. Und was für eines. Leute macht Euch auf etwas gefasst.

Vital, Kraftvoll, Schroff und leblich kommt dieser unvergleichliche Künstler auf diesem Liive- Album daher. Lasst Euch mitreißen vom unglaublich burlesken LUCINDA und die Wunden lecken bei Fannin Street. Die Stimme kann der mittlerweile 60zig Jährige Waits in vielen Faccetten einsetzen, vom schroffen gebrüll bis zu in Tränen gerührt.Und für mich immer wieder erstaunlich: Er trifft jeden Ton!!

Alle Stücke sind unglaublich vom Blues getränkt und berühren wirklich die Seele, wer sich traut darauf einzulassen . Die Band ist excellent besetzt und besticht durch spührbare Spielfreude. Manche Stücke sind neu interpretiert, man könnte auch sagen: Entstaubt. Bestes Beispiel: Dirt in the Ground. Der Verspieltheit der Urversion folgt hier die Magie eines Songs, der die tiefe des "Ground" wirklich erfasst und von einer unglaublichen Bassstimme hinunterggezogen wird. Aber, kaum ist man unten angekommen, ist es der gleiche Typ der uns wieder an die Oberfläche bringt mit Goin`out west. Dieser Waits kann alles und zeigt alles und die Band geht jedes Tempi mit.

Es wäre zu simpel zu sagen, dass ist das beste LIVE-Album von Tom Waits. FÜr mich ist das das beste LIVE- Album das ich je gehört habe. Besser kann man es nicht machen.Chapeau Tom Waits. Chapeau dem Blues.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Staatsfeind No. 1 am 11. Dezember 2009
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Als Waits-Maniac ist dieses Doppel-Album ein 'Must Have'. Zuerst habe ich mir natürlich die Vinyl Version gekauft, bei der jedoch die 'Tom Tales' fehlt. Aber gerade diese ist (mir) so wichtig, ist Waits doch ein sagenhafter Geschichtenerzähler. Das Publikum, egal in welchem Land aufgenommen, liebt ihn besonders wegen diesen, zum Teil abgedrehten Geschichten, ja, es fordert geradezu mehr und mehr Wait'sche Anekdoten. Musikalisch ist es eine Reise durch die letzten 30 Jahre. Mir persönlich gefallen "I shoot the moon' (was er ein wenig veralbert), 'Trampled Rose (so schön melancholisch), oder 'Make it rain' (einfach ein Song der in die Beine geht) immer noch am besten. Für Waits-Einsteiger unbedingt empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wurm Friedrich am 3. Januar 2010
Format: Audio CD
..von "Closing Time" zu "Glitter & Doom"!
Nahezu vier Dekaden liegen zwischen diesen beiden Alben -
"The times they are a-changin`!"- und dennoch so gravierend auch
wieder nicht. Grundsätzlich ist der "Drunken Piano Man", Bukowski-
Epigone und glühende Kerouac-Verehrer seiner Pose treu geblieben.
Optisch gefällt er sich zusehends in der Rolle des "Singing Quasimodo"!
Die Stimme tendenziell "Louis Armstrong nach oberflächlich austherapierter
Bronchitis", röhrt, gröhlt, hechelt, schnaubt, brüllt er sich - das Chaplin-
Hütchen neckisch aus der mittlerweile aperen Stirn geschoben - durch
erlesenes Repertoire. Die gitarren- und perkussionslastige Begleitung
grossteils schlicht und einfach gestrickt, lässt Innovation vermissen.
Luftige, jazzy Arangements a`la "Green Grass" würden der Sache wesentlich
besser zu Gesicht stehen!
Was solls - Waits war und ist ein Monolith in der legionären Brandung
zeitgenössischer Leichtgewichte! Trotz attitüdenbedingter Ambivalenz sind
fünf Sterne geradezu staatsbürgerliche Pflicht!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden