Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Glenn Gould Jubilee Edition: Beethoven: Beethoven Sonatas: Moonlight, Appassionata, Pathétique


Preis: EUR 9,07 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
27 neu ab EUR 3,15 2 gebraucht ab EUR 7,49

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Nice Price: Entdecken sie weitere Alben zum kleinen Preis.


Glenn Gould-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Glenn Gould

Fotos

Abbildung von Glenn Gould

Biografie

Glenn Gould wurde 1932 in Toronto geboren und verbrachte dort im ruhigen Wohnviertel Beach eine behütete und sorgenfreie Kindheit. Seine musikalische Begabung trat schon sehr früh zutage. Obwohl die Eltern seine Entwicklung niemals forcierten und kein Wunderkund aus ihm machen wollten, wurde er mit 15 Jahren professioneller Konzertpianist und erwarb sich schon bald ein landesweites ... Lesen Sie mehr im Glenn Gould-Shop

Besuchen Sie den Glenn Gould-Shop bei Amazon.de
mit 342 Alben, 8 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Glenn Gould Jubilee Edition: Beethoven: Beethoven Sonatas: Moonlight, Appassionata, Pathétique + Glenn Gould Jubilee Edition: Goldberg Variations (1981 Digital Recording)
Preis für beide: EUR 20,06

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Ludwig Van Beethoven
  • Audio CD (1. Februar 2008)
  • SPARS-Code: ADD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Sony Classical (Sony Music)
  • ASIN: B000VFGSI2
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 69.138 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. III. Rondo. Allegro - Instrumental - Gould,Glenn,Beethoven,Ludwig Van
2. III. Presto agitato - Instrumental - Gould,Glenn,Beethoven,Ludwig Van
3. III. Allegro ma non troppo; Presto - Gould,Glenn,Beethoven,Ludwig Van

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

32 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sagittarius am 31. Juli 2008
Format: Audio CD
Glenn Gould war bekannterweise ein höchst "schräger" Mensch. Mit anmassenden Urteilen nicht zurückhaltend, immer wieder provozierend.

Einer der Komponisten, an denen er sich " gerieben" hat, war Beethoven.
Immerhin fand er Beethoven würdig, überhaupt gespielt zu werden. Dieses " Schicksal" hatten andere Komponisten nicht, wie etwa Schubert.

Aber über Beethoven ( wie auch über Mozart) goss er seine Häme aus- wobei man nie weiss, wie ernst es Gould meinte, der einen Hang zum anarchischen Witz hatte, einem Witz, der ihn selbst nicht ausnahm.

Mit diesen drei berühmten Sonaten wollte er wohl die Richtigkeit seiner Thesen beweisen, Beethoven sei überschätzt, eine gewisse Primitivität nicht zu leugnen.

Was ist provozierender ? Ein Durchbrausen der Pathetique und der Mondscheinsonate, 3ter Satz, oder die Verlangsamung der Appasionata, deren ersten Satz er auf über 15 Minuten dehnt, wo andere Pianisten schön längst im dritten Satz sind, weil sie den ersten mit ca. 9 Minuten abgeschlossen haben.

Wer Beethoven traditionell interpretiert wünscht, wird einen grossen Bogen um diese Aufnahme machen.

Wenn man sich allen Hörgewöhntheiten entsagt und nur zuhört, könnte sich ein anderes Bild einstellen.

Mir geht es so:

Erstens mag ich die Gespanntheit des Gouldschen Klavierspiels. Die Tempi sind teilweise aberwitzig, aber er verwischt nichts, und bei aller Geschwindigkeit merkt man, das ist kontrolliert. Das gerät ihm nicht aus dem Ruder. Horowitz spielt den dritten Satz der Mondscheinsonate ebenso schnell wie Gould, aber da habe ich das Gefühl, das ist nur eilig.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heike Goebel am 7. Februar 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Glenn Gould: Beethoven Sonatas - Moonlight, Appassionata, Pathétique

Es gibt selten einen Klavierspieler, der so klar- und reingewaschene Noten zu spielen scheint, ohne Bindungen, ohne Romantik oder Charme, dafür mit Temperament, Expressivität, Schnelligkeit und eigenwilliger Interpretation, wie man sie eher von heutigen jungen Pianisten erfährt.

Der Kanadier, der wie ein einsamer Wolf die letzten 20 Jahre seines nur 50 Jahre dauernden Lebens in Studios verbrachte, weil er Konzertsäle mit Wettbewerb heischenden Sportarenen verglich, um unzählige Tonträger zu bespielen, kontrolliert durch seine eigene Definition und die mechanische Beeinflussung der Tasten. Er galt als exzentrisch und neurotisch, weil er penibel genau die Höhe des Flügels an seinen Spezialstuhl anpassen ließ, seltsame Körperbewegungen während seines Spiels vollführte und meist mitsummte oder grummelte. Doch wenn man bedenkt, dass er durch einen Unfall mit 10 Jahren lebenslang auf Schmerzmittel angewiesen war, um die Rückenschmerzen einzudämmen, dann versteht man seine oft hypochondrisch anmutende Achtsamkeit sich selbst und seinem Körper gegenüber. Daraus wuchs ein unabhängiger Interpret, der gerade in seiner Beethovendarstellung der drei bekannten Klaviersonaten dem großen Komponisten zu trotzen scheint, als wolle er zeigen, wie frei und souverän er mit pathetischen Läufen eher spielerisch und mit neuer Bedeutung umgehen kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tekki am 5. Dezember 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich trefflich streiten. Mir persönlich gefällt diese Interpretation der Pathetique und der Mondscheinsonate bisher am besten.

Bin definitiv kein "Musikkenner", der sich mit den üblichen "malerischen" Beschreibungen von klassischer Musik auskennt. Aber ich habe lange Jahre selber Klavier gespielt und die oben genannten Sonaten waren aus Sicht des Pianisten meine Lieblingsstücke (insbesondere die schnellen Sätze (1 und 3 der Pathetique, 3 der Mondscheinsonate).

Gould spielt sie so schnell, wie ich sie gerne hätte spielen können. ;-) Dabei bleibt er sehr sauber (wenig Pedal) und mit interessanter Betonung.

Aufnahmetechnisch ist die CD prima, kein Rauschen zu hören. Allerdings kann man Glenn Gould zum Teil deutlich mitsummen hören: Personen, die den ungetrübten (störgeräuschfreien) Genuss suchen, sollten daher lieber Abstand nehmen. Mich stört's nicht - im Gegenteil, das Mitsummen lässt mich immer wieder schmunzeln, da darin regelrecht die Freude und Begeisterung an diesen Stücken / dem Spielen zum Ausdruck zu kommen scheint.

Unter'm Strich würde ich diese CD besonders dem Beethoven- bzw. Klavierliebhaber empfehlen, der einmal etwas Besonderes hören möchte. Für den Einstieg in die "Klassiker" würde ich eher zu einer der langsameren Interpretationen (Kempff, Brendel o.ä.) raten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von HGB am 9. Februar 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Beethoven Sonaten neu entdecken!
Ein Genuss!
Gould bringt hier Eigenes ein, vor allem durch Tempi-Wechsel:
Langsamere Phasen erscheinen gefühlvoller,
durch seine Fähigkeit des schnelleren Spielens entwickelt sich etwas ganz Neues,
ein Fluss, der zu einem nicht gekannten Hörgenuss führt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden