Glencoe: Historischer Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 9,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 19 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Glencoe: Historischer Roman Taschenbuch – 17. August 2012


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,98 EUR 2,93
50 neu ab EUR 9,98 15 gebraucht ab EUR 2,93

Wird oft zusammen gekauft

Glencoe: Historischer Roman + Das Mädchen aus Bernau: Historischer Roman + Kains Erben: Historischer Roman
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 640 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: Aufl. 2012 (17. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404166884
  • ISBN-13: 978-3404166886
  • Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 4,2 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (52 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 91.792 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Charlotte Lyne, geboren 1965 in Berlin, studierte Germanistik, Latein, Anglistik und Italienische Literatur in Berlin, Neapel und London. Bevor sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern nach London zog, lebte sie einige Zeit in Glencoe, der schottischen Heimat ihrer Schwiegerfamilie. Charlotte Lyne arbeitet als Autorin, Übersetzerin und Lektorin.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rabe am 13. Oktober 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Glencoe ist ein historischer Roman über Schottland im späten 17. Jahrhundert. Glencoe ist auch ein Buch über die schottischen Highlands und seine stolzen, aber nicht immer einfachen Bewohner. Glencoe ist aber auch ein Buch über die Liebe zweier Menschen, die nicht einfach sind und es sich nicht einfach machen. Und Glencoe ist manchmal ein wenig düster.

Wie immer bei Charlotte Lyne ist der historische Hintergrund hervorragend recherchiert und die allermeisten Personen sind historisch verbürgt. Es dauert zunächst etwas, bis man sich in der politischen Großwetterlage zwischen England, Schottland und den einzelnen Highlandclans zurecht- gefunden und sich an einige gälische Begriffe gewöhnt hat. Sodann wird das Buch immer spannender, wobei es der Autorin gelingt, diese Spannung sehr subtil aufzubauen.

Besonders ist an diesem historischen Roman, dass die beiden Hauptpersonen keine strahlenden, schönen, zumindest partiell reichen und vordergründig tapferen und heldenhaften Menschen sind. Sandy Og und Sarah sind nicht die strahlend schönsten, reden nicht viel, vor allem nicht miteinander und haben tausend Ängste auszustehen. Aber sie sind intelligent und interessant. Sie sind tapfer, ohne damit zu prahlen, sie sind sensibel. Und sie sind füreinander gemacht, wenngleich man ihnen über weite Strecken des Buches helfen möchte, sich dies endlich einzugestehen.

Besonders ist auch (wieder) die Sprache: Sie ist ausdrucksvoll und lässt sofort Bilder entstehen, manchmal düster, fesselnd aber auch feinfühlig, sinnlich und fast schon poetisch. Nur dadurch kann eine Beziehung wie die von Sandy Og und Sarah realistisch erzählt werden, ebenso wie die eines Highland Clans.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marie am 9. September 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich muss zugeben, ich hatte, aufgrund der vielen positiven Rezensionen große Erwartungen in dieses Buch gesetzt. Da aber schon einige hier ganz ausführlich über die Handlung und die "Schwächen" des Buches geschrieben haben, möchte ich dieselben nur kurz zusammenfassen: Ich finde den Schreibstil außergewöhnlich, poetisch, leider sehr verschachtelt und im positiven Sinne altmodisch (ich weiß nicht wie ich es sonst beschreiben soll). Für jemanden (wie mich) der eine solche Sprache nicht gewohnt ist, ist es sehr schwer sich in die Handlung zu versetzen ohne sich dauernd mit den Sätzen herumzuplagen. Abgesehen davon ging mir die sogenannte Liebesgeschichte zwischen Sarah und Sandy Og ziemlich auf die Nerven. Dieses ständige Hin und Her, das Unausgesprochene... nun ja, die die schon andere Rezensionen über das Buch gelesen haben verstehen was ich meine. Weiterhin war es quasi unmöglich sich all die Namen zu merken, vor allem die Namen der unzähligen Generäle und Commandeure etc.

Fazit: Ich liebe dicke Bücher, aber nur wenn sie mir während des Lesens nicht so dick vorkommen. Ich habe ungefähr 4 Wochen gebraucht um es durchzuwälzen, da mir die Lust immer wieder vergangen ist. Vielleicht versteht man vieles besser wenn man sich am Riemen reißt und es in einem Rutsch durchliest. Auch wenn es mir nicht so gut gefallen hat, behaupte ich, dass es ein außergewöhnlich gutes Buch ist, da es gut recherchiert und realistisch geschrieben ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
57 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bouquineur VINE-PRODUKTTESTER am 18. September 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Glencoe in Schottland 1689. Auch nach 12 Jahren Ehe mit Sandy Og fühlt sich Sarah, eine geborene Campbell, nicht wirklich heimisch im Clan der MacDonalds, denn beide Clans stehen sich von je her nicht wohlgesonnen gegenüber. Sarahs verschlossene Art und ihre Unsicherheit macht sie zu einer Außenseiterin und der Umstand, dass ihr Sohn Duncan mit einem verkrüppelten Fuß auf die Welt gekommen ist, trägt ihr in ihrem Umfeld eher Mitleid ein. Ihr Mann Sandy Og hingegen kämpft seit Jahren gegen den übermächtigen Schatten seines Bruders, des künftigen Clanführers und ganzen Stolz seines Vaters. Beide Eheleute glauben, einander nicht gut genug zu sein und belasten ihre Beziehung durch gegenseitiges Schweigen und Missverständnisse. Während die kleine Welt in Glencoe immer mehr ins Schwanken gerät, bahnen sich auf der weltpolitischen Bühne große Ereignisse an. König James flieht nach Frankreich und wird abgesetzt, seine Tochter Mary und ihr Gemahl Wilhelm von Oranien drängen an die Macht. Die Clans müssen sich entscheiden, ob sie ihrem abgesetzten König die Treue halten oder sich auf die Seite der neuen Herrscher schlagen. Die Zeit für eine Entscheidung wird knapp und die Schlinge zieht sich immer enger um die stolzen Hochländer.

Charlotte Lyne erzählt über einen Zeitraum von drei Jahren die historischen Ereignisse, die zu jener furchtbaren Nacht im Februar des Jahres 1692 geführt haben, deren Schrecken bis heute nicht vergessen sind.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen