EUR 8,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Glückliche Liebe und ande... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Glückliche Liebe und andere Gedichte (suhrkamp taschenbuch) Taschenbuch – 10. November 2014

5 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,00
EUR 8,00 EUR 7,13
63 neu ab EUR 8,00 3 gebraucht ab EUR 7,13

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Wird oft zusammen gekauft

  • Glückliche Liebe und andere Gedichte (suhrkamp taschenbuch)
  • +
  • Hundert Freuden: Gedichte (suhrkamp taschenbuch)
  • +
  • Auf Wiedersehn. Bis morgen: Gedichte (suhrkamp taschenbuch)
Gesamtpreis: EUR 28,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Karl Dedecius, 1921 in Lodz geboren, gilt als bedeutendster Mittler polnischer Literatur und Kultur in Deutschland. Als Übersetzer Hunderter Bücher, Autor zahlloser Reden und Aufsätze, Herausgeber der ›Polnischen Bibliothek‹, Gründer des Deutschen Poleninstituts in Darmstadt wurde er vielfach gewürdigt und ausgezeichnet, u.a. mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 1990 und dem Orden des Weißen Adlers 1999 in Polen. Er lebt in Frankfurt am Main.

Wisława Szymborska wurde am 2. Juli 1923 in Bnin (heute Kórnik, Polen) geboren. Sie zählt zu den bedeutendsten polnischen Autorinnen ihrer Generation und wurde 1996 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet. In Deutschland sind ihre Werke zumeist in der Übersetzung von Karl Dedecius erschienen. Szymborska verstarb am 1. Februar 2012 in Krakau.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Wunderbare Gedichte aus der letzten Lebensdekade, der 2012 gestorbenen großen Krakauer Dichterin Szymborska, sind in dem vorliegenden Band versammelt.

Wer Szymborska noch nicht kennt, kann gerne zunächst das kurze, aber sehr treffende Nachwort von Adam Zagajewski lesen. Von hier erschließt sich dem Leser sehr gut die Grundmelodie der Gedichte Szymborskas. Alles was im Nachwort über den Menschen Szymborska gesagt wird, gilt auch für ihre Gedichte: sie konnte das Banale nicht ausstehen und war stets um das Originelle, Spannende bemüht. Ordnung war ihr wichtig, Eleganz, Humor und Verständlichkeit. Sie schrieb in ihrem eigenen ruhigen Rhythmus, ohne Eile. Inhaltlich lehnte sie konsequent alles ab, was die Welt scheinbar zu erklären vermag.
Ihre Gedichte sind zuweilen melancholisch, driften aber nicht ins Dunkle und Traurige, in Weltschmerz und Bitterkeit - im Gegenteil. "Jedem wird einmal ein Angehöriger sterben,/zwischen Sein oder Nichtsein/gezwungen, letzteres zu wählen." Das ist typisch die spielerische Szymborska. Der sichere Tod wird aufgelöst ins "Wählen". Dann ist das Ende des Lebens nicht mehr ganz so schlimm und bedrängend.

Sie umspielt humor- und liebevoll Situationen, auch wenn es um die Vergänglichkeit und den unumkehrbaren Lauf der Welt geht. Andere Gedichte kreisen um Schicksal und Zufall: unser Leben ist zerbrechlich und auf das zweifelhafte Fundament des Zufalls gebaut.

Szymborska gelingen herrliche Gedichte, lebenserfahren, ohne Schnörkel, einfach und scheinbar spielerisch - und doch meist mit einer bewegenden gedanklichen Tiefe . Sie spielt mit Grenzen, Grenzen des Schicksals, etwa wenn sie Gespräche mit ihrer eigenen Vergangenheit führt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die polnische Lyrikerin Wisława Szymborska (1923-2012) stand eigentlich erst nach der Verleihung des Literatur-Nobelpreises (1996) im öffentlichen Interesse. Doch diesen Weltruhm und die internationale Aufmerksamkeit hat die öffentlichkeitsscheue Künstlerin schweigend hingenommen. Seitdem erschienen ihre Gedichte in deutscher Sprache vorrangig im Suhrkamp Verlag. So auch 2012, ein halbes Jahr nach ihrem Tod, die Auswahl „Glückliche Liebe und andere Gedichte“, die jetzt in der Reihe „suhrkamp taschenbuch“ vorliegt.

Das „lyrische Vermächtnis“ von Wisława Szymborska umspannt vor allem das letzte Jahrzehnt ihres Schaffens und ist vier Lyrikbänden aus den Jahren 2005 bis 2012 entnommen. Obwohl ihre biografischen Wurzeln in Polen lagen, hatten ihre Gedichte immer einen Charakter, der über das Nationale hinausragte („Das Leben auf der Erde kommt recht billig. Für Träume zum Beispiel zahlst du keinen Groschen.“). Offenherzig und doch kri-tisch hatte sie stets ihre Umwelt betrachtet.

Die vorliegende schmale Auswahl beweist die Breite ihrer Themenvielfalt. Szymborska benutzte in ihren Versen meist einfache und alltägliche Bilder, die dann aber um große Themen wie Liebe, Leben, Tod oder Vergangenheit kreisen, wobei sie häufig philosophische und nachdenkliche Töne anschlägt. Mit ihrem lyrischen Ich geht sie dagegen oft ironisch und augenzwinkernd um („Gestern betrug ich mich schlecht im Kosmos. Den ganzen Tag lebte ich, ohne zu fragen, ohne mich über etwas zu wundern.“)

Die Gedichte wurden von den beiden langjährigen Vermittlern polnischer Literatur Renate Schmidgall und Karl Dedecius ins Deutsche übertragen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wisława Szymborska hat hervorragende Stil. Die Gedichte sind tief und wunderschön! Wirklich zum empfehlen. Es passt sehr gut als Geschenk für Poesie Liebhaber zum kaufen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein wunderschöner kleiner Band mit wunderbaren Worten in Gedichten, die auf besondere Weise zum Nachdenken und Hinschauen auffordern. Herrlich und herzlich!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden