Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Glückliche Krippenkinder:... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von buecherland-thueringen
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Sehr guter Zustand - Sofortversand selbstverständlich jeden Werktag !!! Bei uns kaufen Sie Qualität ====> Darum kaufen Sie bei uns.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Glückliche Krippenkinder: Wie Eltern ihre Kinder unterstützen können Gebundene Ausgabe – 28. Januar 2013

3.2 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 17,95
EUR 17,95 EUR 3,36
69 neu ab EUR 17,95 10 gebraucht ab EUR 3,36

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Glückliche Krippenkinder: Wie Eltern ihre Kinder unterstützen können
  • +
  • Das Krippenatelier: Malen, Matschen und Gestalten mit Kindern unter 3
  • +
  • Aktionswannen - Fühlen, Forschen, Begreifen: 30 Lern- und Spielangebote für Krippe und Kindergarten
Gesamtpreis: EUR 55,55
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Dieses Buch erleichtert die Eingewöhnung für Klein & Groß und zeigt, wie der Krippenalltag funktioniert.« mum »Es gilt zu beachten, dass dieses Buch für Eltern geschrieben ist und sie anregt, vor der Anmeldung des Kindes in einer Krippe auch kritische Fragen zu stellen. Für Pädagoginnen kann es nützlich sein zu wissen, an welchen Themen Eltern vor Beginn des Krippeneinstieges interessiert sind.« UNSERE KINDER »Was wichtig ist, damit es in der Krippe und Kita gut läuft, zeigt dieses Buch. Vom Finden einer guten Krippe über das verständige Begleiten des Kindes bis zum geglückten Teamwork zwischen Eltern und Erzieherinnen.« kidsgo »Dieses Buch ist voll von gut durchdachten Empfehlungen und Hintergründen - so gut, dass es nicht nur Eltern, sondern auch ErzieherInnen hilfreich unterstützt.« kindergarten-heute.de »Das vorliegende Buch ermöglicht Eltern, Einblick zu nehmen in den Krippenalltag, in Konzepte der Krippenerziehung, die Auswahl einer Krippe und die Anmeldung. Die Eingewöhnung des Kindes und das Loslassen der Eltern werden ausführlich dargestellt.« kindergartenpädagogik.de »In Text und Bild geben die erfahrenen Autoren Einblicke in den Krippenalltag und Eltern bekommen Anregungen, wie sie ihre Kinder so begleiten können, dass diese freudige Tage in der Krippe verbringen.« betreut.de »Antje Bostelmann und Michael Fink haben ein anregendes Buch für Eltern geschrieben, die sich für ihre Kinder stark machen.« www.socialnet.de

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Antje Bostelmann, Jahrgang 1960, Erzieherin, bildende Künstlerin und Geschäftsführerin bei der KLAX GmbH in Berlin, zu der 20 Kindergärten, 2 Malschulen und eine freie Grundschule gehören.

Michael Fink ist ausgebildeter Kunstpädagoge und Autor zahlreicher pädagogischer Fachbücher. Als Berater und Dozent ist er in der Weiterbildung von Erzieherinnen und Erziehern tätig. Außerdem entwickelt er Aktionsausstellungen zu pädagogischen Themen für Kinder und Erwachsene.



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen, finde es kurzweilig und hilfreich - worauf sollte man achten, wenn man die Einrichtung aussucht, in der das eigene Kind betreut werden soll (auch wenn es noch ganz klein ist)? Muss ich ein schlechtes Gewissen haben, wenn ich es schon so frueh "weggebe"? (Natuerlich nicht...) Was kann die Kita - und besonders die vielen anderen Kinder dort - meinem Kind geben, was ich zu Hause nicht leisten kann? Viel Praktisches: Wie gehe ich mit Klammer- und Heulattacken meines Kindes um, was bedeuten sie, und was wahrscheinlich nicht? Was machen die da eigentlich den ganzen Tag mit den Kindern? Man hat als Nichtpaedagoge ja kaum Einblicke in den Kita Alltag, ausser wenn man das Kind bringt und holt. (Ganz interessant, wie schon die ganz Kleinen in ihren Faehigkeiten gefoerdert werden, ohne dass man sie gleich in ein Bildungsbad tunkt ;-)) Antworten auf die vielen, vielen Fragen, die man als Kita-unerfahrene Eltern hat, werden in diesem Buch beantwortet (und manche auch zuvor erst einmal aufgeworfen). Ich habe viel ueber Kleinkind Entwicklung gelernt, verstehe jetzt besser, was in meinem eigenen Kind vorgeht (besonders hilfreich, wenn sie noch nicht reden koennen). Und die Arbeit der Erzieher im Kindergarten sehe ich jetzt auch mit anderen Augen, habe mehr Vertrauen, dass sie das gut machen, was sie da tun. Einen Punkt Abzug gibts fuerr den Preis, weil fast zwanzig Euro schon echt viel Geld sind - aber sie sind hier sehr gut angelegt!

- Ein Nachtrag als Replik auf die Rezension von "A. Wolf" vom 6. Mai - geht nicht Ihre Rezension in wesentlichen Punkten am Thema vorbei?! Sie stellten das Konzept der ausserhaeusigen Betreuung von Kleinkindern an sich zur Diskussion bzw.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Eltern erhalten viele Einblicke und Erkenntnisse zum Umgang mit dem Alltag in der Kita.Sachinformationen, unterstützendes Verhalten oder auch berechtigte Ängste werden verständlich beschrieben, so dass auch ohne pädagogische Grundausbildung Klarheit entsteht.Ich möchte dieses Buch auch den Erzieherinnen empfehlen. Im Zeitalter der Erziehungspartnerschaft wird Elternarbeit wichtiger.Das Buch läßt Pädagogen Eltern mit ihren Fragen, Sorgen und Ängsten besser verstehen. Es zeigt, welche Informationen weiter gegeben werden sollen oder können, die im Berufsalltag oft selbstverständlich geworden sind. Das Buch eignet sich nicht nur mit der Weitergabe in viele Elternhände, sondern auch als optimale Vorbereitung für erste Gespräche bei der Aufnahme oder den jährlich wiederkehrenden Kennenlern-Elternabende. Berufsstarter und auch erfahrende Pädagogen finden viel Unterstützung und geeignete Worte, um elementare Pädagogik vorzustellen, sowie verstehen zu lassen.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Der Titel suggeriert etwas, was dem Inhalt des Buches nicht entspricht. Aber das ist ja Methode des Mainstreams. Den Autoren ist es nicht anzulasten, denn sie beschreiben sehr detailliert und hilfreich, wie Eltern ihr Krippenkind unterstützen können. Beide sind auch Kunstpädagogen, Antja Bostelmann hat das Bildungskonzept KLAX entwickelt. Sie ist mit diesem Konzept Bildungsträgerin von Krippen und Kindergärten in Deutschland und Schweden. Das Konzept ist fachlich fundiert und wird sicher bei erfolgreichem Einsatz in den Krippen den Kindern helfen. Im Buch werden alle wichtigen Bereiche der Krippenbetreuung ausführlich behandelt, so dass es eine gute Unterstützung für Krippeneltern darstellt.
Wie kommt es also, dass bei so viel Kompetenz wichtige Aspekte völlig ausgeblendet sind? Die Sozialpsychologie erklärt dies mit der Dissonanz-Theorie: Wenn ein Mensch eine Entscheidung getroffen hat, versucht er alle dagegen sprechenden Fakten schön zu reden oder zu ignorieren. Und wenn der Mensch es nicht schafft, sich immer wieder einmal selbst zu hinterfragt, kann es zu schmerzhaften Fehlentscheidungen kommen.
Wo sind nun die Dissonanzen in dem Buch „Glückliche Krippenkinder“?
Zuerst fällt auf, für das Wohlbefinden der Kinder in der Krippe ist ein enormer Aufwand nötig, auf den bei einer Betreuung zu Hause verzichtet werden kann. Das Argument, das diese Dissonanz aufheben soll, ist das allseits bekannte: Die Kinder werden in der Krippe gebildet, dafür ist jeder Aufwand gerechtfertigt. Auch langweilen Kleinstkinder sich zu Hause, da sie dort keine Spielkameraden haben und dort nur den „grauen Alltag“ erleben. Es ist auch unnatürlich, mit nur einer Bezugsperson aufzuwachsen (S. 45f.)!!!
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Lebens- und Lesefreude TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 26. Mai 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Das Gegenteil von gut ist gut-gemeint ...

Es ist gut gemeint von den beiden Autoren, den Eltern von Krippenkindern (Was für eine Bezeichnung!) entlastende Impulse zu geben und Verkrampfungen zu lösen.

Es ist gut gemeint, Eltern zu unterstützen und Verunsicherungen anzusprechen.

Es ist gut gemeint, Eltern vor Augen zu führen, was einem Kind in einer Krippe erwarten kann.

Doch ist es gut, dabei wesentliche Fragen, Fakten und Formulierungen unter den Tisch fallen zu lassen? Kann man wirklich die grundsätzliche Frage, ob eine Krippe für ein Kind gut ist, ausblenden? Wieso wehren sich Eltern von Krippen-Kindern, ihre Entscheidung für die Krippe rechtfertigen zu müssen? Immerhin gibt der Staat (und damit die Mitbürger) für jedes Krippenkind weit mehr als 1500 € pro Monat aus, die eben leider nicht von den Eltern selbst übernommen werden.

Das Buch suggeriert den Normalfall "Kinderkrippe" unter Ausblendung wesentlicher Herausforderungen:

- auch wenn Eltern in der Regel gute Krippen aussuchen möchten: In den meisten Fällen bleibt ihnen gar keine andere Wahl, als sich mit dem zufrieden zu geben, was sie vorfinden. Und wenn sich eine Krippe als problematisch erweist, sind die wenigsten Eltern bereit, ihre Entscheidung rückgängig zu machen zum Wohl des Kindes.
- völlig übersehen wird, dass Kleinst- und Kleinkinder sich nur eingeschränkt klar über problematische Verhältnisse oder Verhaltensweisen verständigen können. Und wenn man etwas merkt, dann ist das Kind schon zumeist in den Brunnen gefallen.
- gerade mit Erziehern/-innen in Kinderkrippen ist die Kommunikation wichtig.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden