Glückliche Ehe: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,91

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Glückliche Ehe: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Glückliche Ehe [Taschenbuch]

Rafael Yglesias , Cornelia Holfelder-von der Tann
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (50 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 24. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Gebundene Ausgabe EUR 22,95  
Taschenbuch EUR 9,99  

Kurzbeschreibung

15. November 2011
„Glückliche Ehe“ ist die Geschichte einer fast dreißigjährigen Ehe, von ihren beschwingten Anfängen bis zu ihrem durch Krebs erzwungenen Ende. Die Leichtigkeit und Komik des Kennenlernens in den ersten Wochen wechselt dabei ab mit den bitteren, aber auch erfüllten letzten Monaten von Margarets Leben, als sie sich von Familie und Freunden verabschiedet – und von ihrem Mann Enrique.


Wird oft zusammen gekauft

Glückliche Ehe + Eine fast perfekte Affäre: Roman
Preis für beide: EUR 18,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

Interview mit dem Autor: Jetzt reinlesen [365kb PDF]
  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Goldmann (15. November 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442472393
  • ISBN-13: 978-3442472390
  • Originaltitel: A Happy Marriage
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (50 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.741 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

Als der 21-jährige Enrique Sabas im wildromantischen Manhattan der Siebzigerjahre auf die drei Jahre ältere Margaret Cohen trifft, weiß er, dass sie die Liebe seines Lebens ist. Doch die familiären Gegensätze könnten größer nicht sein: Er ist ein literarisches Wunderkind, ein eigenbrötlerischer Schulabbrecher, der sich ganz dem Leben der Boheme hingibt, wohingegen die lebhafte, attraktive Margaret aus einem bürgerlichen Haushalt kommt und die kontrollierte Emotionalität ihrer Mutter geerbt hat. Die erotischen Abenteuer und Missgeschicke in den ersten Wochen ihres Kennenlernens sind verwoben mit Szenen ihrer Ehe - die Erziehung der Kinder, der Verlust eines Elternteils, die Versuchungen eines allzu leichten Seitensprungs -, bevor Margaret mit Mitte fünfzig ihrer Krebserkrankung erliegt. Eine wahrhaftige Geschichte über ein gemeinsames Leben - und darüber, was eine glückliche Ehe ausmacht. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Rafael Yglesias, geboren 1954 in New York City, ist der Sohn des Schriftstellerpaars Jose und Helen Yglesias. Mit 17 Jahren brach er die High School ab, um seinen ersten Roman zu veröffentlichen, sieben weitere folgten. Als Drehbuchautor schrieb er u. a. »Der Tod und das Mädchen«, »Les Miserables«, »From Hell« und »Dark Water«. Von 1977 bis zu ihrem Tod 2004 war er mit Margaret Joskow verheiratet. »Glückliche Ehe« ist sein erster Roman seit 13 Jahren. Yglesias hat zwei erwachsene Söhne und lebt in New York. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebesglück und Familienleid 20. April 2010
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Selten hat man so genau, so klar, zugleich liebevoll, bitter, traurig und komisch über ein Eheleben geschrieben, wie in dem Roman von Rafael Yglesias. Nach dreißig Jahren geht das Leben einer ungewöhnlichen Ehe seinem Ende entgegen. Nicht etwa die Scheidung droht, sondern Margaret hat Krebs im Endstadium. Beide Partner sind Anfang fünfzig, und die Krankheit trifft sie ins Mark. Nach langem und schwerem Kampf gegen die Krankheit ergibt sich Margaret ihrem Schicksal und akzeptiert ihr Ende. In rührenden Szenen erlebt man eine Frau, die mutig und selbstbestimmt ihr Leben gelebt hat. Mit liebevoller Hingabe sieht man auch ihren drei Jahre jüngeren Mann Enrique, der an ihrer Seite ist, und man glaubt den beiden, dass sie in ihren langen Ehejahren neben der glücklichen Zweisamkeit auch Zeiten des Zweifels und der gegenseitigen Abneigung kennen gelernt haben.
Eingeblendet in die Familiengeschichten mit Abschied und tiefem Schmerz von der kranken Margaret wird der Jahre des Kennenlernens, der zusammen verbrachten Zeiten und vieler Einzelheiten aus dem gemeinsamen Leben gedacht. Beide Herkunftsfamilien sind jüdischen Glaubens. Wie verschieden sie alle sind, welche Charaktere hier zusammentreffen und an Irritationen leiden: R. Y hat sie wunderbar gezeichnet.
Neben Enrique mit seinem unruhigen Liebeshunger und seinen Berufskümmernissen, die ihm als Schriftsteller eine Quelle der Unsicherheit sind, ist Margaret die energische, sichere und zielstrebige Frau.
Jetzt stehen sie alle ratlos vor dem Ende Margarets. Ihre Eltern und besonders die Mutter zeigt sich als die, die sie immer war: beherrschend und tonangebend. Sogar um das Grab und die Beerdigung gibt es Spannungen zwischen Margaret und ihrer Mutter.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut, aber nicht durchgängig... 31. Dezember 2010
Format:Gebundene Ausgabe
...habe ich es empfunden.

Eines vorneweg: Wer selbst schon einmal einen lieben Menschen an den Krebs verloren hat, wird vieles wiedererkennen und dann es ist in der Tat nicht leicht bzw. nur schwer zu ertragen, die Leidensgeschichte mitzuverfolgen. Sie ist authentisch.

Sehr gut gefallen hat mir auch das Auf und Ab über die Jahre, mit all den Fragen, Gedanken, Irrwegen, all dem Abwägen, neuen Perspektiven - aber der Erkenntnis, daß es keinen anderen Menschen gibt, der so zu einem passt, mit all seinen Mängeln und Fehlern. Sehr wahr, sehr offen und sehr ehrlich.

Was mir jedoch Schwierigkeiten bereitet hat, war die Beschreibung der Personen selbst. Zu unterschiedlich erschienen sie mir oft, man fragt sich, wie sie überhaupt zusammenpassen. Nun kann man hieraus vieles ableiten im Sinne "Gegensätze ziehen sich an" und " So ergänzen sich zwei Menschen" , ja... aber mir war es manchmal gar zuviel mit all den Eitelkeiten und Besonderheiten der Hauptpersonen. Ich weiß, das Leben ist nicht einfach und es gehen einem so viele Einzelheiten durch den Kopf angesichts des Todes...wenn es ein Stilmittel war, ist es ok, aber für mich eben manchmal zuviel.

In Summe trotz eines Sterns Abzug ein Buch, das nahe geht, das aus besagtem Grund manchmal schwer zu ertragen ist, aber ehrlich, offen und mit einer Botschaft, die wahr ist. Mehr, als viele andere Bücher von sich sagen können.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Glückliche Ehe 22. August 2010
Von Elohym78
Format:Gebundene Ausgabe
Das Buch hat mich zu tiefst bewegt. Schon in der Leseprobe hatte ich den Eindruck, dass das Buch nichts kurzweiliges ist und genau das hat es auch gehalten! Rafael Yglesias beschreibt in sehr sensiblen und einfühlsamen Worten die Liebesgeschichte zwischen Enrique und Margaret. Von ihrem ersten Kennenlerne bis hin zu Margarets Krankheit und Tod.

Das Buch ist in zwei Sequenzen gegliedert. Vergangenheit und Gegenwart. In dem einen Teil beschreibt Yglesias, wie Margaret und Enrique sich kennenlernen und man bekommt einen Eindruck in ihre Gefühlswelt. Das Bangen, ob der andere einen mag, die innere Zerrissenheit, wenn man mal was "blödes" gesagt oder getan hat. Enrique hat die Schule abgebrochen und einen Roman geschrieben, der ihm das Leben ohne elterliche Unterstützung ermöglicht. Diese Unterstützung und den Halt hätte er sowieso nie von seinen Eltern erhalten und darunter leidet er. Schon früh mußte er lernen, dass nur er und sein Können zählen. Einerseits hat ihn das reifen lassen, aber tief in seinem Inneren ist er zu tiefst verunsichert und sucht Liebe, Halt und Geborgenheit. Genau dies findet er in Margaret. Ihre Eltern standen immer hinter ihr, auch finanziell. Sie nimmt Enriques Leben in die Hand. Sehr subtil und vorsichtig, was er genießt. Keine Entscheidung, die er nicht trifft, ohne mit ihr Rücksprache gehalten zu haben.

Dies ändert sich, als Margaret an Krebs erkrankt und Enrique ihrer beider Leben in die Hand nehmen muß. Sie glauben, den Krebs besiegt zu haben, bis er zurückkehrt. Bösartiger denn je. Als keinererlei Aussicht auf Heilung mehr besteht, beschließt Margaret, zu sterben. Ihr Mann unterstützt sie.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Glück und Trauer 13. Juni 2010
Von Maria G.
Format:Gebundene Ausgabe
liegen sehr dicht beieinander. In Rafael Yglesias' Roman schien mir das Glück doch oft sehr weit entfernt zu sein. Die Geschichte von Margaret und Enrique wird abwechselnd in der Gegenwart und der Vergangenheit erzählt.

Mit der Vergangenheit, besonders die Zeit, in der die beiden sich kennengelernt haben, empfand ich als etwas holprig. Da lief die Erzählung für mich auch irgendwie nicht ganz so rund. Das hat mich etwas auf Abstand gehalten. Eine ganz so glückliche Ehe kann es nicht gewesen sein, da die beiden ziemliche Startschwierigkeiten hatten und Enrique seine Frau sogar mit ihrer Freundin betrogen hat. Die Erzählungen aus der Vergangenheit und der Gegenwart waren für mich also immer irgendwie gegensprüchlich.

Trotzdem haben die Gefühle, die in der Gegenwart geschildert wurden - wahrscheinlich auch eben durch die Krebserkrankung von Margaret, überwogen. Der Schmerz war deutlich heraus zu lesen. Ich wurde mitgerissen von der Trauer der beiden, sich mit dem Ausgang dieser Krankheit abzufinden.

Besonders schlimm zu lesen, war die Planung über die letzten (zwei) Lebenswochen, die Margaret noch blieben. Der Abschied von allen Menschen, die ihr wichtig waren und die Angst Enriques, dass ihm vor lauter Abschiedsbesuchern keine Zeit mehr bleibt, um ihr das zu sagen, was ihm auf dem Herzen liegt.

Rafael Yglesias hat ein sehr aufrührendes Buch geschrieben. Und wieder einmal wird mir bewusst, dass man viel zu viel Zeit mit unwichtigen Dingen verschwendet, anstatt sich auf die wesentlichen Dinge zu konzentrieren. Das Leben ist zu kurz und die Zeit, die man hat, die sollte man sinnvoll nutzen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Wunderschön
Ein toller Roman den ich nicht mehr weglegen konnte. Wer einen geliebten Menschen durch Krebs verloren hat, weiß wovon der Autor schreibt.
Vor 10 Monaten von onlineshopper veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Abschied
Ein Buch, das den Zwiespalt aufzeigt, in dem man gefangen ist, wenn man weiß, einen geliebten Menschen zu verlieren, und dieser einem zeigt, wie stark man im Abschied sein... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von H. A. Todt veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Ich fand das Buch nicht so überzeugend
Ich habe ca. die Hälfte bisher gelesen, aber das innerhalb von einem halben Jahr. Die Geschichte ist zwar ergreifend, aber so richtig kann ich mich in die Thematik nicht... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Dramelia veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Szenen einer Ehe
"Glückliche Ehe" von Rafael Yglesias hat mich berührt und hat mir einige literarisch anspruchsvolle Stunden geschenkt, die ich nicht missen möchte. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Bücherhimmel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr schön traurig
Über die Ehe, das Verzeihen und das man jeden Tag nutzen soll . Eine traurige Geschichte unbeschwert erzählt. Carpe Diem!
Vor 18 Monaten von henny0303 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ergreifend.
Ergreifende Schilderung einer Paarbeziehung, die von der Romanze bis zum Verlust durch Tod alle Phasen umfasst. Teilweise sehr medizinisch, dennoch immer wieder sehr gefuehlvoll.
Vor 21 Monaten von Juelle veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Glückliche Ehe
Das Buch handelt von Hoffnung, Liebe, Angst, Mut und Tod. Sehr emotional wird hier die Geschichte von Enrique und Margret beschrieben. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von leseeule veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Puh, was will uns der Autor damit sagen?
Dieses Buch habe ich im Januar gelesen, erst war ich sehr beeindruckt, von dem medizinischen Wissen, was hier vermittelt wird, aber ganz ehrlich, wer möchte wissen, wie jemand... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. April 2012 von Contenance_BS
5.0 von 5 Sternen Bis das der Tod uns scheidet...
Margaret und Enrique für immer- das scheint abgemachte Sache zu sein. Und so wird es dann auch. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. März 2012 von Mianna
5.0 von 5 Sternen Emotionsgeladen ohne aufgesetzt zu wirken
Inhalt:
Enrique und Margaret sind ein Ehepaar, doch leidet Margaret unter einer unheilbaren Krebserkrankung und die beiden machen sich nun auf ihren Abschied bereit. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Januar 2012 von Literella
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar