Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Giza-Mauer und der Kampf um das Vermächtnis der alten Hochkulturen: Geheime Forschungen im Pyramiden-Gelände Gebundene Ausgabe – Dezember 2004


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 17,25
7 gebraucht ab EUR 17,25 1 Sammlerstück ab EUR 49,00
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: Govinda; Auflage: 1., Aufl. (Dezember 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3906347737
  • ISBN-13: 978-3906347738
  • Größe und/oder Gewicht: 24,6 x 17,4 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 943.979 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Paganini, Rico; Risi, Armin. Die Giza-Mauer und der Kampf um das Vermächtnis der alten Hochkulturen: geheime Forschungen im Pyramiden-Gelände. Neuhausen: Govinda-Verl, 2005. Gr.-8°. 237 S. Mit zahlr. teils farbigen Abb. Orig.-Pappband.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "hadra_omni" am 24. April 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch ist bis obenhin angefüllt mit detaillierten Infos zur Grösse, dem Standort, der Perfektion im Bau und unzähligen Indizien
zum Thema Giza-Pyramiden und der Mauer, welche jeden und jede das Hinterfragen lehrt.
Das Buch enthält viele Bilder und ist klar strukturiert. Von Anfang bis Schluss verlieren die Autoren nie den Bezug zum Jetzt und entrücken die vorgefasste oder auch verkommene Meinung vieler Ägypto-logen.
Wenn jemand, basierend auf der gegenwärtigen Gesellschaftsmeinung,
sagt, dies oder das gibts nicht, stimmt nicht, glauben WIR nicht, so reicht das den meisten Menschen und sie können wieder sorgenfrei schlafen.
Wenn es aber jemandem gelingt durch alles Sagen hindurch zu forschen, wach zu bleiben und gar noch die Meute zu informieren, dann sind es solche Leute wie Risi und Paganini.
Keine Alienstory, kein Hobbygärtner-Handbuch, keine Kriegserklärung und keine esoterische Anleitung zum Geheimcode der Matrix.
Ein gutes, bereicherndes Buch mit den neusten und ältesten Infos zum Thema Giza-Pyramiden und der Mauer, die im Eiltempo und ganz unter Ausschluss der Öffentlichkeit gebaut wird.
Viel Spass beim Lesen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Günther S. am 25. Mai 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe Ägypten selbst mehrfach intensiv bereits und dabei zahlreiche archäologische Stätten besucht, darunter auch einige, die für normale Touristen nicht vorgesehen sind.
Wenn man sich näher mit dem alten Ägypten beschäftigen will, reichen die üblichen Reiseführer klarerweise nicht aus, es gibt dafür unzählige Fachbücher und Bildbände.
Auch über die vielen "Rätsel" wurde massenhaft geschrieben und wild spekuliert, es gibt aber keine definitiven Antworten - Ägyptologen und Archäologen widersprechen sich häufig selbst. Eigenartig inszenierte "Live"-Übertragungen von der Öffnung "geheimer" Räume sowie die immer wieder vorkommende Vertuschung von Entdeckungen wecken zwangsläufig die Neugierde - man ist praktisch gezwungen, sich selbst ein Bild vom alten Ägypten bzw. der Zeit davor zurecht zu legen.
Dafür kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen, viele interessante Objekte werden genauestens beschrieben und mittels präziser Skizzen und Fotos (die sonst kaum wo zu finden sind!) veranschaulicht.
Was das Thema Mauer angeht - vor allem, da es Bestandteil des Titels ist - muss ich den Kritikern hier Recht geben: Die Einzäunung dieser Anlagen - die Pyramiden sind ja das einzig erhaltene Weltwunder der Antike - war längst überfällig (allein schon wegen der rasanten Ausbreitung der angrenzenden Metropole).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Felix Juds am 31. März 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Es stimmt, dass das Buch nicht unbedingt neue Informationen zu altertümlichen Bauwerken auf dem Gizeh-Plateau bereithält, aber das ist ja auch nicht die Absicht der Autoren gewesen.
Es geht hier um den von der Öffentlichkeit vollkommen übersehenen Bau einer Mauer um das Gizeh-Gelände und noch weit darüber hinaus, vielleicht heute schon bis zu den Pyramiden von Saqqara 15 km südlich von Gizeh. Der von den Autoren geäusserte Verdacht, das Gebiet werde vollständig von der Öffentlichkeit abgeriegelt, um in Ruhe weitere Forschungen vor allem unter der Erde vorzunehmen, ist noch nicht bewiesen, einige Megalithstrukturen und Bodenmessungen weisen jedoch darauf hin.
Da wir hier wohl auf das geheimmisumwittertste Gebiet der gesamten Erde blicken, sollte der Mauerbau uns jedoch zumindest sehr nachdenklich stimmen.
Nebenbei fasst das Buch die heutigen grenzwissenschaftlichen Erkenntnisse über das Gizeh-Plateau kompakt zusammen und zeigt zusätzlich am Ende vergleichbare Megalithkulturen auf dem ganzen Globus auf. Allein die doch etwas extrem esoterisch anmutenden Bemerkungen am Ende des Buches über Wesenheiten aus höheren Dimensionen und Kontakte mit der feinstofflichen Welt stehen in keinem ersichtlichen Zusammenhang mit dem Rest des Buches und lassen den Leser etwas verwirrt zurück, da auf diese Aussagen nicht näher eingegangen wird und sie etwas deplatziert wirken, auch wenn auf die Fortsetzung des Buches verwiesen wird.
Trotzdem bin ich sehr auf die bereits angekündigte Fortsetzung des Buches gespannt, in der auch Beweise für die Existenz einer riesigen unterirdischen Anlage vorgelegt werden sollen.
Hoffentlich auch handfeste...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Yilmaz Yurekli am 3. Mai 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Als Ingenieur der Konstruktionstechnik/Maschinenbau habe ich damals als Student immer gedacht, daß wir auf dem Höchststand der Technik sind die die Menschheit bisher erreicht, bis ich durch meine Frau auf die Pyramiden gebracht wurde.
Das Giza Buch von Risi/Pagganini beschreibt die Bauten in Giza/Ägypten in geschichtlicher-, technischer- sowie literarischer Hinsicht, so präzise und ausführlich bleibt dabei aber immer noch klar, einfach, spannend und sachlich, daß ich mich nun z.B. frage wie man damals Kalksteinblöcke von bis zu 400t Gewicht transportieren, Rosengranit so exakt bearbeiten konnte, ob unser Wissenstands der Technik wirklich hochentwickelt oder eher mit der Zeit abgestumpft ist...
Daher ist dieses Buch wirklich ausgezeichnet, und verdient die Auszeichnung 5 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen