Zum Wunschzettel hinzufügen
Give A Little Bit
 
Größeres Bild
 

Give A Little Bit

15. Oktober 1990 | Format: MP3

EUR 1,29 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Song
Länge
 
30
4:08


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 10. Oktober 1990
  • Erscheinungstermin: 10. Oktober 1990
  • Label: A&M
  • Copyright: (C) 1990 A&M Records
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Dauer: 4:08 Minuten
  • Genres:
  • ASIN: B001SQKW58
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.819 in MP3-Songs (Siehe Top 100 in MP3-Songs)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Von Kenne am 6. September 2013
Verifizierter Kauf
Als dieser Song erschien war ich noch ein kleiner Junge. Mein großer Bruder stand total drauf. Ich auch! Wohl ein Highlight der Band
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Amazon Customer am 6. Mai 2013
Verifizierter Kauf
Die Musik selbst ist wohl Geschmackssache. Dass es sich dabei um Supertramp handelt, merkt man allenfalls an der Stimme, denn der Stil, die Instrumentierung und der Gruppensound sind völlig verschieden von Supertramps klassischer Phase (1974 - 1980), welche mit dem 3. Studio-Album "Crime of the Century" begann und mit dem repräsentativen Live-Album "Paris" zum Abschluss kam.
Als Supertramp vor rund 30 Jahren auf dem Höhepunkt ihres Ruhmes standen, wurde das Debut-Album (sowie auch sein Nachfolger) von vielen Fans schlichtweg ignoriert und wurde auch in den Plattenläden oft nicht angeboten, weil man weithin der Ansicht war, dass es sich dabei um aus der Art geschlagene Kuriositäten handle. Das ging freilich zu weit, denn man kann einer Gruppe sicher nicht einfach so ihre Wurzeln und ihre ersten Entwicklungsschritte abschneiden. Dennoch bleibt bis heute das Urteil bestehen, dass es sich bei beiden Alben tatsächlich um Kuriositäten handelt, wenn man die (noch immer attraktiven) Standards jener klassischen Phase anlegt. Auch heute noch gelangt wohl mancher Hörer im Vergleich mit späteren Alben zu dem Eindruck, dass das Debut-Album eher unausgegohrene Experimente mit einem gewissen Hippie-Flair bietet als "echte" Supertramp-Musik.
Ich kann es daher nur solchen Fans empfehlen, die Wert auf Vollständigkeit legen, oder auch Leuten, welche die etwas experimentelle Ästhetik dieser Zeit besonders mögen. Wer Supertramp im klassischen Sinne sucht, sollte eher Abstand nehmen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?