Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Gigabyte GA-890GPA-UD3H Mainboard Sockel AM3 890GX+SB850 DDR3 Speicher ATX

von Gigabyte

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
  • Max. Anz. Prozessoren:1
  • Prozessorsockel:Socket AM3
  • Chipsatz:AMD 890GX / AMD SB850
  • Produkttyp:Motherboard - ATX
  • Maximale Busgeschwindigkeit:2600 MHz
Weitere Produktdetails

Hinweise und Aktionen

  • Komponenten-Kauf leicht gemacht: Erfahren Sie alles rund um Mainboards, Grafikkarten, Prozessoren, Gehäuse und Netzteile in unserem Ratgeber PC-Komponenten.

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
MarkeGigabyte
Artikelgewicht1,8 Kg
Produktabmessungen32 x 25 x 7,5 cm
ModellnummerGA-890GPA-UD3H
Anzahl USB 2.0 Schnittstellen4
Anzahl VGA Schnittstellen1
Anzahl FireWire Schnittstellen1
Volt1.5 Volt
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB003AM2TZE
Produktgewicht inkl. Verpackung1,7 Kg
Im Angebot von Amazon.de seit10. März 2010
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
 

Produktbeschreibungen

Audio Codec:Realtek ALC892, Kompatibilität:High Definition Audio, Dolby Home Theater, Typ:HD Audio (8-Kanal), BIOS-Typ:Award, Hardwarefeatures:DualBIOS, Q-Flash, Ultra Durable 3 Classic, 4+1 Phase Power Design, 3x USB Power Boost, ATI Hybrid Graphics, EasyTune6, Time Repair, SidePort-Speicher, GIGABYTE Easy Energy Saver, AMD CrossFireX-Technologiesupport, BIOS-Funktionen:DMI 2.0-Unterstützung, ACPI 1.0b-Unterstützung, SMBIOS 2.4-Support, Hardwareüberwachung:CPU-Kerntemperatur, Gehäusetemperatur, Drehzahlmesser für CPU-Lüfter, Drehzahlmesser Gehäuselüfter, Systemspannung, CPU-Überhitzungsschutz, Drehzahlmesser für Netzteillüfter, Interne Schnittstellen:1 x Diskettenlaufwerk ¦ 1 x Audio - 4-polig MPC, Schnittstellen:1 x PS/2-Tastatur/-maus ¦ 1 x VGA ¦ 1 x DVI-D (Dual-Link) ¦ 1 x HDMI ¦ 1 x FireWire - 6-polig FireWire ¦ 1 x TOSLINK ¦ 4 x USB 2.0 ¦ 2 x USB 3.0 ¦ 1 x LAN (Gigabit Ethernet) ¦ 1 x Audio Line-Out - mini-jack ¦ 1 x Audio Line-In - mini-jack ¦ 1 x Mikrofon - mini-jack ¦ 1 x Audio Line-Out (Side Surround) - mini-jack ¦ 1 x Audio Line-Out (hinten) - mini-jack ¦ 1 x Audio Line-Out (Mitte/Subwoofer) - mini-jack, Stromanschlüsse:Hauptstromanschluss, 24-polig, ATX12V-Stecker, 8-polig, Erweiterungssteckplatz/-steckplätze:1 x CPU ¦ 4 x DIMM 240-polig ( 1.5 V ) ¦ 1 x PCIe 2.0 x16 ¦ 1 x PCIe 2.0 x16 ¦ 3 x PCIe x1 ¦ 2 x PCI, Speicherschnittstellen:ATA-133 - Anschluss/Anschlüsse: 1 x 40-Pin IDC - 2 Gerät/Geräte ¦ SATA-300 - Anschluss/Anschlüsse: 2 x 7pin Serial ATA - 2 Gerät/Geräte - RAID 0 / RAID 1 / JBOD ¦ AMD SB850 : SATA-600 - Anschluss/Anschlüsse: 6 x 7-Pin Serial ATA - 6 Gerät/Geräte - RAID 0 / RAID 1 / RAID 10 / RAID 5 / JBOD, Zusätzliche Anschlüsse (optional):2 x IEEE 1394 (FireWire), 8 x Hi-Speed-USB, Grafik-Controller:ATI Radeon HD 4290, Netzwerkcontroller:Realtek

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von U. Woelk am 24. September 2010
Verifizierter Kauf
Bei mir läuft das Board seit gut 3 Monaten und ich bin total begeistert. Erst habe ich die Onboard-Grafik genutzt und war von den Leistungen überascht. Es reicht zwar nicht zum "High End Zocken" aber das soll es auch garnicht. Danach 2 HD 5750 im Crossfire X Verbund reingesteckt, ebenfalls Problemlos. Die USB 3.0 Ports und die 6 G/b SATA Ports erzielen sehr gute Ergebnisse.
Mein System: Phenom II X4 955, Alpenföhn Nordwand, 4 GB Geil DDR 3 1333 Mhz, 2 x XFX HD 5750 512 MB, 2 x Samsung F1 320 GB im RAID 0, Win 7 64 Bit.

Das Mainboard ist absolut emphelenswert !!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Vorheuz am 22. Dezember 2010
Bin von meinem alten Motherboard ( keine Ahnung was das für eins war) auf das Gigabyte umgestiegen und bin sehr zufrieden.

Einbauen war Kinerleicht im wahrsten Sinnne des Wortes denn ich bin erst 14 ;)

Eingebaut, Neuaufgesetzt fertig.

Alle Hardware Teile wurden sofort erkannt.

Ausstatung ist auch ok.

Das Mitgelieferte Sata kabel verleiht einen kleinen Leistungsschub der Datenübertragung (Windows Leistung Index von 5,4 auf 6)

Bei fragen einfach melden ich hoffe ich kann sie beantworten.

P.S Versand war auch Spitze
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von CeDe am 26. August 2010
Verifizierter Kauf
Ich habe dieses Board nun insgesamt 2x verbaut (beide mal Rev. 2.0) und bin mit beiden Systemen mehr als zufrieden.
Entscheidungsgrund für dieses Board war natürlich USB 3.0 sowie vor allem SATA III.
Steckplätze benötige ich nicht so viele, da ja so gut wie alles bereits onboard ist.
In dem einen System habe lediglich einen zusätzlichen SATA RAID-Controller (es sind insgesamt 12 Platten verbaut) und eine Sat-Karte stecken, im zweiten nur eine gute Grafikkarte.
Die Leistungswerte (je nach CPU) sind hervorragend und der Stromverbrauch ebenfalls. Mit einem Phenom II X6 1090T, 8GB RAM, insgesamt 5 Lüftern und 12 Platten, verbraucht das Gesamtsystem nicht mehr als 160W. Dabei wird im Idle eine Systemtemperatur von um die 36°C gehalten, unter Vollast 42°C.

Das einzige was mir fehlt ist ein eSata auf der Backplane. Ich habe einfach einen Sata zum eSata-Anschluss an der Front meines Gehäuses verlegt, trotzdem wäre es sehr vorteilhaft auch an der Rückseite einen eSata zu haben.

Das Board kann auch von jemandem verbaut werden, der sich nicht so gut auskennt, das Handbuch ist sehr ausführlich, wie von Gigabyte nicht anders zu erwarten. Da waren die ja schon immer gut. Englisch muss man allerdings können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von patentloesung am 28. Dezember 2010
Verifizierter Kauf
Das Mainboard habe ich für ein schlankes PC System gekauft, das nicht zum Spielen bestimmt ist und möglichst leise sein soll. Außerdem waren auch die guten Testergebnisse (technische Einzelheiten siehe da) und die Anschlußvielfalt Kaufkriterien. Hier wird der Käufer nicht enttäuscht. Die Anschlüsse sind vielfältig und solide ausgeführt. Wem die Zahl der verfügbaren USB und firewire Anschlüsse nicht reichen, der findet weitere auf dem Board, die mit Adaptern rausgeführt werden können. Hier liegt auch der einzige Kritikpunkt: Zubehör. Dem Board sind 1 unzureichende Kurzanleitung in mehreren Sprachen, 1 englische Anleitung, 4 SATA Kabel, 1 IDE Kabel, 1 Anschlußblende ein paar Schrauben und eine Treiber CD beigelegt. Das wars. Ich hätte gern die erwähnten Adapter auch bekommen, und eine ausführliche deutsche Anleitung wäre wirklich prima.
Alles andere gefällt mir gut:
Die onboard Grafik (ATI) ist für ihren Zweck wirklich gut und ausreichend. Nach Einspielen der Treiber CD schafft sie unter Windows7 64bit einen Leistungsindex von 4,6. Das Mainboard verträgt bis zu 16GB DDR3 Speicher. Es sollte m.E. mit 8GB betrieben werden, weil auch die Grafik sich Speicher reserviert. Dann sind unter Win7 64bit ca. 6,5 GB frei. Damit läßt sich gut arbeiten. Das ganze Mainboard ist passiv gekühlt - keine nervigen kleinen Lüfter. Das Board wird bei mir mit einen phenom II x4 965 betrieben. Ein Mugen 2 Rev.B Prozessorkühler paßt ohne große Probleme drauf. Der Lüfter läßt sich auch noch über der Speicherbank montieren, sodaß er zur PC Rückwand rausblasen kann. Das Bios ist gut - soweit ich das beurteilen kann. Speicher, Prozessor, Laufwerke werden korrekt erkannt. Timings automatisch richtig eingestellt. So soll es sein. Danke Gigabyte. 4 Sterne
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Kubina am 13. September 2010
Schon beim Auspacken des Boards wurde ich etwas enttäuscht. Mit je zwei SATA und IDE Kabeln ist die Ausstattung doch etwas spartanisch. Eine USB oder FireWire Blende wäre mindestens noch zu erwarten gewesen.

Das Board protzt mit Features von denen sich viele schnell als belanglos erweisen. So sind zwei der angepriesenden acht SATA Steckplätze überhaupt nicht mit SATA-600 angebunden sondern hängen an einem prehästorischen GigaRaid Controller. Blender wie diese sind noch so einige auf dem Board versteckt.

Den wirklichen Graus haben mir jedoch all die kleinen Probleme und Bugs gemacht. So lassen sich HDDs im AHCI Modus oft nicht verwenden. Sie werden zwar erkannt und man kann ein Betriebssystem darauf installieren. Dieses ist danach jedoch nicht Boot-fähig. Zumindest der Bootloader muss auf einer Platte im IDE Modus hinterlegt sein.

Zudem wurden USB-Tastaturen sporadisch nicht erkannt. Sowohl im BIOS wie auch unter Windows ist man zu 50% der Startversuche ohne Tastatur unterwegs. (Diverse Modelle ausprobiert, immer die selbe symptomatik, mit einer PCI-USB Karte war dieses Problem nicht vorhanden...)

Der Support von Gigabyte hingegen ist überraschend schnell und hilfsbereit. Mehr als ein BetaBios konnte man mir dort leider auch nicht anbieten. Dieses brachte keine Verbesserungen.

Positiv viel die integrierte Grafiklsung auf. Zusammen mit einer diskreten ATi Grafikkarte konnte ich Problemlos vier Monitore gleichzeitig betreiben. Auch die Gesamtleistung des Systems war durchaus zufriedenstellen.

Das Board geht jedoch trozdem zurück.
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden