Ghost in the Wires: My Adventures as the World's Most Wan... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 104,08
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ghost in the Wires: My Ad... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ghost in the Wires: My Adventures as the World's Most Wanted Hacker (Englisch) Audio-CD – Audiobook, 15. August 2011


Alle 11 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook, 15. August 2011
EUR 104,08
EUR 104,08
2 neu ab EUR 104,08
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Alles muss raus - Kalender 2015
Entdecken Sie bis Ende März 2015 unser Angebot an reduzierten Kalendern für das Jahr 2015. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

  • Audio CD
  • Verlag: Blackstone Audio Books; Auflage: Library. (15. August 2011)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1441793739
  • ISBN-13: 978-1441793737
  • Größe und/oder Gewicht: 3,2 x 17,8 x 17,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Intriguing, insightful and extremely educational into the mind of one who truly mastered the art of social engineering with the use of a computer and modern day technologies. I strongly believe that one can learn a great deal about protecting themselves once they understand how another one perpetrates the crime."—Frank W. Abagnale, author of Catch Me if You Can -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kevin Mitnick, the world's most famous (former) computer hacker, has been the subject of countless news and magazine articles, the idol of thousands of would-be hackers, and a one-time "most wanted" criminal of cyberspace, on the run from the bewildered Feds. Now a security consultant, he has spoken to audiences at conventions around the world, been on dozens of major national TV and radio shows, and even testified in front of Congress. He is the author of The Art of Deception and The Art of Intrusion.

Co-author William Simon is a bestselling co-author of numerous books, including iCon (the biography of Steve Jobs) and Kevin Mitnick's previous two books. He has also written for USA Today and The Washington Post and been interviewed on CNBC, CNN, NPR and by The New York Times, The Wall Street Journal, BusinessWeek, Time, Newsweek, and many other publications. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 21. September 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Kevin Mitnick beschreibt in seinem Buch seinen Werdegang als der "Meistgesuchte Hacker" seiner Zeit. Dabei geht er auch detailliert auf die Wege ein, die er beschritten hat, um sich Zugang zu diversen Telefon- und Computersystemen zu beschaffen. Durch die Mitwirkung von William Simon liest sich das ganze sehr kurzweilig und die Beschreibungen werden auch nicht allzu technisch, so dass man dem ganzen auch dann folgen kann, wenn man sich mit der Materie Computer nicht zu tief beschäftigt hat. Die technischen Details halten sich auch deswegen in Grenzen, da Mitnicks "Spezialität" im Bereich "Social Enginieering" liegen, d.h. das Herauskitzeln von sensiblen Informationen von Mitarbeitern einer Firma. Diese Wege beschreibt Mitnick sehr detailliert, was es interessant, aber auch zeitweise erschreckend, macht, zu realisieren, wie simpel es letztendlich sein kann, an Firmengeheimnisse heranzukommen, unter anderem erhielt Mitnick auf diese Weise die Quellcodes diverser Betriebssysteme und Mobiltelefone. Die beschriebenen technischen Wege mögen alle inzwischen durch Korrekturen in der Software behoben sein, bei Menschen sind Updates in der Denkweise jedoch nur schwer möglich, so dass viele Wege auch heute noch große Chance haben, zu funkioneren.

Was das Buch nicht ist, ist ein Lehrbuch zum Thema Hacken. Dazu gibt es diverse andere Bücher, u.a. auch von Mitnick selbst ("Art of Deception", "Art of Intrusion"). Es ist aber ein interessanter Einblick in die Geschichte von Kevin Mitnick, einmal aus seiner eigenen Sicht heraus. Die Geschichte selbst wurde ja bereits von anderen aufgearbeitet ("The Cyberthief and the Samurai" oder "Takedown"), was einem natürlich auch einen Vergleich zwischen den einzelnen Perspektiven erlaubt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Kent am 1. Januar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Sehr gutes Buch. Trotz der englischen Originalversion auch für nicht native-Speaker flüssig zu lesen und gut verständlich. Man darf sich halt nicht zu Schade sein das eine oder andere Wort im Dictionary nachzuschlagen.
Das Buch bezieht sich weitgehend auf den Lebensweg des Kevin Mitnick und setzt kaum technisches Verständnis voraus. Trotzdem bleiben noch ausreichend technische Einzelheiten um für den "Eingeweihten" nicht in die Banalität abzurutschen und langweilig zu werden (besonders für jene denen VMS, Unix, Telefonmodems, oder Wählscheibentelefone, etc. noch ein Begriff sind).
Allerdings hat das Buch auch die eine oder andere Länge. Nach der x-ten Social Engineering Attacke nach demselben Muster trägt das Thema zwar zum Verständnis der Zusammenhänge bei, nicht aber zur Spannung.
Generell darf man sich keinen nervenzerfetzenden Thriller erwarten. Es handelt sich vielmehr um eine Art von Memoiren. Die Sichtweise eines Computer-Kids das aus Spaß an der Sache und aus Neugier in fremde Systeme eindringt, diese erforscht, und für eigene Zwecke verwendet. Er reagiert mit Unverständnis, als er entdeckt, dass das was er als Spiel und faszinierendes Hobby betreibt, von anderen als massive Bedrohung empfunden wird und er signifikante rechtliche Konsequenzen zu fürchten hat.
Hier fragt man sich als Leser, warum er sein Treiben nicht einfach beendet, aber auch Hacken kann süchtig machen...

Jedenfalls sehr lesenswertes Buch.

Als kleines Zuckerl gibts zu jedem Kapitel einen einfachen verschlüsselten Text, an dem sich der Leser selbst versuchen darf.
Wer mit ASCII-, Binär- und BASE64-Codierung und einfachen Textverschlüsselungsalgorithmen zurechtkommt, sollte die Aufgaben selbst lösen können.
Für alle anderen gibts die Auflösung im Web.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Beim Lesen den Buches kommt man öfters die Situation, dass man die eben gelesene Geschichte vor Erstaunen kaum glauben mag. Das Buch ist ein Blick hinter die Kulissen der IT der vergangen Jahrzehnte in den USA. Es zeigt, wie einfach es war "Sicherheitsvorkehrungen" mit simplen Telefonanrufen auszuhebeln. Ein Beispiel hierfür ist sicherlich, wie Mitnik die FBI Leute, die seine Telefonleitung abhören selbst abhört "Wiretapping the wiretappers".
Das Buch lohnt sich für jeden, der an IT interessiert ist und mehr über die Hacker-Mythen erfahren möchte.
Das Englisch das im Buch verwendet wird, ist recht leicht zu lesen, auch wenn die Muttersprache des Lesers Deutsch ist. Es enthält aber gleichzeitig auch einige Slang Ausdrücke wovon man die meisten aber Internet problemlos nachschlagen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Dirk Heinen am 20. Februar 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Auch wenn sich Mitnicks "Karriere" hauptsächlich im Bereich der Telekommunikation der Urzeit (80er Jahre etc.) abspielt, so ist das Buch dennoch aus mehreren Gründen lesenswert:
1. Es wird klar, dass Technik und Technologie immer im Hintergrund und das Social Engineering an erster Stelle stand. Das wird gerne vergessen, ist aber heute so aktuell wie eh und je, wenn nicht sogar noch aktueller, da es sich im Zeitalter der sogenannten sozialen Medien unerhört leicht bewerkstelligen lässt.
2. Es zeigt sehr schön die Problematik auf, dass die Gesetzgebung neuen Technologien naturgemäss meist hinterherhechel - auch daran hat sich mit den neuesten Technologien nicht geändert.
3. Es ist einfach unterhaltsam geschrieben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen