Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Ghost of Tom Joad,the [Import]

Bruce Springsteen Audio CD
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 5,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Bruce Springsteen-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Bruce Springsteen

Fotos

Abbildung von Bruce Springsteen

Videos

Bruce Springsteen - We Take Care Of Our Own

Biografie

Sänger, Musiker und Songwriter Bruce Springsteen wurde am 23. September 1949 in Long Branch im Bundestaat New Jersey geboren. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in Freehold, New Jersey, als ältester Sohn von drei Geschwistern. Neben der katholischen Erziehung prägte vor allem die Working Class-Mentalität des Elternhauses den Heranwachsenden.

Sein Enthusiasmus ... Lesen Sie mehr im Bruce Springsteen-Shop

Besuchen Sie den Bruce Springsteen-Shop bei Amazon.de
mit 182 Alben, 40 Fotos, 3 Videos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (21. November 1995)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Sony
  • ASIN: B000002BFL
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  Mini-Disc  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 506.190 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. The Ghost of Tom Joad (Album Version) 4:23EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Straight Time (Album Version) 3:25EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Highway 29 (Album Version) 3:39EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Youngstown (Album Version) 3:52EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Sinaloa Cowboys (Album Version) 3:51EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. The Line (Album Version) 5:14EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Balboa Park (Album Version) 3:19EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Dry Lightning (Album Version) 3:30EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. The New Timer (Album Version) 5:45EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Across The Border (Album Version) 5:24EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Galveston Bay (Album Version) 5:04EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. My Best Was Never Good Enough (Album Version) 2:00EUR 1,29  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Audio

Weil er selbst aus armen Verhältnissen stammt, läßt sich der mittlerweile gut betuchte Bruce Springsteen leicht als "Working Class Hero" etikettieren: Der "Boss" sang als Rock-Ritter aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten immer über den Mann von der Straße. Zweifel an der Echtheit seiner Attitüde zerstreute der Sänger und Gitarrist mit ehrlicher Bühnenarbeit, großer Zurückhaltung bei der Vermarktung seiner Person und sensiblen Platten wie "Nebraska" (1982), das in seiner Ruhe an "The Ghost Of Tom Joad", erinnert. Doch anders als damals schwingt sich der 46jährige, inspiriert durch den Protagonisten des bekannten John Steinbeck-Romans "Früchte des Zorns", nun zum Dichter und Denker auf. Seine Alltags-Lyrik rüttelt am amerikanischen Traum(a), er thematisiert den "Eisernen Vorhang" zwischen den USA und Mexiko, erzählt von Mexikanern, die im gelobten Land vergeblich ihr Heil suchen. Die zwölf Songs durchzieht ein melancholischer Faden; gerade in solch bedächtiger Atmosphäre besticht Springsteens Stimme. Dazu leise Geigentöne, eine schwebende Backround-Orgel, feine Gitarren-Streicheleinheiten, selten ein paar Drum-Beats. Ein patriotisches Album im positiven Sinn: stilistisch reduziert und mit aufrüttelnden Texten, die sicher nicht alle Fans akzeptieren werden. CD-Hotline Tel: 0190/190161

© Audio

Stereoplay

Nach dem musikalisch ziemlich bescheidenen Doppelpack "Human Touch" / "Lucky Town" und der ebenfalls etwas flauen "MTV (Un)Plugged"-CD zeigte die Erfolgskurve für Bruce Springsteen zuletzt wieder steil nach oben. Mit der Film-Melodie "Streets Of Philadelphia" landete er 1994 seinen größten Hit, auch das "Greatest Hits"-Album verkaufte sich prächtig. Auf einigen neuen Songs rockte er dort mit seiner E-Street-Band, und mit der plant der Boß für 1996 eine neue Platte. Zuvor aber präsentiert er mit "The Ghost Of Tom Joad" noch einmal ein sehr persönliches Werk, das in seiner Schlichtheit an "Nebraska" von 1982 erinnert. Da ist Springsteen wieder ganz Poet der Straße, rezitiert aufwühlende Geschichten und begleitet sich auf der Akustikgitarre. "Youngstown" etwa beschreibt das Schicksal eines Industriearbeiters, der seinen Job verliert. Sozialer Sprengstoff steckt auch in den Texten von "Sinaloa Cowboy", "The Line" und "Balboa Park": Die Songs behandeln die ungelöste Problematik der illegalen Einwanderer, die aus dem Armenhaus Mexiko ins verlockend nahe und reiche Kalifornien strömen. Und der Titelsong erzählt von den Obdachlosen im US-Südwesten, die unter Brücken kampieren oder im alten Ford schlafen. "The Ghost Of Tom Joad" ist ein stilles Juwel, das mit jedem Hördurchgang wächst. ** Interpret.: 08-09 ** Klang.: 07-08

© Stereoplay


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
25 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das unterschätztes Meisterwerk 23. September 2002
Von Peter-Thilo Hasler HALL OF FAME REZENSENT
Format:Audio CD
Das vielfach unterschätzte 13. Album "The Ghosts of Tom Joad" zeigt den Boss meist ohne Begleitband, nur Stimme mit Gitarre und Mundharmonika, ein Liedermacher-Album in klassischen Sinne, das wie sein geistiger Vorgänger "Nebraska" die Ambivalenz Springsteens gegenüber seinem Heimatland aufzeigt. Dabei hat Springsteen die Charaktere nicht einfach von Steinbeck, aus Filmen oder Zeitungsartikeln gestohlen, sondern er verwandelt sie in moderne Menschen und macht sie so zu einem Teil seiner Beobachtungen des zeitgenössischen Amerikas.
Themen der nicht selten depremierenden Lieder sind die Armut und die Verzweiflung. Mal geht es um den einsamen Grenzpolizisten, der sich in eine Mexikanerin verliebt, die verzweifelt versucht, auf illegalem Weg in die USA zu gelangen ("The Line"), mal um einen Arbeitslosen, der sein Heim in Pennsylvania verlässt, um wie die Hobos der Großen Depression auf Güterzügen durch das Land zu reisen ("The New Timer"), andere handeln von Vietnamveteranen, die daran scheitern, in der Gesellschaft Fuss zu fassen. Das titelgebende Stück wurde benannt nach einem Darsteller aus John Steinbecks "Früchte des Zorns". Hier singt Springsteen: "The highway is alive tonight / But nobody's kiddin' nobody about where it goes". Der Highway nicht länger als Metapher für Hoffnung, wie noch in "Born to Run", sondern als Synonym der Hoffnungslosigkeit, der Heimat für die Verlierer der Gesellschaft.
Wenn ich beim Hören von "Tom Joad" die Augen schließe, dann sehe ich einsame Seen und Rinderherden vor grellen Sonnenuntergängen, dann rieche ich Maisfelder und fühle den von endlosen Autofahrten lahmen Rücken, das raue Leder des Ami-Schlittens, der auf schnurgeraden Highways quer durch den Mittleren Westen Amerikas röhrt. Es ist ein Meisterwerk der Stimmung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dann eben nochmal - Ein akustisches Meisterwerk 8. Februar 2006
Von Tramp69
Format:Audio CD
Ich habe vor einiger Zeit schon einmal eine Rezension abgeben, die aber - warum auch immer - leider nicht zu sehen ist. Deshalb mach ich es kurz: Ein absolutes Meisterwerk und in meinen Augen auch (noch) besser als die beiden anderen Acoustic-Platten "Nebraska" und "Devils and Dust". Gänsehautmomente ohne Ende, insbesondere "Dry Lightning", "Across The Border". Man sollte sich aber auf jeden Fall die Mühe machen, und die Texte dazu lesen (und verstehen). GOTJ beweist einmal mehr die Vielseitigkeit von Springsteen. ZUsammen mit Bob Dylan und John Prine gehört Springsteen uneingeschränkt zu den größten noch lebenden Singer/Songwritern.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Springsteen goes Steinbeck 31. Juli 2006
Von weiser111
Format:Audio CD
Der Titel des Albums kündigt es bereits an: Springsteen hat sich mit "The Ghost of Tom Joad" auf die Spuren von Steinbecks Roman "Grapes of Wrath" ("Früchte des Zorns") begeben. 12 Songs über die Verlierer des American Dream, über illegale Einwanderer, Obdachlose, Enttäuschte. Musikalisch knüpft Springsteen an "Nebraska" an: Balladen ganz in der Tradition der amerikanischen Songwriter, dominiert von Akustikgitarre und Mundharmonika, insgesamt sparsam instrumentiert. Umso mehr wirkt Springsteens Gesang: eindringlich, melancholisch, aber mit verhaltenem Zorn, poetisch auch. Ein Volltreffer mitten ins Herz! Das ganze Album vermittelt eine ganz eigene Atmosphäre, man sieht förmlich die endlosen Wüsten des amerikanischen Südwesten vor sich, in der die Menschen verloren wirken -- Weiten ohne Monument-Valley-Romantik und ohne Trost. Der Geist von Tom Joad ist immer noch lebendig.

Bruce Springsteen gelingt auf dieser CD (seiner besten, zusammen mit "Nebraska") etwas, was nicht einmal Bob Dylan in solch eindringlicher Weise gelang: Er erzählt Geschichten, wie sie auch Steinbeck hätte erzählen können, und man würde diese Geschichten auch dann verstehen, wenn man kein Wort Englisch könnte. Es ist diese unglaubliche Intensität seiner Interpretation.

Fans des Rockmusikers Springsteen könnten vielleicht enttäuscht sein von dieser anderen Seite des "Boss" -- aber wenn's nach mir ginge, hätte er mehr Alben dieser Art gemacht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Bernd Floyd TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD
Bruce Springsteen bewegt sich mit "The Ghost Of Tom Joad" (ebenso wie mit "Nebraska") in der Tradition der Songwriter. Es ist ein grandioses Album geworden. Musikalisch sind durchweg sehr ruhige Songs zu hören. Vergleiche mit anderen Songwritern wie Bob Dylan, Leonard Cohen oder Donovan wären hier falsch am Platz. Es spielt und singt Springsteen! Begleitet wird er von sehr guten Musikern, wie die E-Street-Band Weggefährten, Danny Federici, Patti Scialfa, Gary Tallent und Soosie Tyrell, anderen guten Musikern die mir bislang nicht bekannt sind. Die Musik begleitet Springsteen im wahrsten Sinne des Wortes. In dieser sehr ruhig arrangierten Atmosphäre dominiert der Gesang von Bruce Springsteen. Die Stimme wirkt fast zerbrechlich und ist mit der seiner vielen gewaltigen Hits nicht zu vergleichen. Wunderschöne Songs wie "Youngstown", "The Ghost Of Tom Joad" und "The New Timer" sind absolut gelungen. Dies sind auch meine Anspieltipps. Wer aber Springsteen ausschließlich als den Boss der E-Street Band und des Stadien Rocks mag, der liegt hier wahrscheinlich verkehrt.
Ich besitze das Album seit seinem Erscheinen im Jahre 1995. Der Titel der CD ist an John Steinbecks Roman "Früchte des Zorn" angelehnt. Unter den vielen CD's, DVD's und LP's, die sich mittlerweile in meine Musiksammlung eingefunden habe, hat "The Ghost Of Tom Joad" einen ganz besonderen Stellenwert eingenommen. Ich kann jedem, der gerne Singer/Songwriter Musik hört, dieses Album nur wärmstens empfehlen.
Bruce Springsteen in der Tradition dr Singer/Songwriter!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen CD Bruce Springsteen
Auf der CD sind wunderbare Balladen. Sehr langsam und mit viel Gefühl gesungen, vermitteln diese eine Musik, die man sonst nicht von Bruce Springsteen kennt. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von E. Krämer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen DIE FRÜCHTE DES ZORNS revisited
Wenn ein Ausnahmegigant wie THE BOSS eine strippedDown-Version seiner Poesie als Brettl-Jause serviert, als Kalte Platte so to say, dann ist mit Sicherheit ein Meisterwerk die... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von wolfgangK veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das Beste ?!
Ich will nicht sagen das ist das Beste Album von Springsteen aber es ist super. Wahrscheinlich höre ich das auch öfters als die anderen. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Ralf Nottelmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen GENIAL!!!
Habe ja schon einige Alben vom "BOSS" doch diese Platte ist in meinen Ohren eine seiner besten. Habe sie soeben wieder gehört und ich bin immer wieder begeistert. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Peter L. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen The Ghost of Tom Joad
Ein sehr gelungenes Album von Bruce Springsteen, In dem er wieder viel über die Menschen singt, die vergeblich versuchen einen Teil vom Kuchen abzubekommen.
Vor 17 Monaten von Elke Scheel veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Typisch Bruce Springsteen
Ich kannte schon teile des Albums und fand es gut , doch es ist nicht nur ein Song das ganze Album ist Super.
Vor 18 Monaten von Denise Bender veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Springsteen liest ein Buch und schreibt ein Album
Springsteen hat natürlich nicht einfach den John Steinbeck Roman "Früchte des Zorns" vertont, in dem die Figur Tom Joad und dessen Familie zentral vorkommt, aber man... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Februar 2012 von Christian Günther
5.0 von 5 Sternen Ich liebe dieses Album!!!
Viele Fans waren vor den Kopf gestoßen oder schüttelten den Kopf ich war von Anfang an restlos begeistert. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. September 2011 von FatZone
5.0 von 5 Sternen Masterpiece
I came to this very late in my musical life. I had always liked Springsteen, but thought him a bit of a conservative until I heard this, and Nebraska. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. Dezember 2010 von Mark Tomlinson
5.0 von 5 Sternen Bruce Springsteen The Ghost of Tom Joad
Springsteens Skizzen der Kehrseite des amerikanischen Traums - Armut, Einwanderer-Probleme und die (Selbst-)-Zweifel von ohnmächtigen Polizisten und Grenzbeamten, die... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. September 2009 von murphy68
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar