Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Ghost Opera/Ltd. (CD + DVD) [CD+DVD, Limited Edition]

Kamelot Audio CD
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 16,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 3. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 7,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Kamelot-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Kamelot

Fotos

Abbildung von Kamelot

Biografie

In der Welt von Rock und Heavy Metal besetzen Kamelot seit mehreren Jahren eine eigene, ganz besondere Position: Ihr raffinierter Melodic Metal hat sich immer schon auffallend geschickt artverwandten Spielweisen geöffnet, hat dabei progressive Versatzstücke ebenso integriert wie Querverweise an Doom/Gothic Metal oder Klassik und gerade dadurch ein eigenes Genre begründet. ... Lesen Sie mehr im Kamelot-Shop

Besuchen Sie den Kamelot-Shop bei Amazon.de
mit 20 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Ghost Opera/Ltd. (CD + DVD) + The Black Halo + Poetry For The Poisoned (Limited Deluxe Edition)
Preis für alle drei: EUR 45,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (1. Juni 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: CD+DVD, Limited Edition
  • Label: Steamhammer (SPV)
  • ASIN: B000PA9PMO
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 153.800 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Solitaire
2. Rule the world
3. Ghost opera
4. The human stain
5. Blücher
6. Love you to death
7. Up through the ashes
8. Mourning star
9. Silence of the darkness
10. Anthem
Alle 12 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Interviews, Filmed studio material, making of, video

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neues Epos 1. Juni 2007
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
In Hinsicht auf das neue Album 'Ghost Opera (Ltd.)' kann ich meinem Vorläufer nur widersprechen. Die Platte ist wahnsinnig gut inszeniert, und erst wenn man sie einmal komplett gehört hat, kann man verstehen, worauf das Intro versucht, vorzubereiten: Auf ein sehr experimentierfreudiges Kamelot. Kein Fan kann meines Erachtens nach behaupten, 'Ghost Opera' unterscheide sich nicht wesentlich von allen anderen Kamelot-Alben, und so bezweifle ich kaum, dass es bei Kritikern mehr oder weniger gut ankommt, je nachdem, welcher Geschmack getroffen wird. Mich als begeisterten Kamelot-Hörer hat das Album jedenfalls schon nach dem 1. Anhören überzeugt. Es ist anders, jawohl: melancholischer, ja auch düsterer - für manche vielleicht depressiv gehalten, kann ich nicht behaupten - und es geht auch wieder etwas mehr in die progressive Richtung - was dafür spricht, dass sich die Songs mehr ähneln als bei den vorigen Alben. Erstaunlich, da z.B. 'The Black Halo' ein Konzeptalbum war und trotzdem längst nicht so lückenlos aufeinanderpasst wie das neueste Album. 'Ghost Opera' kann man kaum mehr mit den früheren Kamelot-Alben vergleichen, denn hier wurde hörbar neue Innovation reingesteckt. Kamelot presst sich nicht eine bestimmte Metalsparte hinein, und genau das gefällt mir so an dieser Band, denn sie sind wandelbar und flexibel. 'Ghost Opera' ist in der Tat komplexer als seine Vorgänger, aber das macht es niemals schlechter. Wie die Melodien haben sich übrigens auch die Texte verändert: Manche würden sagen, mehr Klischée und Kitsch, andere würden sagen, tragischer, schwerer. Zur Wertung an sich:

1. Solitaire: Wie gesagt, wenn man das Album schon einmal komplett gehört hat, wirkt es mehr, wie ich finde.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch Stagnation kann genial klingen... 22. August 2007
Format:Audio CD
wenn man auf einem Level stagniert, welches die Band Kamelot bei The Black Halo inne hatte. Denn Ghost Opera klingt im Grunde genommen wie eine Weiterführung der oben erwähnten CD von 2005. Und trotz der Ähnlichkeit der Lieder, des Sounds und des Grooves schaffen es Kamelot meiner Meinung nach ohne Probleme sich nicht selbst zu kopieren, sondern den eingeschlagenen Weg ohne große Experimente fortzusetzen. Dabei raus kommt ein weiteres angeprogtes Powermetal-Album, dass seines gleichen sucht. Besonders gefallen mir der eingängige und epische Titeltrack, die Halbballade Love you to Death, das groovige The Human Stain, das etwas schnellere Lied Silence of the Darkness und die wunderschöne Ballade Anthem die Sänger Roy Khan für seinen Nachwuchs geschrieben hat.
Fans der Band können bedingunslos zugreifen, aber auch allen anderen Liebhabern von harter angeprogter Musik kann ich nur eine Hörprobe wärmstens ans Herz legen.
Einziger Nachteil der neuen Kamelot CD ist ihre viel zu kurze Laufzeit von weniger als 45 Minuten. In der heutigen Zeit, in der manche Künstler in diesem Bereich Longplayer veröffentlichen, die über eine Stunde Spielzeit haben, ist das einfach zu wenig. Dennoch wird man mit Qualität der absoluten Extraklasse für die mangelnde Quantität entschädigt und deshalb volle Punktzahl!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein absolut perfektes Album ohne Manko! 19. Mai 2007
Von Sascha Hennenberger TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Zwei Jahre sind seit dem letzten KAMELOT Meisterwerk "The Black Halo" vergangen. Zwischendurch brachten die Amerikaner mit "One cold Winters Night" ein fulminates Live-Album bzw. die dazugehörige DVD auf den Markt. Doch in der Zwischenzeit ist die Band um die beiden Hauptakteure Thomas Youngblood (Gitarre) und Khan (Gesang - Ex-CONCEPTION) nicht faul auf der Haut gelegen sondern machten sich gleich an die Arbeiten zum neuen Studioalbum, das mir hier in Form von "Ghost Opera" vorliegt. Eigentlich könnte ich mich hier kurz fassen, aber ich glaube kaum, dass nicht viele sich mit den Worten "unbeschreiblich" oder "einfach kaufen" ein passendes Bild zur Genialität der Musik machen können.

Eröffnet wird "Ghost Opera" mit dem Violinen-Intro "Solitaire". Geigenspiele dieser Art mag ich eh sehr, von daher haben KAMELOT schon an dieser Stelle gewonnen, hehehe. Richtig los geht es erst mit dem direkt, treibenden "Rule the World". Während sich die Band in der Strophe noch langsam an das Opfer heranschleicht, wird es in der Bridge erst so richtig bedrohlich, bevor die Stimmung sich komplett im Refrain entlädt. Sagenhaft. Weiter geht es mit dem Titelstück "Ghost Opera", das manchen bereits von der MySpace Seite her bekannt war. Bei dem Stück fallen mir sowohl NIGHTWISH als auch THERION als Vergleiche ein. Erstere aufgrund dem Bombast Faktor, letztere Aufgrund der Arrangements und den Vocals. Ruhiger geht es indes mit "The Human Stain" weiter, einer sehr abwechslungsreichen Nummer, die sich als sehr wandlungsfähig erweist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weltklasse! 13. Mai 2007
Format:Audio CD
FloridaŽs finest haben es auf dem neuesten Meisterwerk 'Ghost Opera' erneut in eindrucksvoller Manier geschafft ihren melodischen, kraftvollen Metal mit progressiv-, orchestral- und Ghotic-Elementen als auch mit einigen exotischen Instrumenten sowie engelsgleich klingenden Gastsängerinnen vorzüglich anzureichern. Kommt einem diese Scheibe beim ersten Durchlauf noch wesentlich schwerer verdaulich vor als der superbe Vorgänger 'The Black Halo', so relativiert sich diese Ansicht spätestens nach dem dritten Durchlauf vollends und die Begeisterung kennt keine Grenzen mehr. Ein wahlloser Griff in diese Schatzkiste gefällig? Seien es nun "Human Stain", "Mourning Star" oder "Silence Of The Darkness", jeder dieser Songs steht mit seinen genialen Melodien & Refrains, dem tollen Gesang von Roy Khan und der imponierend facettenreichen Instrumentierung stellvertretend für ein Album der absoluten Extraklasse, bei welchem man die vielen kleinen Nuancen nur nach und nach zu entdecken vermag. 'Ghost Opera' ist zweifellos ein Silberling mit absoluter Langzeitwirkung der auch nach dem hundertsten Anhören nicht langweilig wird, absolute Suchtgefahr in sich birgt und Kamelot auf dem Höhepunkt ihrer Schaffenskraft präsentiert.

Da auch die Produktion von Sascha Paeth und das tolle Coverartwork von Mattias Norén höchstes Nivau erreichen gibtŽs hier aber auch rein gar nix zu mäkeln.

Kamelot haben mehr Innovation und Musikalität in ihren kleinen Fingern als der Großteil der Musiker im ganzen Körper - Weltklasse!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Episch, bombastisch - Kamelot perfekt wie immer
Von vielen wird dieses Album immer wieder kritisiert, weil es angeblich nicht so gut wie das Vorzeigewerk "Black Halo" sei, aber diese Meinung kann ich keineswegs teilen. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Elodia veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bühne frei für Kamelot!
Der Albumtitel ist beinahe irreführend, denn im Gegensatz zu einer Oper folgt dieses Album keiner Geschichte, nicht einmal einem groben Konzept. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. März 2012 von Hendrik Benteler
5.0 von 5 Sternen Das BESTE was ich je gehört habe
Ich kann nur für meinen Geschmack sprechen....diese CD haut mich total von den Socken,...als Conception-Fan (Flow) ist diese CD emotional das Schönste und Beste was ich... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. August 2010 von eselfreund
5.0 von 5 Sternen Ein wundervolles mitreißendes Album
Also ich muss allen negativen Bewertungen hier energisch widersprechen: Mit dem Album Ghost Opera hat Kamelot mal wieder ein hervorrangendes Album vorgelegt, bei dem wir uns in... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Januar 2009 von Tini
5.0 von 5 Sternen Ein Jahrhundert-Album
Nach Wochen intensiven Hörens kann es keine andere Bewertung geben.
Ich muss allerdings zugeben, dass ich zu Beginn keinen sofortigen Zugang fand. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Juli 2008 von Lost72
4.0 von 5 Sternen Die Geister Oper
Kamelot kenne ich eigendlich erst so seit 1 1/2 oder 2 Jahre. In der Zwischenzeit habe ich mir aber sehr viele Alben der Band aus Florida mit Sänger aus Norwegen und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Mai 2008 von Child in time
4.0 von 5 Sternen Die Geister Oper
Kamelot kenne ich eigendlich erst so seit 1 1/2 oder 2 Jahre. In der Zwischenzeit habe ich mir aber sehr viele Alben der Band aus Florida mit Sänger aus Norwegen und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Mai 2008 von Child in time
2.0 von 5 Sternen Bricht auf der Zielgeraden ein
Das Album hätte fast überzeugt. Nach fulminantem Einstieg geht es bis einschießlich Mourning Star auf hohem Niveau weiter. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Januar 2008 von Wizzo
3.0 von 5 Sternen Na ja,Enttäuschend!
Ich höre Kamelot schon seit seeligen "Eternity"- Zeiten mit dem genialen Ur-Sänger Mark Vanderbilt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. November 2007 von J. Drumm
4.0 von 5 Sternen Klasse
Die Band hatte ihren Stil immer mehr verfeinert und mit "The black halo" einen echten Hammer abgeliefert(Ich liebe diese CD). Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. September 2007 von Christian Pohl
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar