Kundenrezensionen

7
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Gezeichnete Schöpfung: Eine Einführung in das hebräische Alphabet und die Mystik der Buchstaben
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:10,00 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. August 2012
Ein wunderbar geschriebenes Buch, welches sich jedoch - meiner Meinung nach - eher dem Kabbalisten, Spiritisten, Kalligraphen oder Schriftforscher zuwendet.

Für mich, der ich hebräisch schreiben lernen möchte, ist das Buch dann doch eher zweite Wahl.
Es wird zwar jeder Buchstabe des hebräischen Alefbets umfanreich beschrieben, aber halt eher auf der mysthischen Schiene.
Also zum Schreiben lernen definitiv ungeeignet.

Trotzdem 4 Sterne für die Arbeit, welche in diesem toll rechercheriertem Buch steckt, für die Menge an Information, die darin steckt und nicht zuletzt für die reichhaltige Übersicht an Schrifttypen und Abbildungen neuerer und auch antiker Schriften.

Fazit: Eine Empfehlung für alle, die sich mit Mystik und Kabbalah auseinander setzen und eine Bereicherung der persönlichen Bibliothek!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Wer sich für die hebräische Sprache, für Judaistik überhaupt interessiert, wird gern und immer wieder zu diesem Buch, das den schönen Titel "Gezeichnete Schöpfung" trägt, greifen.

Der italienische Wissenschaftler Gabriele Mendel führt den Leser nicht nur optisch in das hebräische Alphabet - eine der größten Erfindungen der Menschheit - ein. Er eklärt, warum von rechts nach links geschrieben wird ("Im Buch Sohar, dem Hauptwerk der Kabbala, steht gewchrieben, dass, als alles noch Chaos war, alle Buchstaben vor Gott traten und ihn darum baten, dass er mit ihnen die Welt erschaffe. Als Erster trat der letzte Buchstabe vor ihn, das Taw, dann der vorletzte, Schin, und so fort - rückwärts der Reihe nach."). So bilden Wörter und Sätze die Grundsteine, auf denen die gesamte Schöpfung ruht.

Und damit sind wir bei einem anderen wichtigen Teil dieses Buches: Bei der Zahlenmystik und bei der Bedeutung der Buchstaben im Sinne der Kabbala - ein wichjtiges und faszinierendes Moment jüdischer Tradition un Kultur. Ob es dabei um die Bedeutung der zwölf einfachen und sieben Doppelbuchstaben geht oder um die drei Mütter alef, mem und schin - immer sind es Zeichen, die in direkten Zusammenhang mit dem Leben, dem Ritus zu tun haben.

Gut verständlich wird die Geschichte des Alphabets erzählt, werden die einzelnen Buchstaben erklärt und die diakritischen Zeichen, die uns beim Lesen helfen. Es wird anhand verschiednene Schriften die Vielfalt und Schönheit dieser Sprache deutlich.

Ein - marginaler - Fehler ist zu beklagen: Auf Seite 18, bei der Darstellung und Benennung der einzelnen Buchstaben ist die hebräische
Schreibweise des Chet falsch wiedergegeben: eben "Chet", nicht "Chech" - wie hebräisch gedruckt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. August 2014
Lassen sie sich nicht vom dem Blau-Grau des Umschlags täuschen - der Inhalt ist dicht und bunt, auch wenn der Ton ähnlich klar, freundlich aber nüchtern wie der Einband ist. Die Details wurden mit Bedacht entlang eines roten Faden geknüpft. Daher fühlte ich mich nirgends von den vielen Information überrollt, welche relativ rasch abwechselnd jede Einelheit aus verschieden Blickwinkeln betrachten: Form, tradierte, mythologische Bedeutungen, Geschichte, abgeleitete Wortbedeutungen, relevante Werke und Autoren und mehr.

Auch ein Reichtum an Schriftzügen aus den Unterschiedlichsten Epochen vermittelt ein Gespür für die Kultur und gibt Einblick in die verschiedenen Schriftarten und Schreibstile die auch separat und detailliert aufgelistet stehen. Auch wenn ich bisher in keinem Lehrbuch für Anfänger bisher die hebräische Schrift mit so vielen Details beschrieben gesehen hab so ist es doch nicht das was man als Lehrbuch erwartet. Es steht Mystik auf dem Umschlag und das ist es auch worum es trotz aller Sachlichkeit geht. Das Judentum ist eine Religion und dieses Buch möchte diese Kultur als Ganzes (inklusive iher Mystik) aus dem Blickwinkel der Buchstaben vermitteln.

wirkt es nirgends wie ein Aufzählung aber auch nicht wie eine Erzählung. Trotz der nur knapp unter 140 Seiten

Schon auf dem
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 21. April 2013
Viele alte Quellen wurden in dieses Buch eingearbeitet, sodass die Entwicklung der hebräischen Schrift deutlich gemacht wird.

Alles wurde in Kürze auf einer Seite zusammengefasst, was dem Nachschlagen sehr dienlich ist.

Die Schriftzeichen finden sich in unterschiedlicher Darstellung, sodass man einen guten Eindruck bekommt.

Gut recherchiertes gut aufgemachtes Buch.

Für jeden, der sich der hebräischen Schrift nähern möchte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. September 2004
Der italienisch Orientexperte Gabriele Mandel legt ein bilderreiches und leichtverständliches Werk über das hebräische Alphabet vor:
Nach einer prägnanten Einleitung des Mailänder Rabbiners über die religiöse Bedeutung von Schriftzeichen im Judentum folgt eine Einführung in die Schriftgeschichte, also ihre Herleitung von anderen semitischen Schriften des alten Orients und die Entwicklung der bedeutendsten Schreibstile.
Der Hauptteil ist den einzelnen Zeichen gewidmet; von Aleph bis Thaw wird jeder Buchstabe in mehreren Fonts und handschriftlichen Stilen sowie in seiner Bedeutung und Aussprache dargestellt. Die Bedeutung erschöpft sich aber nicht nur in wenigen Worten: wichtige damit beginnende Wörter, Verbindungen zu anderen Buchstaben, damit dargestellte Zahlenwerte, Gleichnisse und kabbalistische Legenden geben ein umfangreiches, manchmal aber auch widersprüchliches Bild von jedem Element der hebräischen Schrift. Manchmal entsteht leider der Eindruck, dass diese durchwegs interessanten Erzählungen zu den einzelnen Zeichen etwas unverbunden und wenig redigiert, somit ein bisschen isoliert im Text stehen.
Informationen über die Vokalzeichen, Akzente, die Schreibung der Zahlen u.a.m. vervollständigen die Fundgrube.
Abschließend sind auf fast vierzig Seiten wichtige Handschriften, Drucke, Kalligraphien und andere meist ästhetische Schriftdenkmäler wiedergegeben. Auch hier, befürchte ich, fehlt es an Überleitungen und begleitenden Texten, die dem lesenden Laien viele der wunderbaren Illustrationen erst eröffnen könnten.
Schade ist auch, dass nur in Schwarz und Blau gedruckt wurde; etwas mehr Farbe hätte das Buch vertragen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. Januar 2014
Dieses Buch ist sehr interessant und gut verständlich geschrieben. Einfach und logisch aufgebaut. Interessierten kann man es nur empfehlen. Hebräisch wird gut erklärt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 22. November 2012
Produkt entsprach in vollem Umfang den Erwartungen! Habe das Buch verschenkt, es kam sehr gut bei der beschenkten Person an.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Ivrit. Die hebräische Schrift lesen und schreiben lernen
Ivrit. Die hebräische Schrift lesen und schreiben lernen von Smadar Raveh-Klemke (Broschiert - 15. September 2004)
EUR 14,80

Der Talmud
Der Talmud von Jakob Fromer (Übers.) (Gebundene Ausgabe - 30. März 2013)
EUR 7,95

Ivrit bekef: Hebräisch für Deutschsprachige. Lehrbuch mit CD
Ivrit bekef: Hebräisch für Deutschsprachige. Lehrbuch mit CD von Smadar Raveh-Klemke (Broschiert - 15. Januar 2014)
EUR 31,80