Jetzt eintauschen
und EUR 0,70 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Gezeichnet [Gebundene Ausgabe]

Osamu Dazai
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 150 Seiten
  • Verlag: Insel Verlag (1997)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3458168710
  • ISBN-13: 978-3458168713
  • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 12,8 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.160.937 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Am Leben gescheitert 14. Juni 2003
Von M.M.
Format:Gebundene Ausgabe
Dazai Osamu gebohren 1909, gestorben 1948 durch Freitod (wie sollte es auch anders sein, der Selbstmord ist ja geradezu eine Seuche unter den Literaten Japans...). Sein wichtigstes Werk ist wohl sein kurz vor seinem Tod vollendeter Roman "Gezeichnet" (Ningen shikkaku was wörtlich eigentlich eher "als Mensch disqualifiziert" bedeutet.") Es ist ein pseudobiographischer Ich-Roman der das "verpfuschte" Leben eines aus reichem Hause stammenden jungen Mannes aufrollt. Er beginnt mit einer menschlichen Bankrotterklärung "Ich habe ein schändliches leben geführt. Was menschlich leben heißt, weiß ich nicht." Schon als Kind hat der Ich-Erzähler im verzweifelten Versuch in einer japanischen Großfamilie Aufmerksamkeit zu erlangen, seine Unfähigkeit Gefühle zu spüren (geprägt durch lieblose Erziehung)hinter der Maske des Clown verborgen. Von da an führt er ein Leben in ständiger Verstellung, stets von der Angst besessen das seine Fassade durchschaut wird. Er geht als Student nach Tokio. Doch statt die Chance des Ausbruchs aus der Enge der Familie zu nutzen, lässt er sich in der Großstadt treiben, verfällt in ein dumpfes Phlegma, verliert sich in geistiger Leere. Die Tage mit Alkohol und Prostituierten verbringend, dämmert er so der Selbstsauslöschung entgegen. Insgesamt ist dies ein äußerst destruktiver Roman, den man, um Depressionen zu vermeiden, nicht gerade an grauen Novembertagen lesen sollte. Er strahlt aber dennoch eine bizarre Faszination aus, der zumindest ich mich nicht entziehen konnte...
Nun ja, derart Seelenstriptease ist nicht unbedingt jedermanns (oder Fraus) Sache.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar