Gewalten: Ein Tagebuch und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Gewalten: Ein Tagebuch auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Gewalten: Ein Tagebuch [Taschenbuch]

Clemens Meyer
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 11. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe EUR 16,95  
Taschenbuch EUR 9,99  

Kurzbeschreibung

13. Januar 2012
Clemens Meyer schreibt ein Tagebuch über die Gewalten unserer Zeit: Eine Stadt sucht ihren Mörder, Jubel beim Pferderennen, der beste Freund liegt im Hospiz. Ein Hund stirbt. Endlose Zahlenreihen fließen über einen Bildschirm in einer menschenleeren Fabrikhalle. Die psychiatrische Notaufnahme wird zur Endstation einer heillosen Nacht. Roh, unheimlich und geheimnisvoll ist die Welt, durch die wir täglich gehen. Clemens Meyer entwirft Szenen von großer poetischer Kraft und verstörender Klarheit. Ein Jahr lang erkundet er Seelenlandschaften, reale Orte und imaginäre Welten. Er erzählt von Alpträumen, jubelnder Euphorie und dem Irrwitz unseres Lebens.

Wird oft zusammen gekauft

Gewalten: Ein Tagebuch + Die Nacht, die Lichter: Stories + Als wir träumten: Roman
Preis für alle drei: EUR 29,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 1 (13. Januar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596185866
  • ISBN-13: 978-3596185863
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 223.314 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Clemens Meyer, geboren 1977 in Halle / Saale, lebt in Leipzig. 2006 erschien sein Debütroman ›Als wir träumten‹, für den er zahlreiche Preise,
darunter den Mara-Cassens-Preis, erhielt. 2008 folgten die Erzählungen ›Die Nacht, die Lichter‹, die mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet wurden. Im Frühjahr 2010 erschien ›Gewalten. Ein Tagebuch‹.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Achtung, bissiger Hund! 31. März 2010
Von Elisa
Format:Gebundene Ausgabe
Tagebücher bereiten ja meist seltsam ambivalente Leseerfahrungen.
Es stellt natürlich eine ungeheuere Versuchung dar, dem inneren Dialog eines anderen zu folgen. Der allerdings ist allein durch den Akt des Niederschreibens bereits gefiltert und zumindest imaginär auch irgendwie adressiert. Das, was P.Celan in einem Gedicht an I.Bachmann die beiden Stimmen genannt hat, die heimliche und die von allen gehörte, verschmelzen in diesem Fall zu einer. Letztlich ist es am Lesenden, zu vermuten, welchen Anteil diese Stimmen besitzen. Und zu bestimmen, mit welcher Berechtigung er ihnen lauscht.
Gewalten - Ein Tagebuch muss allerdings niemanden in einen Gewissenskonflikt stürzen: Der Autor Clemens Meyer hat es im Wissen einer kommenden Veröffentlichung verfasst. Der Fischer-Verlag sei mit der Idee an ihn herangetreten, so der Autor, und die Form habe ihn herausgefordert. Meyer, dem mit ...als wir träumten 2006 ein Aufsehen erregendes Debut gelang, legte 2008 mit dem Erzählband Die Nacht, die Lichter nach und bewies darin wahre Meisterschaft. Seine Erzählungen sind groß und reich, niemals einfach nur kunstfertig. Sie atmen.
Mir scheint, als habe Clemens Meyer sich nun mit prallgefüllten Lungen daran gemacht, den Texten in Gewalten Leben einzuhauchen. Wahnwitziger Alltag, unablässiger Bewusstseinsstrom, untergründige Strömungen, Zockerglück, Verlust, nie enden wollende Assoziationsketten, das Grauen der Zivilisation, Prostituierte und Pädophile- Clemens Meyer fällt das alles an, und diesen reißenden Hund will er auch auf den Leser loslassen.
2009 scheint einige seelische Überforderungen an Clemens Meyer gestellt zu haben.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein gutes Buch, Kein Tagebuch. 21. März 2010
Format:Gebundene Ausgabe
Clemens Meyer macht aus Ereignissen des Jahres 2009 Prosa. Das ist dann kein Tagebuch sondern das sind kurze Geschichten, Erzählungen oder Stories, die lose vom Leitmotiv "Gewalten" zusammengehalten werden. So beschreibt Clemens Meyer das Massaker von Winnenden in der Geschichte "German Amok" aus der Perspektive eines PC Spielers in dem es darum geht einen möglichst hohen Bodycount an einer Schule zu erreichen. In einer anderen Geschichte geht es um den Auftrag, ein Drehbuch zum Thema Abu Ghuraib zu schreiben. Und immmer taucht die Kunstfigur Clemens Meyer auf - als Spieler von German Amok oder als Drehbuchschreiber. Die Geschichten von Gewalten spielen in Bahnhofscafes, im Bordell, auf der Rennbahn, in Kneipen.

Nach "Die Nacht, die Lichter" verdichtet Meyer seine Themen noch viel stärker zu atmosphärischen, teilweise schwer verdaulicher Prosa. Seine Stärken hat das Buch in der starken und gewaltigen Sprache und den Themen, die in der deutschsprachigen Literatur nicht alltäglich sind und in ungewöhnlicher Gestalt daher kommen. Eine inspirierende Lektüre, ein ungewöhnliches Buch, starke Geschichten, tolle Sprache.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Überfordert!? 20. Juli 2012
Von H. Busche
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
"Als wir träumten" fand ich großartig, "Die Nacht, die Lichter" hat mich begeistert. "Gewalten" hat mich leider schlicht überfordert und ich konnte mit einem Großteil der Geschichten nichts anfangen oder hab unterwegs in den Assoziationsketten irgendwie den Faden verloren. Ich habe das Buch ehrlich gesagt, nachdem ich es 3/4 durch hatte, erst mal zurück ins Regal gestellt. "German Amok" und die "Voyeur Geschichte" waren etwas anders aufgebaut, die beiden haben mir gut gefallen, insgesamt für das Buch aber dann doch nur drei Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar