Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 8,60 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Gesundheit durch Entschlackung Gebundene Ausgabe – 2011


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,50 EUR 12,00
13 neu ab EUR 14,50 14 gebraucht ab EUR 12,00

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 261 Seiten
  • Verlag: Peter Jentschura; Auflage: 18. (2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3933874335
  • ISBN-13: 978-3933874337
  • Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 2,8 x 23,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (64 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 19.602 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

49 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ulrich Mayer VINE-PRODUKTTESTER am 17. September 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Ohne Zweifel - das Buch enthält viele wertvolle Ausführungen zum Thema Säure-Basen-Gleichgewicht. Jentschura hat mit dem Thema als erster auf dem deutschen Buchmarkt eine Lanze gebrochen. Wer die Buchbranche kennt, konnte es genau beobachten: Erst als Jentschura sein Buch im Eigenverlag mit viel Engagement zum Bestseller gemacht hatte, sprangen die "großen Verlage" auf den Zug auf und produzierten reichlich Konkurrenzliteratur (wie üblich - man ahmt ja gerne den Erfolg anderer Verlage nach, weil es an eigenen Lektorats-Ideen fehlt). Jetzt, ein paar Jahre später, ist der Markt voll mit Büchern zum Thema Säure-Basen-Gleichgewicht von diversen Autoren aus diversen Verlagen.
Eines stört mich jedoch bei dem Buch von Jentschura: Obwohl es in der 17. Auflage erscheint, ist es nach wie vor schlecht und unübersichtlich gegliedert. Es gibt viele thematische Überschneidungen und auch Wiederholungen darin. Zudem stehen im Stichwortverzeichnis durchgängig falsche Seitenangaben, so dass man praktisch durch Nachschlagen überhaupt nichts findet. Das macht das Lesen zur Qual. Wer hat heute schon Lust und Zeit, sich durch 260 Seiten Text hindurchzuarbeiten, die schlecht gegliedert sind und in denen man auf bestimmte Fragen nur durch langes Herumsuchen eine Antwort findet?
Hier fehlt einfach der Lektorats- und Textprofi, der das Ganze einmal gründlich und sorgfältig überarbeitet, damit es für Leser angenehmer und besser nutzbar wird. Und damit es nicht im Vergleich zu den zahlreich vorhandenen Konkurrenzwerken auf dem Markt in der Qualität deutlich abfällt. Es gibt inzwischen etliche Bücher zum gleichen Thema, die besser aufgemacht, besser bebildert und klarer geschrieben sind. Da hat der "Early Bird" unter den Säure-Basen-Experten einen wirklichen Nachholbedarf.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
160 von 169 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Phoenix am 14. November 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Vorab: Dieses Buch ist Gold wert. Die Autoren - die sich selbst als die beiden letzten Druiden bezeichnen - geben hier eine Fülle von Wissen über Schlackenbildung, damit verbundene (Zivilisations-)krankheiten, die Neutralisation der Schlacken und wirkungsvolle Möglichkeiten der Entschlackung weiter. Nach einem etwas holprigen Beginn, der nach mehr Strukturierung verlangt, gelingt ihnen ein gut durchdachtes und interessant aufgebautes Werk mit vielen Tips zur sofortigen Nachahmung. Jentschura und Lohkämper haben über die Jahre ein enormes Wissen angehäuft und es ist mehr als faszinierend, an diesem Wissen teilzuhaben.

Sehr angenehm fällt weiterhin auf: Dem einen oder anderen dürfte bekannt sein, dass Peter Jentschura seit einigen Jahren einige wenige hochwertige Entschlackungshilfsmittel (basisches Salz, Kräutertee, Nahrungsergänzung) unter eigenem Namen vertreibt. Der Vorwurf mit diesem Buch geschickt die Werbetrommel für die eigenen Produkte zu rühren kann den Autoren jedoch nicht gemacht werden. Die praktischen Hinweise dieses Buches listen viele verschiedene Präparate auf, mal ist ein Jentschura-Produkt darunter zu finden, mal nicht. Und als besonders wirkungsvoll herausgestellt wird es an keiner Stelle. Dieser Punkt scheint mir wichtig zu erwähnen, da Gesundheitsbücher als Werbemaßnahme für eigene Produktpaletten mittlerweile Gang und Gebe zu sein scheinen (siehe Tepperwein: Jungbrunnen Entschlackung - FINGER WEG!!!).

Einen Stern Abzug gibt es für die Tatsache, dass die Autoren immer wieder im Werk versuchen, dem Leser Ihre Weltsicht zu vermitteln - nach meiner persönlichen Ansicht des Guten zu viel in einem Gesundheitsbuch.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
89 von 95 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefanie M. am 24. Januar 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Die ersten Kapitel hätten mich beinahe um ein neues Lebensgefühl gebracht. Durchhalten heißt die Devise. Sobald man die Kapitel Altern, Geschichte, Gesund... hinter sich hat und die eigentliche Anleitung zur Entschlackung losgehen, beginnt auch ein neues Lebensgefühl. Basisches Leben ist das Zauberwort. So basisch wie möglich so sauer wie nötig. Das Buch bietet eine einfache Anleitung zur gesunden Entschlackung. Hautcreme gehört zur Vergangenheit. Die Haut regeneriert so hervorragend, dass Lotions und Bodymilk nicht mehr gebraucht werden. Und weil Entschlackung nunmal den Körper entgiftet, gehören wirklich viele gesundheitliche wie auch optische Probleme der Vergangenheit an. Bei mir war und ist es so.
Es gibt allerdings auch eine Kehrseite: für Personen mit wenig Zeit, ist das ganze nur bedingt geeignet. Wer kann schon jeden Tag Baden oder Wickel machen oder sich morgens und abends mehrere Minuten nach Bürsten? Auch sind die Produkte, die Jentschura zur Verfügung stellt nicht billig. Es gibt Tee, Badesalz, Wurzelkraft, Körperbürsten etc. Hervorragende Produkte, wie auch eine hervorragende Methode für ein neues Leben. So dumm es vielleicht klingt, mein Körpergefühl wurde erheblich verbessert, mein Wohlbefinden gesteigert. Den Zeitaufwand kann nicht jeder betreiben. So bleibt einem Berufstätigem nur das Wochenende für Bäder.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R. Metz am 30. September 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Die Jentschura-Produkte wirken bei mir und der Praxisteil in der 2. Hälfte des Buchs war durchaus interessant, auch wenn man diesen deutlich kürzer gestalten hätte können (zu viele Wiederholungen, insbesondere bei den Graphiken und Tabellen). Der Theorieteil hat mich dagegen wahnsinnig genervt, obwohl ich in vielen Punkten eigentlich mit den Ansichten der Autoren übereinstimme. Das Buch ist reichlich unwissenschaftlich geschrieben; darüber hinaus nerven der polemische Stil der Autoren und die ständigen Ausrufezeichen.

Mir erschließt sich auch nicht, wofür Herr Jentschura von der Russischen Akademie für Naturwissenschaften die Ehrendoktorwürde bekommen hat. Seine Thesen begründet er gerne mit der „Logik des gesundes Menschenverstandes“. So ist beispielsweise völlig logisch, dass Erwachsene keine Milch vertragen, weil die Natur diese nur für Babys vorgesehen hat; andererseits ist auch völlig logisch, dass Körperpflege denselben pH-Wert aufweisen muss wie das Fruchtwasser im Mutterleib – obwohl die Natur diese Umgebung doch nur für Embryos vorgesehen hat? Laut den Autoren ist die Lebenserwartung in Deutschland in den letzten Jahrzehnten gesunken – das hat eine Statistik der Autoren auf einem Friedhof ergeben… Dann die These, dass Löwen deshalb so schön seien, weil sie die basisch-mineralischen Innereien fressen, während Hyänen, denen nur das Muskelfleisch bleibt, eben deshalb hässlich seien... Man hat das Gefühl, dass die Autoren selbst nicht genau wissen, wie und warum ihre Produkte wirken, das Ganze aber gerne irgendwie untermauern möchten und deshalb irgendwelche Begründungen an den Haaren herbeiziehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen