Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Gesundheit Getreide Welternährung: Getreide und Mensch, eine Lebensgemeinschaft; Kollath, Wissenschaftliche Arbeiten; Das Leben Werner Kollaths; ... Kombination pflanzlicher Lebensmittel. [Gebundene Ausgabe]

Johann G Schnitzer , Kollath Werner , Herbert Warning , Frédéric Stahl
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

März 2010
1930 überschritt die Zahl lebender Menschen die 2-Milliarden-Grenze. 2010 näherte sich die lebende Menschheit den 7 Milliarden. Der größere Teil ist arm, oft unterernährt, seine zahlreichen Kinder sind teils physisch und mental unterentwickelt, viele verhungern. Der kleinere Teil lebt auskömmlich, aber falsch ernährt, und ist daher chronisch krank, sein zu spärlicher Nachwuchs degeneriert körperlich wie geistig und erkrankt früh; viele sind unfruchtbar. Die Menscheit ist am Scheideweg angekommen: Soll sie sich von einer macht- und geldhungrigen 'Elite' mittels Lügen, Täuschung, Ausbeutung und Versklavung in die Sackgasse der Verdummung, Demenz und 'Bevölkerungsreduktion' (ein Genozid-Programm!) treiben lassen? Oder wird sich jeder denkfähige Mensch auf seinen Verstand und die menschlichen Grundrechte besinnen und sein eigenes Leben, sein Glück und seine Gesundheit von der Basis her in die eigene Regie übernehmen? Alles dazu wichtige Wissen ist in diesem Buch enthalten. Es zeigt auf, wie durch intelligente Kombination pflanzlicher Lebensmittel der Einzelne wie die ganze Menschheit - ohne den verlustreichen und menschenunwürdigen Umweg über das Tier -optimal artgerecht ernährt und vor Krankheiten geschützt werden. Alle, die sich dieses Wissen zu eigen machen, können damit sogleich bei sich selber und in ihrem Einflussbereich anfangen. So - und nur so - wird die Höherentwicklung der Zivilisation auf die nächsthöhere Stufe eines menschenwürdigen Daseins für alle lebenden Menschen ohne Zivilisationskrankheiten, ohne Hunger und im Gleichgewicht mit einer von den Menschen respektierten und gepflegten Natur möglich.

Hinweise und Aktionen


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Schnitzer Verlag; Auflage: 1., Auflage (März 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3938556242
  • ISBN-13: 978-3938556245
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 499.488 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Johann Georg Schnitzer, geb. am 1. Juni 1930 in Freiburg im Breisgau, wuchs in St.Georgen im Schwarzwald auf. Nach dem Abitur 1950 in Villingen studierte er Zahnmedizin in Freiburg. Um den Gebissverfall nicht nur 'behandelnd zu begleiten', sondern auch zu verhüten, forschte er nach den Grundlagen natürlicher Gesundheit. 1963 bis 1969 führte er gemeinsam mit der Dorfgemeinde Mönchweiler im Schwarzwald ein wissenschaftliches Aufklärungsexperiment durch, das - auch dank der heftigen Verhinderungsversuche der betroffenen Lobby - weithin bekannt wurde. Da frisch gemahlene Getreide die wichtigste Basis gesunder Ernährung sind, konstruierte er ab 1964 die ersten modernen Haushalts-Getreidemühlen mit Mahlsteinen. 1977 fand er eine Therapie zur Ausheilung von Diabetes und dessen Spätfolgen. 1985-1986 wies er in einer Lepra-Studie in Sri Lanka die enorme Heilwirkung der 'zivilisierten Urnahrung' nach. 1987 veröffentlichte er eine Therapie zur Ausheilung von Bluthochdruck. Von 1960 an optimierte er über 4 Jahrzehnte hinweg seine Methoden der dauerhaften klinischen Sanierung des zivilisationsgeschädigten Kauorgans. 1992 beriet er im Auftrag der GTZ (Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit) die Genbank von Äthiopien in optimaler Nutzung ostafrikanischer Nahrungspflanzen für die Ernährung der Bevölkerung. 2010 gab er das Buch 'Gesundheit Getreide Welternährung' heraus. Er schrieb mehr als 20 Bücher und erhielt etliche Patente für technische Innovationen. Sein wichtigstes Ziel: Eine Synthese von Zivilisation und Gesundheit im Gleichgewicht mit einer vom Menschen gepflegten intakten Natur. Im Internet: http://www.dr-schnitzer.de http://www.dr-schnitzer-buecher.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gesunde Ernährung ist das beste Heilmittel 4. September 2010
Von Bert Paul
Format:Gebundene Ausgabe
Gesundheit und Ernährung

In der Schule und Ausbildung wird manch nützliches beigebracht, z.B. das kleine Einmaleins. Dergleichen fehlt bzgl. Wissen, Umgang und Regeln bei der eigenen Gesundheit völlig. Deshalb war ich hocherfreut durch das Werk von Dr. J. G. Schnitzer wieder wichtige Lücken im Wissens-Pussel um Gesundheit schließen zu können.

Da ich bereits einen Bluthochdruck durch Dr. Schnitzers Ernährungsempfehlungen wieder schnell normalisieren konnte, was meinen Hausarzt sehr überraschte, denn er hatte mir bereits ein lebenslang zu nehmendes Medikament verschrieben, wundern mich die Erkenntnisse die hier vermittelt werden eigentlich nicht wirklich.

Aber wer wird denn schon durch unser Krankheitssystem, oder in der Schule über diese elementaren Lebensfragen aufgeklärt:

- wie man seine Zähne über Ernährung ein Leben lang gesund halten kann (S.30)
- das gerade die "zivilisierte Nahrung" größere Mängel aufweist, als die der "unterentwickelten Völker". (S.91)
- Das Vitamine nur in Verbindung mit bestimmten Mineralien wirken können (S.124)
- das es bereits in der Forschung Fehlansätze gab, weil man den lebenden Organismus wie eine unbelebte Materie ansah. (S.126)
- das wir durch fehlende Vitalstoffe ein Vielzahl von Mangelerscheinungen erzwingen (die werden dem Weissmehl bewusst durch "Veredelung", was jedoch in Wirklichkeit eine Denaturierung ist, entzogen und landen im Viehfutter etc.) (S.)
- dass Lebewesen bereits bei einer 50% Mangelernährung aussterben können (S.167)
- Das Frischkorngerichte und pflanzliche Kost die Verdauung pos.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Getreide als Welternährung 8. April 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Interessantes Buch, ich kann es nur weiterempfehlen. Das Lesen hat Spaß gemacht.
Die Lektüre ist kurzweilig gewesen. Man bekommt neue Erkenntnisse.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar