EUR 8,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,55 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Gesund durch Stress! Wer reizvoll lebt, bleibt länger jung! Broschiert – 1. Januar 2009


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 8,00
EUR 5,39 EUR 3,32
36 neu ab EUR 5,39 8 gebraucht ab EUR 3,32

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Gesund durch Stress! Wer reizvoll lebt, bleibt länger jung! + Der Burnout-Irrtum: Ausgebrannt durch Vitalstoffmangel. Burnout fängt in der Körperzelle an. Das Präventionsprogramm mit Praxistipps und Fallbeispielen
Preis für beide: EUR 27,99

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Broschiert: 176 Seiten
  • Verlag: Systemed; Auflage: 1 (1. Januar 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3927372420
  • ISBN-13: 978-3927372429
  • Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 1,3 x 21,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 237.646 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
2
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von GK am 13. Juli 2009
Format: Broschiert
Wieder mal ein Buch, "das aufrüttelt und verkrustete Denkstrukturen sprengt": "Stress ist gesund!", will das Buch zeigen. Das ist aber genau so eine Halbwahrheit wie "Stress macht krank".

So kann man mit dem Thema nicht seriös umgehen. Es kommt auf die Art des Stresses an und ganz besonders auch auf die Selbstbestimmtheit in Stresssituationen.

Das Buch ist bis zur Gefährlichkeit einseitig. Über Pflichtübungen kommt die Würdigung einer verrückt gewordenen Arbeitswelt nicht hinaus. Am zuverlässigsten zum Thema " Stress" sind hier die Informationen der Kassen, z.B. die "GUV-Information" der Unfallkassen.

Der positive Ansatz des Buches zu Selbststärkung ist natürlich begrüßenswert. Aber wegen seiner Einseitigkeit sollte man sich Ergänzungen zu dem Buch suchen: Wie man das Thema sachlich und ausgewogen angeht, zeigen beispielsweise Hans-Peter Unger (und Carola Kleinschmidt) in "Bevor der Job krank macht: Wie uns die heutige Arbeitswelt in die seelische Erschöpfung treibt - und was man dagegen tun kann". Und das Stress sehr wohl schädlich sein kann beschreiben Rolf Haubl und G. Günter Voß in "Psychosoziale Kosten turbulenter Veränderungen - Arbeit und Leben in Organisationen 2008" (ISBN 978-3-89958-483-7). Ohne solche Ergänzungen besteht nach Lektüre von "Gesund durch Stress" die Gefahr, dass man vergeblich an sich selbst in einer krankmachenden Umwelt arbeitet. Ausgewogenes "Stressmanagement" muss sowohl die individuelle Resilienz stärken wie auch pathogen wirkende Arbeitsbedingungen bekämpfen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Detlef Mitschke am 20. April 2009
Format: Broschiert
Auf Grund einer Empfehlung und der vorhandenen Rezensionen habe ich mir diesen Ratgeber gekauft. Ich bin etwas enttäuscht. Das Buch macht über weite Strecken den Eindruck, daß es für Mediziner geschrieben ist. Die vielen Fachausdrücke machen es nicht besonders leicht verständlich. Die plakative Aussage "Gesund durch Stress" relativiert sich im Laufe des Buches auch dahingehend, daß nicht der Stress gemeint ist, den man allgemein dafür hält, sondern eher aus einer medizinischen Sicht. Einfacher kann man es zusammenfassen, in dem man sagt: Wer rastet, der rostet. Aber dafür benötigt man nicht diese Lektüre.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Birkholz am 3. März 2009
Format: Broschiert
Gesund durch Stress von Hans Jürgen Richter & Dr. Peter Heilmeyer
Achtung, Warnhinweis, die Lektüre dieses Buches kann Ihr Leben nachhaltig verändern!

Broschierte 176 Seiten umfassende Ausgabe, Erschienen 2009 im systemed Verlag, Lünen

Stress das Lebenselixier, würde irgendein Medikament in einer kontrollierten Studie solche therapeutischen Effekte nachweisen können, es wäre die medizinische Sensation schlecht hin und würde dem entsprechenden Pharmakonzern in der Vermarktung Milliaren einbringen" und da ist nur vom Ausdauersport die Rede, der für den Körper als Stress vom Feinsten gilt und anhand einiger Beispiele von Leistungssportlern beschrieben wird.
Urlich Inderbinen arbeitete mit weit über 90 Jahren als Bergführer und bestieg als Greis das 4.477 Meter hohe Matterhorn, als er im Alter von 92 Jahren den Gipfel des Kilimandscharo im fernen Afrika besteigen wollte verzichtete er, zur liebe seiner Familie. Fit bis an sein Lebensende trotz dem ständigen Stress durch die Anstrengung und Gefahren der Berge.
Viele Krankheiten bzw. Krankheitsbilder entstehen durch zu wenig Stress, auf die Coach und schonen heißt oft die Devise. Doch wer Rastet der Rostet, ein wahres Sprichwort, das Kapitel für Kapitel immer wahrer wird und selbst die heutige Risikofaktor Medizin für die Früherkennung von Stoffwechsel Problemen im Rahmen des Typ-2-Diabetes hinkt oft um Jahre bis Jahrzehnte zurück.
Dosis facit venenum, die Dosis macht das Gift, gilt nicht nur in alten Weisheiten sondern auch in der Gesundheitsvorsorge.

In diesem Werk beschreiben die beiden Ärzte eine ganz andere Form von Gesundheit bzw. Gesundheitsvorsorge.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ursula Bien am 27. Januar 2009
Format: Broschiert
Da müssen Sie sich schonen" dies ist der gut gemeinte Rat von Ärzten, wenn ihre Patienten mit diversen Wehwehchen zu ihnen kommen. Die meisten Menschen folgen diesem Rat nur allzu gern und mutieren auf diese Weise zum bequemen, allmählich verfettenden Schlappsäcken.
Warum auch (körperlich oder geistig) anstrengen? Ist doch nur Stress!
Die beiden Mediziner Hans-Jürgen Richter und Dr. Peter Heilmeyer vertreten eine ganz andere Auffassung. Stress ist ein Jungbrunnen für den Körper! Herz, Hirn und Halteapparat lechtzen geradezu nach echten Anstrengungen. Der Körper will gefordert werden und zwar auf allen Ebenen. Dafür geben die beiden Autoren viele anschauliche Beispiele: Ob Extremsportlerin Astrid Benöhrs mit ihren jungfräulichen Menisken, Ulrich Inderbinen, dem 90-jährigen Bergführer oder Entertainer Peter Kraus, dem man die 70 Jahre nun wirklich nicht ansehen kann.
Dieses Buch ist ein MUSS für jeden Laien, aber auch für jeden Arzt, der ausgetretene medizinische Pfade verlassen will.
Dipl.-Biologin Ursula Bien
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen