• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gestürzter Engel: Ro... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Gestürzter Engel: Roman Taschenbuch – 16. November 2010


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 6,49
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95
EUR 7,95 EUR 0,10
58 neu ab EUR 7,95 24 gebraucht ab EUR 0,10

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Gestürzter Engel: Roman + Der Besuch des Leibarztes: Roman + Ein anderes Leben: Roman
Preis für alle drei: EUR 27,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 112 Seiten
  • Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 2 (16. November 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596157420
  • ISBN-13: 978-3596157426
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 1,1 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 368.240 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Per Olov Enquist, geboren 1934 in Nord-Schweden, lebt in Stockholm. Er arbeitete als Theater- und Literaturkritiker und zählt heute zu den bedeutendsten Autoren Europas. Für seinen international erfolgreichen Roman »Der Besuch des Leibarztes« (Bd. 15404) wurde er u. a. in Leipzig mit dem Deutschen Bücherpreis 2002 ausgezeichnet.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tobias Zeitler am 17. August 2005
Format: Taschenbuch
Bereits beim Lesen der ersten paar Seiten dämmerte es mir: "Gestürzter Engel" ist kein Liebesroman im herkömmlichen Sinn und ich war froh darüber. Hier geht es nämlich nicht wie üblich um vor Schmalz triefende Liebeswirrungen sondern um das nackte Leben.
Bruchstück- und skizzenhaft verwebt Enquist drei äußerst ungewöhnliche und manchmal auch etwas seltsam anmutende Liebesgeschichten, die tief berühren und einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Besonders die Geschichte des "Monsters" Pasqual Pinon, auf dessen Stirn ein Frauenkopf namens Maria thront, gräbt sich tief ins Gedächtnis ein.
Ich hab die Novelle in einem Rutsch verschlungen und war oftmals tief berührt und manchmal auch erschüttert.
Wer auf der Suche nach einem hervorragend geschriebenem und sehr bewegendem Buch ist, der sollte hier zugreifen. Wer einen Liebesroman à la Rosamunde Pilcher erwartet, der sollte es sich lieber nochmal überlegen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kalleschuh am 20. Mai 2006
Format: Taschenbuch
Ein Buch für welches man sich, obwohl nur 112 Seiten umfassend, wirklich Zeit nehmen sollte. Denn was hier vorallem wirkt ist die einfühlsame, poetische Sprache. Tief wie ein Stein ins Wasser ,sinkt sie ins Bewußtsein und öffnet die Sinne für 3 wirklich ungewöhnliche Liebesbeziehungen. Da erlebt man die von Bertolt Brecht undankbar verlassene Ruth Berlau, welche fortan nur noch als "Schlangenhaut" existiert. Die, auf den ersten Blick, unverständliche Liebe eines Ehepaares zum Mörder ihres Kindes. Und die wohl ungewöhnlichste Beziehung überhaupt: Ein Mann und eine Frau gefangen in einem Kopf.

All dies wird nicht in einem fließenden Handlungsstrang erzählt sondern in knappen, wechselnden Episoden, welche immer wieder durch Gedanken und Träume des Autors unterbrochen werden. Am Anfang mag diese Erzählweise etwas verwirrend und mühsam erscheinen, doch man sollte sich von der Rätselhaftigkeit der ersten Seiten nicht abschrecken lassen, es findet alles seinen Platz und ein Fluß des Lesens stellt sich ein.

Ein wirklich einfühlsames Buch, welches sehr starke und verbleibende Bilder in einem wachruft. Enquist hat ein wunderbares Talent ungewöhnliche Geschichten, Menschen aufzuspüren und sie in eindringlicher Weise dem Leser nahezubringen.

Einziges Manko an diesem Buch ist vielleicht das die Authenzität des "Monsters" Pinon nicht 100% gegeben ist. Zwar gab es diesen Menschen tatsächlich doch die Geschichte mit seinem zweiten Kopf stellt sich bei Internetrecherche etc. etwas anders dar. Aber wie auch immer, das Buch bleibt inhaltlich und literarisch großartig
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von lhm am 18. April 2008
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Drei außergewöhnliche Liebesgeschichten. Oder gar noch mehr? Per Olov Enquist führt mit seinem Roman, der mit überschaubaren 111 Seiten und einem ansprechenden wenn auch uns bisher vielleicht weniger geläufigen Sprachstil aufwartet, in eine uns unvertraute Thematik ein. "Liebe" kennen wir oder wissen zumindest was das Wort bedeuten soll - aber eine aufopfernde Liebe, Liebe zwischen zwei oder auch mehr Personen in meinem Körper? Liebe zu einem Menschen, der mir und meinen Lieben so viel Greuel angetan hat?

Da ist Ruth B. mit ihrem Brecht, der nun gefangen in einer Hutschachtel lebt. Zu den Zeiten, als sich Brecht noch außerhalb bewegen konnte, war allein sie und der Hund es, die Brecht richtig vertsanden. Die anderen hätten nur Rollen haben wollen' Oder: Pinot und Maria. Beide sind untrennbar miteinander verbunden aber bis sie verstehen, dass sie sich lieben, vergehen Jahre. Ja ehemals in der Grube in Mexiko, eingesperrt von den Grubenarbeitern, gab es sogar Zeiten, in denen Pinot Maria hasste. Weil sie sang, unentwegt sang und er von ihr nicht loskommen konnte. Das wiederholte sich, als Pinot sich in Ann verliebte' Maria sang und Pinot wollte sich töten. Danach hatten beide verstanden und fanden einen Umgang in Liebe miteinander. Oder: K's Frau ' wir erfahren viel über sie, ihren Namen jedoch nicht ' in ihrer, ja man wird es wohl auch Liebe nennen können, Liebe zu einem Jungen, zu einem Mörder; der sein Gesicht nicht mehr sehen mag und es dennoch wieder tut: morden. K's Frau und K sind geschieden. Auch sie lieben sich, anders.

Per Olov Enquist fordert uns mit seinem Buch heraus. Einerseits gilt es, dass sich langsam schließende Puzzle im geistigen Auge zusammenzusetzen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klaus Durrer am 11. Oktober 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
In seinen schwierigsten Jahren ringt sich Enquist diesen starken Roman über das Wesen der Liebe. Ihm gelingen Aussagen, er ermöglicht Einsichten indem er sich des vermeintlich Monströsen bedient, ohne auch nur im Geringsten der Versuchung zu erliegen, in billigen Voyeurismus zu verfallen, die einen geradezu schwindlig machen können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden