Gespräche mit Gott - Band 1: Ein ungewöhnlicher Dialog und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 15,90
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Gespräche mit Gott, Band 1: Ein ungewöhnlicher Dialog Gebundene Ausgabe – 5. August 1997

348 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 39,95 EUR 0,84
2 neu ab EUR 39,95 76 gebraucht ab EUR 0,84 1 Sammlerstück ab EUR 17,99

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Sie wollen sofort Zeit und Geld sparen? Wir empfehlen das Amazon Spar-Abo. Mehr erfahren

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Arkana; Auflage: 26 (5. August 1997)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442307376
  • ISBN-13: 978-3442307371
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 3,2 x 21 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (348 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 71.186 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Als Journalist lernte Neale Donald Walsch (*1943) die gesamte Bandbreite öffentlichen Wirkens kennen. Er verlegte Bücher, leitete einen Rundfunksender, war Pressesprecher und Gründer einer erfolgreichen Werbe- und Marketingfirma, bevor er - wie er selbst sagt - durch eine schwere Krise zu Gott fand. Was er zunächst als das Ende seines Lebens empfunden hatte, entpuppte sich für sein persönliches Wachstum als wichtiger Neubeginn. Die Krise mündete in dem Buch "Gespräche mit Gott". Heute widmet sich Walsch ganz der Aufgabe, die Botschaft der spirituellen Erneuerung durch seine Bücher und Vorträge weiterzuverbreiten. Daneben gründete er die "School of the New Spirituality", über die sich via E-Mail bereits Kinder durch kurze Lektionen Walschs mit dessen spiritueller Erneuerung vertraut machen können. Walsch lebt im ländlichen Ashland in Oregon, USA.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Neale Donald Walsch arbeitete als Journalist und Verleger, war Programmdirektor eines Rundfunksenders, Pressesprecher und gründete eine erfolgreiche Werbe- und Marketingfirma. In einer schweren Krise richtete er seine Stimme an Gott. Dadurch erfuhr sein Leben eine entscheidende Wendung. Was er als Ende seines Lebens empfunden hatte, erwies sich als spiritueller Neuanfang. Anschauliches Zeugnis dieser geistigen Öffnung sind die »Gespräche mit Gott«. Heute widmet sich Walsch ganz der Aufgabe, die Botschaften seiner Bücher durch Publikationen, Vorträge und Retreats für spirituelle Erneuerung zu verbreiten. Er gründete die »School of the New Spirituality« und rief die »Group of 1000« ins Leben, eine nicht auf Profit ausgerichtete Organisation, die weltweit spirituelles Erwachen vorantreibt. Walsch lebt in Ashland, Oregon.


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Excerpt | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

184 von 192 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von U. Rembor am 17. September 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Ich bin auf das Buch durch "Mundpropaganda" aufmerksam geworden. Neugierig gemacht hat mich der Umstand, daß ein Freund derart begeistert von dem Buch erzählte, ich ihn aber überhaupt nicht als "religiösen" Menschen kannte.
Es mußte also also etwas Besonderes an diesem Buch sein, etwas, das sogar vermeintlich abgeklärte, nüchterne Geschäftsmänner ansprach und tief beeindruckte.
Das Buch gekauft, angefangen zu lesen und nicht mehr aufgehört bis ich es zu Ende gelesen hatte war ein einziger Vorgang.
Das Buch eignet sich ganz hervorragend für alle religiösen und gläubigen Menschen, aber auch -und vielleicht sogar noch besser- für alle, die den Begriff Gott für sich lieber mit "Universum", "höhere Macht" oder Ähnliches definieren, und mit der traditionellen Kirche und der traditionellen Betrachtungsweise eines Gottes wenig am Hut haben.
Es geht darum, "effizient" zu leben, wie Walsch es ausdrückt. Darum findet man in dem Buch erfreulicherweise weder erhobene moralische Zeigefinger, Listen mit "Do's" oder "Dont's" sondern statt dessen logische Begründungen dafür, warum bestimmte Lebensweisen zu bestimmten Ergebnissen führen.
Es gibt wohl keinen Autor der die großen Fragen des Lebens so klar und nachvollziehbar beantwortet, wie Walsch.
Toll dabei ist, daß er völlig ohne Pathos auskommt, sondern eine moderne, junge Sprache spricht, die ins 21. Jahrhundert passt, und die sich völlig von der Sprache unterscheidet, derer sich Klerikale, Esoteriker und Moralisten so gerne bedienen.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
118 von 125 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ulli am 25. Februar 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Wie kommt es, dass manche Rezensionen so negativ ausfallen während wieder andere Schreiber geradezu in Begeisterung verfallen?
Ich weiß es nicht. Ich kann mir nur vorstellen, dass die Herangehensweise an das Buch sehr viel ausmacht. Wer mit einer vorgefertigten Meinung (Das ist sicher Humbug, Betrug und Lüge) zu lesen anfängt, sich von Anfang an verschließt wird die Botschaften kaum in sich aufnehmen können.
Wer aber einmal alle seine religiösen Hintergründe und selbstgemachten Vorstellungen von Gott und wie dieser sich geben darf/soll hinten anstellt - nicht gleich über Bord wirft - , der wird von diesem Buch bestimmt berührt!
Ich kann nur sagen, wie es mir ging: von der ersten Seite an besticht das Buch durch klare, völlig logische Worte und Argumente. Ich hab immer wieder fast erschrocken festgestellt "so einfach, so klar ist das!" Und ich wurde im Herz und an der Seele von den Botschaften berührt. Und mein Leben ist reicher geworden, ich gehe offener auf Menschen zu, habe viel mehr Selbstvertrauen und Vertrauen in Gott gefunden.
Und diese positiven Auswirkungen kann mir niemand mehr nehmen.
und was ist das Schlimmste was passieren kann? ihr lest es und es gefällt euch eben nicht.
LG Ulli
PS: ein kleiner Gedankenanstoß: glaubt ihr, dass Gott seit 2000 Jahren schweigt? oder dass er jeden Tag zu uns spricht?
9 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
120 von 130 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rainer Strebel am 21. Dezember 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Ich lese schon eine Weile in diesen Themen und über Bücher wie die Prophezeiungen von Celestine, Schutzgeister oder andere kam ich über eine Empfehlung zu diesem Buch. Was mir an manch anderem Buch fehlte, hier ist es. Ich fand hier keine super meditativ esoterisch abgehobenen Anleitungen, Regeln sondern einen Dialog. Einen Dialog zwischen einem Menschen und dem, was manche von uns Gott, Allah, wie auch immer nennen. Einen Dialog, mit Fragen, wie sie wohl jeder von uns schon einmal im Geiste, als Stoßgebet in die Welt geschickt hat. Und es gibt Antwort. Stück für Stück beschreibt dieses Buch als erstes von drei Bänden uns selbst. Unser Leben, unsere Lieben, unser Selbst.
Warum es so ist wie es ist und warum vieles so unendlich schwierig erscheint. Warum es jetzt kaum Frieden geben kann, warum immer einer der Stärkere und einer der Schwächere sein will. Warum wir leben, warum wir sind. Viele Fragen, ich weiß. Ich fand auf jede eine Antwort und freue mich sehr, eines erkannt zu haben. Ich bin nicht allein. Niemand ist allein. Gott ist da, er ist um uns und wir sind ein Teil von ihm. Und er hat Humor. Warum sollte er auch nicht. Er hat schließlich die Welt erschaffen!
Ich selbst würde dieses Buch jedem ans Herz legen, der, losgelöst von Kirche und Dogmen nach dem Sinn des ganzen sucht. Vielleicht sich von Kirche und dem sog. Glauben abgewendet hat, aber dennoch weiß, da ist mehr. Der nach Antwort sucht, auf Fragen, die das Leben stellt. Es ist irgendwie so, als könne man nach dem Lesen wie ein Mensch auf seine Modellbahn sehen und verstehen, WARUM alles so IST wie ES IST. Man versteht, warum Menschen dem Alkohol verfallen, man versteht, warum ein Mensch aus der Sichtweise von anderen falsch handelt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von s.eisenbaum@t-online.de am 30. November 2000
Format: Gebundene Ausgabe
Zuerst war ich natürlich sehr skeptisch (Walsch bekam das Buch von Gott persönlich !! diktiert), da ich mein Leben als stolze Atheistin verbracht hatte. Als ich dann jedoch alles, das Gott in dem Buch schreibt, objektiv gesehen, als durchaus plausibel, logisch und vernünftig empfand, beschloss ich, diesen Gott zu lieben und mir seine Aussagen wieder und wieder durch mein Herz gehen zu lassen. Das Erstaunlichste bei alledem war, daß es kein Kennenlernen, sondern ein Wiedersehen war. Meine Seele hatte mir eigentlich immer genau diese Empfindungen signalisiert. Enttäuscht, oder sogar offgeturnt von dem Gott, den man mir in meiner Kindheit nahebringen wollte, hatte ich seit meinem 7 Lebensjahr (ungefähr) beschlossen, ohne Gott durchs Leben zu gehen. Ich kann nur empfehlen, dieses Buch, ganz objektiv, durchzulesen, ohne Erwartungen, ohne Notwendigkeit - Sie werden sicher den Aussagen nichts entgegenzusetzen haben - es sei denn - sie sind religiös vorgeprägt und empfinden es als Blasphemie. Dann sollten sie Ihre "Kirche" aber auch zur Verantwortung ziehen können. Denn ist Gott nicht Liebe? Und Hirte und Beschützer?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen