• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gespensterjäger auf ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Gespensterjäger auf eisiger Spur Broschiert – 1. Juni 2009


Alle 12 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 5,95
EUR 5,90 EUR 0,99
69 neu ab EUR 5,90 26 gebraucht ab EUR 0,99

Wird oft zusammen gekauft

Gespensterjäger auf eisiger Spur + Gespensterjäger in der Gruselburg + Gespensterjäger im Feuerspuk
Preis für alle drei: EUR 17,85

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 128 Seiten
  • Verlag: Loewe; Auflage: 6 (1. Juni 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3785568266
  • ISBN-13: 978-3785568262
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 10 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 12,8 x 1,6 x 19,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (32 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.012 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Mit dem Schreiben fing Cornelia Funke an, als sie 35 war. Zuvor hatte die heute weltbekannte Autorin Pädagogik studiert und anschließend, neben der beruflichen Tätigkeit auf einem Hamburger Bauspielplatz, Buchillustration an einer Kunstfachhochschule studiert. Als Cornelia Funke dann als Kinderbuchillustratorin arbeitete, gefielen ihr die Texte vieler Bücher nicht, die sie bebildern sollte. Ihr Ehrgeiz war geweckt: Sie begann selbst mit dem Schreiben. Inzwischen sind ihre Bücher in mehr als 35 Sprachen übersetzt, einige von ihnen wurden verfilmt oder für die Theaterbühne adaptiert. Absolute Bestseller sind die Bände der "Tintenwelt-Trilogie". Sie werden übrigens nicht nur von Kindern und Jugendlichen verschlungen, sondern haben auch Hunderttausende erwachsene Fans gefunden.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Schon am Morgen hat Tom geahnt, daß dies nicht sein Tag wird. Statt Zahnpasta Mamas Gesichtscreme auf der Zahnbürste, die Tuben sehen sich auch zum Verwechseln ähnlich, dann der Hundehaufen, von dem er nicht den Schimmer einer Ahnung hat, wie er an seine Schuhe gekommen ist und die Krönung: Er soll für Mutter aus dem Keller zwei Flaschen Saft holen.

Wenn es nur nicht so finster und unheimlich dort unten wäre. Da spürt er, wie seine Schuhe am Boden haften, er kann sich kaum mehr von der Stelle bewegen, so klebrig ist es. Vor Schreck zieht er blitzschnell die Treter aus, schon kann er im Augenwinkel den silbern schimmernden Gespensterschleim erkennen und aus der Ecke blitzen ihn giftgrüne Augen an. Tom kennt sich mit Gespenstern aus, ihm macht da keiner etwas vor. Er rennt, wie von der Tarantel gestochen, in die Wohnung zurück.

Die schaurig-schöne Geschichte der bekannten Kinderbuchautorin Cornelia Funke liest der Comedy-Star Monty Arnold ungekürzt in herrlich witzigem Ton, mit einer kräftigen Portion gruseliger Spannung.

Wie Tom seine Angst vor Gespenstern doch noch überwindet, das hat er der freundlichen Hedwig Kümmelsaft zu verdanken. Mit ihrem schlauen Buch kann sie problemlos feststellen, daß es sich bei seinem Kellergespenst eindeutig um ein MUG handelt, ein mittelmäßig unheimliches Gespenst. Und gegen diese harmlose Gespenstersorte hilft viel Wärme, Musik von Mozart und ein rohes Ei. Für Tom überhaupt kein Problem. --Manuela Haselberger -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Wer Cornelia Funkes Geschichten mag, schätzt es garantiert auch, wenn sie von Monty Arnold vorgelesen werden. Mit offenkundigem Vergnügen leiht der Comedy-Star dem armen Gespenst seine Stimme und gibt der ohnehin witzigen Geschichte zusätzlichen Pfiff." (DIE WELT) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
26
4 Sterne
6
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 32 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dieleseratz TOP 1000 REZENSENT am 17. September 2002
Format: Taschenbuch
Von Cornelia Funke gibt es eigentich nur empfehlenswerte Bücher - und diese Serie von den Gespensterjägern und dem liebenswerten Gespenst Hugo gehört selbstverständlich dazu. Die Bücher sind nicht zu dick, so daß die jungen Leser nicht gleich von vornherein entmutigt sind, außerdem sind sie sehr spannend und witzig geschrieben - man lebt und fühlt und leidet richtig mit Hugo mit.
Ein ideales Geschenk zum Geburtstag und Weihnachten, auch zum Vorlesen für 5 oder 6 Jährige absolut geeignet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
37 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Forever Young am 24. Februar 2004
Format: Taschenbuch
Ich habe dieses Buch letztes Jahr meiner dritten Klasse vorgelesen. Die Kinder hatten schon 'Lilli, Flosse und der Seeteufel' als Lektüre gelesen und waren von diesem neuen Buch so begeistert, dass sie den nächsten Gespenterjäger-Band als zweite (!) Lektüre lesen wollten. Wenn das nicht 'Lesefreude wecken' ist, dann weiß ich auch nicht!
Besonders beeindruckt hat mich die Fähigkeit der Autorin, sehr spannend zu erzählen, aber dabei trotzdem etwas sensiblere Kinder nicht zu überfordern. Die Spannung bleibt also auch für ängstlichere Kinder erträglich.
Außerdem hat das Buch auch mir - die ich es ja vorgelesen haben - Spass gemacht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 2. Mai 1999
Format: Taschenbuch
Wer lesefaule, fernsehfreudige Kinder hat wird an diesem Buch soviel Freude haben wie das Kind selbst. Unsere Tochter (8) hatte großen Spaß an den Gespensterjägern "auf eisiger Spur". Sogar abends im Bett hat sie noch gelesen - oh Wunder. Wirklich empfehlenswert. Ich bestelle jetzt zwei weitere Bände.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 5. Juni 2002
Format: Hörkassette
Ausgehend von Toms Angst vor Gespenstern, die andere Kinder mit Sicherheit mit ihm teilen, entwickelt sich diese humorvolle und spannende Gespenstergeschichte. Als beruhigend erweist es sich, dass es Kindern mit Hilfe erfahrener Gespensterjäger möglich ist ein MUG zu besiegen.
Alles in allem strotzt Cornelia Funkes Buch und natürlich auch das Hörbuch nur so vor Fantasie und einfallsreichen Ideen.
Neben ausgefallenen Berufen wie Gespensterjäger oder Plätzchenerfinder ist besonders die Figur Hedwig Kümmelsaft außergewöhnlich. Sie lebt in einer über und über roten Wohnung mit vielen Spiegeln, was Gespenster abschrecken soll. Für ihr Alter (sie ist so alt wie Toms Oma) ist sie ungewöhnlich aktiv, unternehmungslustig, erfindungsreich und resolut.
Cornelia Funke stellt verschiedene Gespenster (was in den späteren Büchern fortgesetzt wird) vor. Es gibt nicht "das" Gespenst, sondern ganz viele verschiedene Typen mit unterschiedlichen Eigenschaften, Vorlieben, Abneigungen und Gefahrenstufen. Für all diese Typen entwickelt Cornelia Funke eigene Namen und Abkürzungen. Es gibt beispielsweise das UEG - ein Unglaublich Ekelhaftes Gespenst.
Von den unterschiedlichen Gespenstertypen ist die Vertreibungsmethode abhängig, die in jedem Fall unglaublich ist. Dazu entwickelt Hedwig Kümmelsaft die unterschiedlichsten Dinge zur besseren und sichereren Gespenstervertreibung, wie z.B. einen UEG-Melder.
Das Hörbuch ist geeignet für Kinder ab 8 Jahre. Aber auch für Erwachsene ist es sehr amüsant.
Die Lesung von Monty Arnold macht das Ganze zu einem Hörerlebnis. Er liest schaudererregend witzig, unheimlich spannend und überaus eindringlich. Besonders die Umsetzung der Sprechweise des MUGs ist bemerkenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 26. Juli 2000
Format: Taschenbuch
Ghostbusters und das für Kinder! Und dabei geht es nur ein bisschen gruslig zu, viel häufiger aber lustig. Hugo, der Kellergeist, mit seiner amüsanten Aussprache, läßt viele der oft "bösen" Gespenstergeschichten aus Kindervorstellungen verschwinden. Cornelia Funke hat Ideen die absolut köstlich und umwerfend sind (Veilchenparfüm als Kampfmittel gegen Geister). Ich freue mich schon auf die nächsten zwei Folgen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 25. Januar 2000
Format: Taschenbuch
Tom ahnte ja schon als er in den Keller ging, daß sich dort ein Geist oder sowas rumtreibt.Doch dann bemerkte er,daß das Gespenst ziemlich in der Patsche saß. Die Freundin seiner Großmutter- Frau Kümmelsaft- ist Gespensterforscher und -vetreiberin.Gemeinsam mit dem Geist Hugo lösen Tom und Frau Kümmelsaft Hugos Probleme. Man kann dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen bevor man es nicht ausgelesen hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Erlemann HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 21. Dezember 2009
Format: Broschiert
Wäre Tom bloß im Bett geblieben. Schon beim Aufstehen ist dem Neunjährigen klar, dass es einer dieser Tage ist, die für alle anderen sehr viel Spaß mit sich bringen - allerdings auf seine Kosten. Ob beim Frühstück, in der Schule, auf dem Nachhauseweg oder abends beim Essen, alles geht schief.
Und gerade als Tom beschließt, ins Bett zu gehen und jedem weiteren Unglück aus dem Weg zu gehen, soll er in den Keller. Ausgerechnet in den Keller, in dieses spinnenverseuchte, dunkle, modrige und absolut gruselige Gewölbe. Doch seine Mutter ist unerbittlich, Tom muss zwei Flaschen Orangensaft holen. Kaum ist er in dem staubigen Raum angekommen, zerplatzt die Glühbirne und die Tür fällt ins Schloss. Da steht Tom nun, bibbernd und zitternd in völliger Dunkelheit. Doch als hinter der alten Kiste ein leuchtend grünes, riesiges Gespenst aufsteigt und nach ihm greift, ist es um Tom geschehen. Schreiend reißt er die Kellertür auf und flieht.
Klar, dass niemand ihm glaubt. Aber das er mit seiner zickigen Schwester Lola nochmal in den Keller soll, ist wirklich die Krönung. Natürlich verspottet ihn Lola ausgiebig, vor allem, nachdem sich im Keller nichts, aber auch gar nichts rührt. Nur Tom sieht die ekelhafte Gestalt winken.
Da niemand ihm helfen will, bleibt ihm nur die Hoffnung auf Oma, die versteht ihn nämlich. Und Oma hat tatsächlich die rettende Idee. Sie schickt Tom zu ihrer Freundin Hedwig Kümmelsaft. Die ist Expertin in Sachen Gespenster und wird Tom ganz bestimmt helfen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen