• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 6 bis 11 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gespenster: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Eschenburg Antiquariat
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: 1. Auflage 2012, tadelloses Exemplar
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Gespenster: Roman Taschenbuch – 10. August 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,99 EUR 6,00
34 neu ab EUR 8,99 2 gebraucht ab EUR 6,00

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Gespenster: Roman + Der Literaturkongress
Preis für beide: EUR 26,99

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 176 Seiten
  • Verlag: List Taschenbuch (10. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548610714
  • ISBN-13: 978-3548610719
  • Originaltitel: Los fantasmas
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 2,2 x 18,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 83.385 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Aira gehört zurzeit zu den maßgeblichen Autoren Lateinamerikas.", Frankfurter Allgemeine Zeitung, Katharina Teutsch, 20.11.2012

Über den Autor und weitere Mitwirkende

César Aira, geboren 1949 in Coronel Pringles, hat neben Erzählungen, Essays und Dramen um die dreißig Romane veröffentlicht und gilt als einer der wichtigsten Autoren Argentiniens. César Aira lebt heute in Buenos Aires. Im Herbst 2012 ist der Stipendiat des DAAD in Berlin.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von tillo am 20. Dezember 2012
Format: Taschenbuch
Als kleines Gespenst fuhr ein Buch aus dem ganz dunklen Buchregal, in das die Lampe der Literaturwelt leider viel zu wenig schien, und blieb auf den Fußspitzen stehn, auf einem unmerklich schaukelnden Fußbodenbalken... (sehr frei nach Kafkas "Unglücklichsein")Ich las das Buch, nachdem ich darüber in einem Dossier über argentinische Literatur über den Autor las und es mich weit mehr fesselte als den damaligen Nobelpreisträger Mario Vargas Llosa.

Das Buch ist fantastisch. Die Sprache Airas ist im Grunde sehr einfach, vielleicht sogar etwas gewöhnungsbedürftig reduziert. Davon - und von seinem Schreibdrang und den dutzenden, kleinen Büchern - sollte man sich aber nicht auf die falsche Fährte ziehen lassen, hier sei nur Unterhaltungsliteratur und kurzweilige Fabeln zu erwarten.

Aira ist Schüler von Borges und steht daher etwas unter diesen Vorurteilen, er würde Unterhaltung und Phantastik schaffen. Die kleinen, kafkaesken Miniaturen sind viel mehr. Immer wieder bricht Aira aus, forscht den Traumpfaden und Gespensterwegen der sozialen Umwelt nach, zerlegt - nicht ohne feinen Humor - bis ins kleinste und setzt neu zusammen.

Dringende Kaufempfehlung für alle, die ein wenig mit Gespenstern, Fantasmen, Borges, Kafka und Co umgehen können und wollen. Man wird positiv überrascht und in Airaas Welt gezogen.
Unendlich Schade, dass es erst so wenige Übersetzungen gibt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden