Geschichten aus dem Speisewagen: Unterwegs in Deutschland und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 5,48
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Geschichten aus dem Speisewagen: Unterwegs in Deutschland Gebundene Ausgabe – 18. August 2010


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 8,03 EUR 0,01
1 neu ab EUR 8,03 29 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Scherz Verlag; Auflage: 3 (18. August 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 350215161X
  • ISBN-13: 978-3502151616
  • Größe und/oder Gewicht: 12,8 x 3,7 x 19,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 569.673 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Torsten Körner, geboren 1965 in Oldenburg, studierte Theaterwissenschaft und Germanistik. Nach dem Studium promovierte er mit einer
Arbeit über Heinz Rühmanns Filme der fünfziger Jahre und arbeitet seither als freiberuflicher Autor und Journalist. Der dreifache Vater schreibt Medien- und Fernsehkritiken und ist seit vielen Jahren Juror des angesehenen Grimme-Preises. Unter anderem schrieb er die hochgelobten
Spiegel-Bestseller-Biographien über Heinz Rühmann, Franz Beckenbauer und Götz George. 2010 ist er mit dem Bert-Donnepp-Preis, dem Deutschen Preis für Medienpublizistik, ausgezeichnet worden.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans-Georg Freise am 6. Juli 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Die Idee zu diesem Buch ist einfach klasse: Geschichten sammeln im Speisewagen. Torsten Körner ist ein Menschenfreund. Zuerst fragt man sich, wie es der Autor schafft, den Menschen so nahe zu kommen, aber je länger man in dem Buch liest, desto deutlich wird, dass er nicht nur ein guter Erzähler und Beobachter ist, sondern auch ein einfühlsamer Chronist. Er trifft die Menschen und Situationen zielsicher, er will nicht wehtun, aber er will auch das, was wehtut, festhalten. Packende Geschichten, sensible Porträts. Man kommt sich selbst näher, wenn man dieses Buch liest. Und danach würde man sich gerne einmal selber mit Körner im Speisewagen unterhalten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 8. Juni 2010
Format: Gebundene Ausgabe
"Autos sind was für Solisten. Im Flugzeug schwiegen Sardinen vor sich hin. In der Bahn jedoch findet man Platz (meistens), Geschichten und Menschen." So beginnt Torsten Körners Bericht, wie er sich in den Speisewagen verliebte. Und da die Bahn für den freiberuflichen Autor nicht nur als Verkehrsmittel dient, sondern eine Existenzform ist, erzählt er selbstverständlich auch von Erlebnissen, die ihn aufregten statt anregten. Aber letztlich ist sein Buch eine fast 400 Seiten lange Liebeserklärung an ein Verkehrsmittel, in dem Menschen ihre Lebensgeschichten austauschen. Obwohl sie diesen Raum zunehmend auch dazu benutzen, ihre Arbeiten zu erledigen.

Warum sich wildfremde Menschen ausgerechnet in der Bahn ihre Freuden, Ängste, Probleme und Weltanschauungen anvertrauen, hat sicher auch damit zu tun, dass sie sich nach dem Aussteigen wieder aus den Augen verlieren. Ausnahmen bestätigen die Regel und führen als Liebesgeschichten eine Eigenleben. Aber Thorsten Körner reflektiert auch über andere Voraussetzungen und Hindernisse der menschlichen Kommunikation, während er im Speisewagen sitzend durch Deutschland rast oder bummelt. Denn seine festgehaltenen Beobachtungen reiht er nicht einfach wie in einem schlechten Schüleraufsatz aneinander, sondern verwebt sie geschickt und in geschliffener Sprache in ein Bild der heutigen Gesellschaft.

Wer nie oder nur gelegentlich mit der Bahn fährt und dieses Buch zufällig in die Hand bekommt, wird nach der Lektüre wahrscheinlich öfters auf Schienen reisen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thorsten Wiedau HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 7. Mai 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Einen herzlichen Dank an den Autoren und Journalisten Torsten Körner für die erfrischenden und unprätentiösen Geschichten aus dem Speisewagen. Kurz dachte ich an eine Serie die geplant war es aber niemals gab, Zug um Zug, genauso hatte ich es mir vorgestellt, denn wildfremde Menschen habe ich schon oft auch in Zügen kennen gelernt und sie schütten einem tatsächlich ihr Herz aus, denn man selbst ist ja anonym und sieht sich wohl nie wieder. Im Buch GESCHICHTEN AUS DEM SPEISEWAGEN von Torsten Körner erleben wir hautnah den Geist der Zeit, die Befindlichkeiten der Bevölkerung und mit etwas Humor nehmen wir sogar die Rüpeleien in der ersten Klasse zur Kenntnis.

Mittlerweile selten habe ich ein so einfaches und doch wirkungsvolles Buch zu lesen bekommen. Mit GESCHICHTEN AUS DEM SPEISEWAGEN von Torsten Körner können wir der Bevölkerung ganz nah sein, an ihren Träumen teilhaben und den Manager ganz hautnah in Action erleben, doch auch dem Normalsterblichen, dem Reisenden in der ersten und zweiten Klase kommt man näher. Familienprobleme, Finanzkrise, Beziehungsstreit oder war es doch nur der kleine Seitensprung? Hier scheint alles möglich, hier scheint Deutschland aufzuleben, hier bekommt es Farbe und hier zeigen die Menschen wie sie tatsächlich sind.

Mit jeder Geschichte in GESCHICHTEN AUS DEM SPEISEWAGEN von Torsten Körner muss ich der Deutschen Bahn mehr danken für die Speisewagen, ein sozialer Ort erster Güte und eine Einrichtung die zwar keinen gewinn abwirft doch in dem man den Homo sapiens sapiens studieren kann - oder man unterhält sich einfach mit ihm.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gisela am 6. Oktober 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Als Vielfahrer der Deutschen Bahn, habe ich das Buch auf der Stecke Hamburg-München
genossen. Amüsant und ansprechend, teilweise mit Tiefgang und Melancholie. Sehr
empfehlenswert auch für Bahn-Muffel!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Christoph Müller TOP 500 REZENSENT am 4. Juni 2012
Format: Taschenbuch
Für die einen ist es ein Grauen. Für andere ist es ein Grund, das Ganze zu kultivieren. Dem Unterwegssein hat der Autor und Journalist Torsten Körner mit dem Buch 'Geschichten aus dem Speisewagen nicht nur ein Denkmal gesetzt. Er setzt ein klares Zeichen damit, dass er das Unterwegssein mit einer Form der Reise-Kultur gleichsetzt.
Was zeichnet das Buch 'Geschichten aus dem Speisewagen' aus ? Während das Coverfoto zeigt, wie die Landschaft an demjenigen vorbeifliegt, der aus dem Fenster eines ICE schaut, blickt er mit einer sehr eigenwilligen Brille auf das Alltägliche, das sich an jedem Tag und auf jeder Strecke in einem Speisewagen der Deutschen Bahn AG ereignet. Der Reiz liegt in der Banalität des Geschehenden, so könnte man die Quintessenz dieses Reise-Buchs beschreiben.
Körner begründet, weshalb er das Wagnis eingeht, aus der Perspektive des aufmerksamen Beobachten seine Eindrücke aus einem gewöhnlichen Waggons zu dokumentieren. 'Und dieses Unterwegssein mit Fremden habe ich immer als Abenteuer erlebt, als Eintauchen in eine Fremde, die lästig und unbequem sein konnte, aber viel häufiger spannend, abwechslungsreich, interessant und bereichernd.' Während der Lektüre wünscht man sich immer mal wieder, dass es noch mehr Autoren wie Torsten Körner gibt. Mehr Autoren, die nicht nur einen eigenen Blick auf das scheinbar Alltägliche haben, sondern die Filme auch eindrucksvoll beschreiben können, die auf der Leinwand des Lebens gezeigt werden. Es hat offenbar eine Faszination, im Speisewagen eines Intercity-Zuges oder eines ICEs zu reisen, die sich in anderen Waggons in dieser Weise wohl eher nicht bietet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen